Interview • 13.02.2020

Digitalisiert und automatisiert die eigenen Stärken ausspielen

Oliver Voßhenrich von POS Tuning über die EuroShop 2020 und das Potenzial der Prozessoptimierung

Tagtäglich müssen Einzelhändler sehr viele Entscheidungen am Point of Sale (POS) treffen, sagt der Geschäftsführer von POS Tuning – und erklärt, wie Digitalisierung und Automatisierung dabei helfen, manuellen Aufwand zu minimieren und mehr Zeit für die Kernkompetenzen zu gewinnen.

Mit welchen Lösungen sie dazu beitragen wollen, zeigen POS Tuning und die ausgegründete neoalto GmbH an ihrem Stand auf der EuroShop 2020 vom 16. bis 20. Februar in Düsseldorf.

Ein Mann im Anzug lächelt in die Kamera
Oliver Voßhenrich, Geschäftsführer von POS Tuning
Quelle: POS Tuning

Herr Voßhenrich, Ihre neue Marketingkampagne steht unter dem Titel „Ohne uns geht’s nicht“. Das wirft natürlich die Frage auf: Warum geht’s nicht ohne Sie?

Weil es zukünftig ohne Automatisierung und Digitalisierung im stationären Handel nicht mehr gehen wird. Mit unserer neuen Kampagne möchten wir den Handel und die Industrie darauf aufmerksam machen, welche Potenziale sie durch Automatisierung und Digitalisierung des Point of Sales gewinnen. Und ohne die Lösungen, die POS Tuning anbietet, geht das nicht.

Der stationäre Handel hat gegenüber dem Onlinehandel drei Vorteile: die sofortige Produktverfügbarkeit, das Erleben der Ware mit allen Sinnen und die persönliche Beratung und Betreuung durch Fachpersonal. Und Automatisierung und Digitalisierung helfen, diese Vorteile perfekt auszuspielen.

Welche Vorgänge im stationären Handel brauchen denn Ihrer Meinung nach etwas mehr Aufmerksamkeit?

Bei den vielen Themen, die Handel und Industrie täglich auf dem Zettel haben müssen, kommen einige Themen manchmal etwas kurz:

  • Warenpräsenz: Ist die Ware gut für alle Shopper zu erkennen?
  • Orientierung: Ist die Ware für alle Shopper gut zu finden?
  • Warenzugriff: Ist die Ware für alle Shopper gut zu erreichen?
  • Warenverfügbarkeit: Sind alle Produkte dort verfügbar, wo der Shopper sie auch erwartet?

Das liegt unter anderem daran, dass mehr als 2/3 aller Entscheidungen erst am POS anfallen.

Wie begegnen Sie – POS Tuning und neoalto – dieser Problematik?

Für uns gehören die Automatisierung und die Digitalisierung des POS untrennbar zusammen. Deshalb steht POS Tuning auch – nach wie vor – als zentraler Ansprechpartner für alle unsere Kunden zur Verfügung – auch für die digitalen Themen.

Neoalto fokussiert sich vollständig auf die Entwicklung der notwendigen Sensor-Technologie und der Cloud-Technologien und tritt als Betreiber dieser Technologien auf. Unsere Kunden profitieren also vom Branchen-Knowhow der POS Tuning und von der technischen Expertise der neoalto.

Die EuroShop 2020 ist der erste gemeinsame Messeauftritt von POS Tuning und neoalto seit der Gründung der neoalto GmbH als eigenständige Firma. Wie wird sich das am Messestand widerspiegeln?

Die digitalen Lösungen von neoalto finden sich an vielen Stellen in unseren Messe-Exponaten wieder. Alle Daten fließen in die neoalto Retail Service Cloud, welche wir als eigenständigen Bereich im Zentrum unseres Messestandes vorstellen. Hier werden wir insbesondere zeigen, wie man mit beliebigen, webfähigen Endgeräten von überall auf der Welt den Überblick über die Aktivitäten am POS behält und wie von zentraler Stelle die Prozesse optimiert werden können.

Was können Besucher also an Ihrem gemeinsamen Messestand auf der EuroShop erwarten?

Wir nehmen unsere Kunden dieses Jahr mit auf eine „Zeitreise“ – aber nicht durch die Dekaden, sondern auf eine Reise, bei der wir demonstrieren, mit welchen Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen am POS der Händler mehr Zeit für seinen Kunden gewinnen kann. In unserer Aktivierungszone wird ein Industrie-Schauspieler die Wahrnehmung der Kunden und Mitarbeiter am POS erlebbar machen. 

Durch Automatisierungslösungen realisieren wir eine bessere Sichtbarkeit und Erreichbarkeit der Produkte im Regal und helfen dem Shopper, sich selbstständig besser orientieren zu können. Mit unseren Digitalisierungslösungen von neoalto zeigen wir dann, wie Handel und Industrie eine perfekte Warenverfügbarkeit am POS sicherstellen können und gleichzeitig die Bestände auf ein Mindestmaß reduzieren können. Dadurch lassen sich auch Abschriften reduzieren – insbesondere bei Frischware.

Uns ist dabei ausgesprochen wichtig zu zeigen, dass die Digitalisierung nicht noch ein zusätzliches Thema ist, mit dem sich Handel und Industrie beschäftigen müssen, sondern dass durch die Digitalisierung manueller Aufwand reduziert oder sogar eliminiert werden kann, sodass mehr Zeit für die Kunden bleibt.

Welche Erwartungen haben Sie an die Messe?

Für uns ist die EuroShop DAS Branchenevent schlechthin. Dadurch, dass die Messe nur alle drei Jahre stattfindet, kommen viele internationale und hochkarätige Besucher auf die Messe. Wir erwarten, dass wir neben unseren bestehenden Kunden auch viele neue Interessenten aus der ganzen Welt kennenlernen und mit unseren Lösungen begeistern können.

Mit welchen Herausforderungen müssen sich die Einzelhändler in den nächsten Jahren auseinandersetzen?

Der Handel verändert sich derzeit rasant. Viele stationäre Händler – insbesondere aus den Bereichen Mode und Medien – müssen sich überlegen, wie sie auch morgen noch ein relevanter Kanal für den Shopper bleiben. Und nicht nur im Lebensmittel-Einzelhandel sehen wir einen Trend zu noch mehr Kundennähe, das heißt im Zweifel kleinere Flächen in teuren Innenstadtlagen, wo Flächen­produktivität, Warenverfügbarkeit, Logistik und Kundenbetreuung zur Herausforderung werden.

Stellen Sie sich vor, wir haben das Jahr 2090. Wie sieht das Einkaufen dann aus?

Bedarfsartikel wie Klopapier oder die Kiste Wasser werden ohne mein Zutun angeliefert. Dafür habe ich in meinem Haus entsprechende Sensorik, die selbstständig bestellt und dafür sorgt, dass ich immer alles zu Hause habe. Wir haben attraktive Innenstädte mit individuellen Läden, die sich darauf verstehen, bestimmte Themen zu „kuratieren“. So finde ich zum Beispiel in einem speziellen Laufladen alles rund um das Thema Jogging, inklusive virtueller Jogging-Strecke, auf der ich alle Produkte live ausprobieren kann. Ich bezahle biometrisch, Bargeld gibt es nicht mehr. Und alle sperrigen Dinge werden aus zentralen Lagern innerhalb von wenigen Stunden zu mir nach Hause geliefert – noch bevor ich von meinem Shopping-Trip nach Hause komme.

Und zum Schluss: Gehen Sie selbst gern einkaufen?

Auf jeden Fall! Für mich ist jeder Einkaufstrip Inspiration und Marktforschung zugleich. Ich freue mich immer wieder über coole Konzepte und tolle Gastro-Angebote. Und insbesondere freue ich mich, wenn mir nach der Entnahme eines Produktes aus dem Regal die verbleibenden Produkte – wie von Geisterhand – sanft an die Front des Warenträgers geschoben werden. Denn: Steht die Ware vorn, steht in der Regel ein POS Warenvorschub dahinter.

Interview: Julia Pott

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: „Knowledge4Retail“: Künstliche Intelligenz für den Einzelhandel...
09.12.2019   #Online-Handel #E-Commerce

„Knowledge4Retail“: Künstliche Intelligenz für den Einzelhandel

Webbasierter Wissensdienst für Roboter

Im großen Innovationswettbewerb „Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie hat die Universität Bremen hervorragend ...

Thumbnail-Foto: POS TUNING zieht Messe-Resümee
09.03.2020   #Warenpräsentation #Warenträger

POS TUNING zieht Messe-Resümee

PlusOne und Sensorikdaten ziehen die Besucher an

POS TUNING – der Spezialist für die Warenpräsentation am Point of Sale – zeigte auf der diesjährigen EuroShop in Düsseldorf vom 16.02.-20.02.2020 wie der stationäre Einzelhandel lästige, aber notwendige ...

Thumbnail-Foto: Next Level Point of Sale: Die Neugestaltung des Kunden-Händler-Dialogs...
06.02.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Next Level Point of Sale: Die Neugestaltung des Kunden-Händler-Dialogs

VR Payment auf der EuroShop 2020

Tempora mutantur – und das ziemlich schnell. Stand in den letzten Jahren vor allem der Onlinehandel im Fokus des Brancheninteresses, schiebt sich aktuell der analoge Handel wieder in den Vordergrund. Der Wettbewerb der Vertriebswege führt ...

Thumbnail-Foto: Es bediente Sie: ein Bot
31.03.2020   #Beratung #Kundenbeziehungsmanagement

"Es bediente Sie: ein Bot"

Chatbots und virtuelle KI-Assistenten im Kundenservice

Für die einen gruselig, für die anderen längst fester Bestandteil des Alltags: Chatbots und Sprachassistenten. Sie beantworten selbst die tausendste Frage nach den Öffnungszeiten des nächsten Supermarkts geduldig.Und das ...

Thumbnail-Foto: Effektiv und selbstbestimmt
12.02.2020   #Kassensysteme #Kassen

Effektiv und selbstbestimmt

Gegenwart und Zukunft des Self-Checkout

Personal bestmöglich einsetzen, Kosten senken und dem Kunden bis zur letzten Minute ein reibungsloses Einkaufserlebnis ermöglichen – das möchte jeder Händler bieten. Für Thomas Dibbern, CEO der ALMEX GmbH, liegt die ...

Thumbnail-Foto: Ein starkes Team für den POS
18.12.2019   #POS-Systeme #POS-Software

Ein starkes Team für den POS

Ausgründung der neoalto GmbH

POS TUNING, der Spezialist für die Warenpräsentation am Point of Sale, gibt die Ausgründung der Sparte Digitale Services bekannt. Als neoalto hat sich die im September neu gegründete GmbH bereits seit 2018 am Markt einen Namen ...

Thumbnail-Foto: Sparsam am POS?
30.03.2020   #POS-Systeme #Zahlungssysteme

Sparsam am POS?

Zeit, Energie und Platz sparen – Checkout war gestern, „Multi Device“ ist heute

Mobile oder hybride POS-Systeme liegen voll im Trend der Zeit.Warum Händler auf sie setzen und was bereits alles möglich ist, erklärt Rolf Thomann, CEO der Schweizer 4POS AG.Herr Thomann, was muss ein POS-System heute können?Ein ...

Thumbnail-Foto: Neuheit auf der EuroShop 2020
22.01.2020   #POS-Marketing #Self-Checkout-Systeme

Neuheit auf der EuroShop 2020

LODATA präsentiert Künstliche-Intelligenz-Lösung für Café-Shops und Bäckereien

Neu beim Value Added Reseller LODATA: Die WINTEC Selfpos 10 bietet eine Kombination aus traditionellen Kioskfunktionen und KI-Technologie. Die Artikel – beispielsweise Backwaren – werden über eine spezielle integrierte High ...

Thumbnail-Foto: Keinen Bock auf Papierkram? KI macht‘s!
26.03.2020   #Beratung #stationärer Einzelhandel

Keinen Bock auf Papierkram? KI macht‘s!

Künstliche Intelligenz hilft kleinen und mittelständischen Händlern bei der Buchhaltung

Buchhaltung – Ein Wort das für viele Unternehmer Stress bedeutet. So war das auch für die Köpfe hinter sevDesk. Aus der eigenen Not heraus haben sie eine Software entwickelt, die sich um lästigen Papierkram kümmert. Im ...

Thumbnail-Foto: SB-Lösungen für schnelleren Checkout
01.01.2020   #Kassensysteme #stationärer Einzelhandel

SB-Lösungen für schnelleren Checkout

„Moments that Inspire“: Toshiba zeigt auf der EuroShop stationären und mobilen Self-Service

Für die Zukunft ist der „Frictionless Store“ angesagt, in dem die Kunden ohne Kasse und Scanning einkaufen können. Die Kunden wollen aber nicht warten, bis das überall Realität werden kann. Der Bezahlvorgang soll ...

Anbieter

Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
MAGO S.A.
RUSIEC ALEJA KATOWICKA 119/121
05-830 Nadarzyn
IK-up!
IK-up!
Am Brand 41
55116 Mainz
Maxicard GmbH
Maxicard GmbH
Gewerbering 5
41751 Viersen
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Allgeier Enterprise Services
Allgeier Enterprise Services
Westerbachstr. 32
61476 Kronberg im Taunus
VR Payment GmbH
VR Payment GmbH
Saonestraße 3a
60528 Frankfurt am Main
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich