Interview • 11.05.2020

Kontaktlos? Kanalübergreifend? Kundenfreundlich?

Worauf es beim Bezahlvorgang ankommt

Mann in weißem Hemd und dunklem Sacko
Quelle: Wirecard

Ob im E-Commerce, am Point of Sale oder im Mobile Payment: Der Einkauf muss bezahlt werden. Doch was wünschen sich Kunden an der Kasse? Was bedeutet das für Händler und ist Self-Checkout wirklich schneller als Schlange stehen?

Ein Interview mit Alexander Hahn, Vice President POS Retail Solutions, Wirecard Global Sales GmbH.

Herr Hahn, welche Trends – online wie offline – sehen Sie im Bereich des Bezahlens?

Alexander Hahn: Hier muss man zwischen Konsumenten- und Händler-Perspektive unterscheiden. Zum Konsumenten: Gerade wir Deutschen, wir Europäer lieben unser Bargeld immer noch extrem und auch unsere Liebe zum Plastik ist ungebrochen. Trotzdem kommt Bewegung in unsere Gewohnheiten. Kontaktloses Bezahlen dank der NFC-Funktionalität wird immer beliebter. Das Schöne hierbei: Wir halten unsere Karte oder unser Smartphone ans Bezahlterminal, geben nichts aus der Hand und haben bezahlt. Das gibt dem ganzen Mobile Payment-Segment einen unheimlichen Push.

Auf Händlerseite muss man sehr kundenfokussiert denken. Hier findet langsam ein Umdenken statt, denn der Anspruch der Kunden wandelt sich auch. Oft wird es als wichtiger Service gesehen, wenn die Kassiererin – auch auf der Fläche – beraten kann. Hier läuft es auf ein kanalübergreifendes Inventory-Shop-Management hinaus, in dem das Kassensystem mit dem Produktkatalog des Händlers kombiniert wird – Kasse in der Cloud sozusagen.

Wie wird der Händler von Wirecard in Zeiten der Digitalisierung unterstützt?

Über den Daumen gepeilt, können wir im Bereich E-Commerce, POS und Mobile Payment mehr als 55 Zahlungsarten anbieten. Unser Ziel ist es, dem Händler eine Art Ökosystem zu bieten: International, alles aus einer Hand und über alle Kanäle hinweg – egal ob Dienstleitung oder Produkt. Seit kurzem sind wir auch Karten-Issuer und dürfen selbst Kreditkarten herausgeben. Das heißt, wenn ein Händler eine eigene Kreditkarte mit individuellem Look haben möchte, haben wir bei Wirecard die Möglichkeiten das umzusetzen und die Karte dann an die Kunden des Händlers herauszugeben.

Kontaktloses Bezahlen per Smartphone mit NFC
Quelle: PantherMedia / Ronalds Stikans

Ein Individueller Look ist schön, aber welche Vorteile bringt eine eigene Kreditkarte aus Händlersicht?

Erst einmal praktische für Händler:  Wir sind Principal Member und können Kreditkarten-Akzeptanzen vermitteln. Dabei werden alle gängigen nationalen und internationalen Bezahlstandards bedient – neben Visa- und Mastercard auch American Express, JCB, Diners und UnionPay. Die Händler können auch nachvollziehen, wann und wo die Karte jeweils eingesetzt wird.

Außerdem kann die Karte auch mit einem Loyalty-Programm zur Kundengewinnung und -bindung einhergehen: Punkte sammeln, Coupons einlösen …

Ein Blick in die Zukunft: Wird die herkömmliche Kasse aufgrund der Digitalisierung aus den Geschäften verschwinden?

Das glaube ich nicht. Hier sollte man die Entwicklungen kurz-, mittel- und langfristig betrachten. Kurzfristig wird sich das Konsumentenverhalten nicht so stark ändern. Dafür sind wir einfach, gerade in Europa, recht konservativ – „was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht“, wie man so schön sagt. Mittelfristig sollten Händler allerdings auf alternative Möglichkeiten setzen: Self-Checkout gewinnt an Attraktivität, weil es vermeintlich schneller geht und den Kunden selbst aktiv werden lässt. Das Witzige ist: Es geht eigentlich gar nicht schneller, als das Schlange stehen. Nur dadurch, dass man beschäftigt ist, kommt es einem so vor. Der Spieleeffekt – das eigene Einscannen der Ware – lässt es so erscheinen. Ganz wichtig wird auch das Auschecken in den Abteilungen. Hier gehört dann auch eine Menge Service und Kundenberatung dazu, denn dem Händler bietet sich eine große Chance, den Kunden mit einer volleren Einkaufstüte nachhause zu schicken. Statt ihn 20 Minuten in eine Warteschlange an die Kasse zu stellen, kann man ihm anbieten, das Hemd, das er sich bereits in weiß ausgesucht hat, auch in grau mitzunehmen. Dadurch gewinnt der Handel langfristig an Qualität.

Interview: Katja Laska

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Hochbetrieb im Online-Lebensmitteleinzelhandel durch die Corona-Pandemie...
26.03.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Hochbetrieb im Online-Lebensmitteleinzelhandel durch die Corona-Pandemie

Wie Onlinehändler und Lieferdienste auf das geänderte Nutzerverhalten reagieren

Lange war der Online-Lebensmitteleinzelhandel das Sorgenkind des deutschen E-Commerce. In einigen anderen Ländern waren die Bestellquoten von Lebensmitteln stetig höher als in Deutschland. Verschiedene Initiativen stationärer ...

Thumbnail-Foto: CCVStore – Home of your Apps
01.01.2020   #Mobile Payment #App

CCVStore – Home of your Apps

Wie Android die Paymentbranche revolutioniert

Das Bezahlen mit dem Smartphone wird früher oder später zum Alltag gehören, allein in den Generationen X-Y-Z ist das Smartphone fest im Privat- und Berufsalltag verankert. Nutzt der Konsument sein Smartphone und seine ...

Thumbnail-Foto: EuroShop 2020: Trends im Handel und Kundenwünsche von morgen...
27.02.2020   #Beratung #Kundenzufriedenheit

EuroShop 2020: Trends im Handel und Kundenwünsche von morgen

Ergebnisse einer weltweiten Handelsstudie

Die Kundenwünsche und das Einkaufsverhalten haben sich geändert, der Onlinehandel floriert – und doch sind die Innenstädte voll von kaufbereiten Kunden. Wie sehen die Bedürfnisse der Konsumenten also heute aus? Wie ...

Thumbnail-Foto: Keinen Bock auf Papierkram? KI macht‘s!
26.03.2020   #Beratung #stationärer Einzelhandel

Keinen Bock auf Papierkram? KI macht‘s!

Künstliche Intelligenz hilft kleinen und mittelständischen Händlern bei der Buchhaltung

Buchhaltung – Ein Wort das für viele Unternehmer Stress bedeutet. So war das auch für die Köpfe hinter sevDesk. Aus der eigenen Not heraus haben sie eine Software entwickelt, die sich um lästigen Papierkram kümmert. Im ...

Thumbnail-Foto: Ein starkes Team für den POS
18.12.2019   #POS-Systeme #POS-Software

Ein starkes Team für den POS

Ausgründung der neoalto GmbH

POS TUNING, der Spezialist für die Warenpräsentation am Point of Sale, gibt die Ausgründung der Sparte Digitale Services bekannt. Als neoalto hat sich die im September neu gegründete GmbH bereits seit 2018 am Markt einen Namen ...

Thumbnail-Foto: Modernes Bargeldmanagement an der Bäckertheke...
16.02.2020   #Zahlungssysteme #Cash-Management

Modernes Bargeldmanagement an der Bäckertheke

Glory auf der EuroShop 2020

„Cash Management zentralisiert – alles Services aus der Cloud“ lautet das diesjährige Messemotto von GLORY. Auf der EuroShop präsentiert der Payment-Experte an seinem Stand Lösungen zur automatisierten ...

Thumbnail-Foto: Corona: Wenn die interne Kommunikation vieler Unternehmen auf der Probe...
27.03.2020   #Personalmanagement #App

Corona: Wenn die interne Kommunikation vieler Unternehmen auf der Probe steht

Mit der Mitarbeiter-App IK-up! durch die Krise

Ein Virus hält die Branche in Atem und geht auch an der Wirtschaft nicht spurlos vorbei. Die Corona-Epidemie sorgt für Stornos, Buchungsrückgänge und Verdienstausfälle. Jobs und Unternehmen sind in Gefahr. Mitarbeiter sind ...

Thumbnail-Foto: „Vor der KI ist nach der KI“
24.01.2020   #Online-Handel #E-Commerce

„Vor der KI ist nach der KI“

Das Deutsche Forschungsinstitut für Künstliche Intelligenz arbeitet auch für den Handel

Im alltäglichen Einkaufen ist es vielen nicht bewusst, doch künstliche Intelligenz unterstützt den Handel – online wie offline – häufiger als vermutet. Einer, der mit seinem Institut daran arbeitet ist Prof. Antonio ...

Thumbnail-Foto: POS TUNING zieht Messe-Resümee
09.03.2020   #Warenpräsentation #Warenträger

POS TUNING zieht Messe-Resümee

PlusOne und Sensorikdaten ziehen die Besucher an

POS TUNING – der Spezialist für die Warenpräsentation am Point of Sale – zeigte auf der diesjährigen EuroShop in Düsseldorf vom 16.02.-20.02.2020 wie der stationäre Einzelhandel lästige, aber notwendige ...

Thumbnail-Foto: Entwicklung von Kühlmöbel mit R290
13.12.2019   #Kühlmöbel #Messe-Special EuroShop 2020

Entwicklung von Kühlmöbel mit R290

Frost-trol entwickelt ein Wasserkondensationsprojekt
mit R290 als Kältemittel

Seit 2005 konzentrieren sich die F&E-Aktivitäten von Frost-trol auf die Entwicklung von Kühlmöbeln und die Suche nach Lösungen mit Erdgas: R744, R290 oder R1270. Propan (R290) steht seit jeher im Mittelpunkt unserer ...

Anbieter

IK-up!
IK-up!
Am Brand 41
55116 Mainz
POSIFLEX GmbH
POSIFLEX GmbH
Flinger Broich 203
40235 Düsseldorf
Allgeier Enterprise Services
Allgeier Enterprise Services
Westerbachstr. 32
61476 Kronberg im Taunus
ARNEG S.p.A.
ARNEG S.p.A.
Via Venezia, 58
35010 Marsango di Campo San Martino/PD
VR Payment GmbH
VR Payment GmbH
Saonestraße 3a
60528 Frankfurt am Main
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen