Gastbeitrag • 07.02.2018

Tech-Mania: Technologie muss im Dienst des Menschen stehen

Alles digital – das ist das Credo der Zeit. Wer nicht digitalisiert, verliert.

Janine Seitz
Janine Seitz ist Kulturanthropologin mit dem Schwerpunkt „Einzelhandel“.
Quelle: Zukunftsinstitut/Joppen

Ohne Technologie scheint nichts mehr zu gehen. Zugleich gilt die Digitalisierung als großer Heilsversprecher im Handel: Die einen testen die Grenzen der digitalen Machbarkeit, indem sie dem Kunden so nah wie nur möglich rücken, um bestenfalls schon im Voraus zu wissen, was er wirklich will. Die anderen erhoffen sich durch die neuen digitalen Kanäle mehr Kunden und bessere Umsatzzahlen, um dem schleichenden Niedergang letztendlich doch noch entgegenzuwirken.

Aktuell wird der Handel von neuen Technologie-Trends überrannt, die noch vor ein paar Jahren mehr nach Science-Fiction als nach naher Zukunft klangen:

Voice Commerce: Wir erleben den Markteintritt der Conversational Interfaces wie Amazon Echo und Google Home, die auf Basis von Kundendaten Befehle ausführen, Empfehlungen geben und individuelle Dienstleistungen anbieten. Amazon Echo hat ganz klar das Ziel, auf Zuruf Bestellungen aufzunehmen. Digitale Sprachassistenten sind somit eine attraktive Alternative zum Blick auf den Bildschirm und zum Eintippen von Texten oder sonstigen Befehlen. Der Einsatz von intelligenten Sprachassistenten kann besonders im Customer Service für Händler sinnvoll sein. Kunden nutzen die Sprachsteuerung vor allem, um Informationen zu suchen oder um Musik abzuspielen. Aus diesem Grund sollten alle Händler ihre Online-Präsenz für die Sprachsuche optimieren – Shopping auf Zuruf wird allerdings auch 2018 noch eine Nische sein.

Für den Kundensupport werden Chatbots oder Dialogsysteme immer interessanter, sowohl in der Beratung als auch bei der Suche. Bereits heute werden im Online-Handel Fashionshopper nicht mehr nur von persönlichen Stylisten beraten, sondern von intelligenten Chatbots auf Grundlage von Daten aus der Kaufhistorie. Doch es muss nicht gleich ein smarter Bot sein, der berät: Denn Chatten ist per se eine sehr persönliche Sache – Kommunikation von Mensch zu Mensch – und somit für Händler ein neuer Kanal zum Kunden. Aber Achtung: hier gilt es den richtigen Ton zu treffen, denn Chatten bedeutet Plaudern.

In der Logistik wurde in den vergangenen Jahren viel experimentiert und es wurden erste Pilotprojekte mit dem Einsatz von Drohnen und Lieferrobotern auf den Weg gebracht. Denn mit dem stetig wachsenden E-Commerce wird die letzte Meile zur Herausforderung. Doch sowohl autonome Fahrzeuge als auch kleine Transportroboter stecken aktuell noch in der Testphase. Vor allem die komplexen Verkehrssituationen in den Städten stellen noch große Herausforderungen für die Self-Driving-Delivery dar. Eine schnelle und alltagstaugliche Lösung ist hier noch nicht in Sicht – für die City-Logistik sind E-Fahrzeuge (auch Lasten-E-Bikes) die vielversprechendere Alternative. Wahrscheinlicher ist der Einsatz von selbststeuernden Auslieferungsfahrzeugen in ländlichen Regionen.

Auch der Roboter, der im Laden den Verkäufer ersetzt, ist noch Zukunftsmusik. Doch die Robotertechnologie wird künftig nicht mehr nur im Lager, sondern auch im Store eingesetzt werden. Auf großen Flächen können selbststeuernde Roboter falsch einsortierte Waren an ihren Platz im Regal zurückbringen und die Inventur übernehmen. Im Kundenservice am PoS können sie über ein Display die Suche nach bestimmten Produkten ermöglichen und den Kunden dorthin führen, wo sich der gesuchte Artikel befindet. Zudem eignen sie sich als intelligente Einkaufswagen zum Warentransport. Sinn macht Robotertechnologie vor allem in großen Stores, um den Mitarbeitern mehr Spielraum für die individuelle Kundenberatung zu ermöglichen.

Die Blockchain ist aktuell wohl das meist gehypte Thema und zugleich eine Technologie, die so komplex ist, dass sie nur von wenigen Menschen, die sich nicht mit IT auseinandersetzen, verstanden wird. Vereinfacht kann man sie als dezentrale Datenbank für die Buchführung beschreiben, bei der nicht geschummelt werden kann, da Transaktionen absolut transparent durchgeführt werden. Im Einzelhandel liegen die größten Potenziale der Blockchain im Supply-Chain-Management: um die Lebensmittelsicherheit zu überwachen, indem beispielsweise die Unterbrechung der Kühlkette gemeldet wird, um der Fälschung von Waren vorzubeugen oder um klar nachvollziehen zu können, woher Produkte und ihre Ausgangsmaterialien zum Beispiel Textilien stammen. Erste Experimente sind im Gange, bis sich dies allerdings umfangreicher realisieren lässt, werden noch einige Jahre vergehen.

Was bei all diesem Technologie-Enthusiasmus im Handel nicht vergessen werden darf: dass Technologie im Dienst der Menschen stehen muss. Erfolgreich sind künftig jene Unternehmen, die die Technologie gezielt nutzen, um tatsächlich den Menschen zu erreichen. Denn eines ist klar: auch der technologisch-unterstützte Retail der Zukunft bleibt menschlich.

Autor: Janine Seitz, Zukunftsinstitut

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Arbeitszeiterfassung richtig umsetzen – das ist zu beachten...
03.04.2024   #Smartphone #Softwareapplikationen

Arbeitszeiterfassung richtig umsetzen – das ist zu beachten

Ein Blick in die rechtlichen Vorgaben

Im Jahr 2022 hat das Bundesarbeitsgericht auf der Grundlage eines bereits 2019 ergangenen ...

Thumbnail-Foto: Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM...
26.01.2024   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM

Intelligente, zuverlässige Vernetzung für Filialstrukturen.

Der stationäre Handel steht vor großen Herausforderungen im Wettbewerb mit technologiegetriebenen Online-Unternehmen ...

Thumbnail-Foto: iXtenso testet: REWE Pick&Go
13.03.2024   #App #Self-Checkout-Systeme

iXtenso testet: REWE Pick&Go

Neuer Testmarkt in Düsseldorf – überzeugt das Konzept?

REWE ist mit seinem Pick&Go-Konzept (testweise) in Düsseldorf an den Start gegangen. Wir haben den Store getestet!

Thumbnail-Foto: Erfolgsfaktor Payment: Mehr als nur bezahlen
15.01.2024   #Tech in Retail #Zahlungssysteme

Erfolgsfaktor Payment: Mehr als nur bezahlen

Rückblick ins Jahr 1994: Datenbanken und ERP-Systeme, erste kommerzielle Websites, Mobiltelefone mit Farbdisplay, CD-ROMs, die Programmiersprache Java ...

Thumbnail-Foto: Frag den Bot: Generative KI im Handel
02.01.2024   #Tech in Retail #Lebensmitteleinzelhandel

Frag den Bot: Generative KI im Handel

Revolution im Handel: Die Ära der generativen KI und KI-Bots

Sie können Daten analysieren, Produkte betexten, Kundenfragen beantworten oder Code schreiben...

Thumbnail-Foto: Toshiba zeigt auf der EuroCIS Lösungen, die die Einzelhändler in die...
27.02.2024   #Tech in Retail

Toshiba zeigt auf der EuroCIS Lösungen, die die Einzelhändler in die Lage versetzen, über sich hinaus zu wachsen

Die Besucher werden flexible und sichere SB-Lösungen, KI-fähige intelligente Services sowie Software-Lösungen für Unified Shopping kennenlernen

Auf der EuroCIS 2024 zeigt Toshiba Global Commerce Solutions unter dem Motto “Create Beyond what’s Possible” sein innovatives Lösungsportfolio ...

Thumbnail-Foto: KI-Unterstützung für den zunehmenden Online-Handel...
22.01.2024   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

KI-Unterstützung für den zunehmenden Online-Handel

Wie CALIDA mit TIA A3 die Absatzplanung erfolgreich dezentralisiert hat

Die Absatzplanung bei CALIDA, einem traditionsreichen Schweizer Wäschehersteller, ist durch den zunehmenden Onlinehandel in den vergangenen Jahren noch komplexer geworden ...

Thumbnail-Foto: EuroCIS Deutschland ist die nächste Station für ITLs Lösungen zur...
13.02.2024   #Tech in Retail #Künstliche Intelligenz

EuroCIS Deutschland ist die nächste Station für ITLs Lösungen zur Bargeldbearbeitung und Altersverifikation

Innovative Technology Ltd (ITL) wird gemeinsam mit Einzelhandelsanbietern und Branchenexperten auf der "EuroShop 2024 - der führenden Fachmesse für Einzelhandelstechnologie" vertreten sein, die in Düsseldorf ...

Thumbnail-Foto: Klimaschonendes Energiekonzept im Mixed-Use Gebäude:...
03.01.2024   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Klimaschonendes Energiekonzept im Mixed-Use Gebäude:

Zukunftsfitter SPAR in der Vollbadgasse

Der neue SPAR-Supermarkt in der Vollbadgasse im 17. Bezirk bietet nicht nur ein topmodernes, urbanes Sortiment, ...

Thumbnail-Foto: Extenda Retail:  KI-gestützte Self Service Loss Prevention Lösung auf...
22.02.2024   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Extenda Retail: KI-gestützte Self Service Loss Prevention Lösung auf EuroCIS

Nach starker Akzeptanz in den nordischen Ländern und den Benelux-Staaten setzt Extenda Retail seine Kampagne gegen Warenschwund mit der Einführung seiner SSLP-Lösung in Deutschland fort ...

Anbieter

GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Extenda Retail Ab
Extenda Retail Ab
Gustav III:s Boulevard 50A
169 73 Solna
VusionGroup SA
VusionGroup SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Innovative Technology Ltd.
Innovative Technology Ltd.
Innovative Business Park
OL1 4EQ Oldham
REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
Antonius-Raab-Straße 19
34123 Kassel