Firmennachricht • 11.02.2021

Visual Merchandising: Einkaufswelten inszenieren mit perfekter Umsetzung

Detailgenaue Überprüfung mit Foto-Feedback

Foto: Visual Merchandising: Einkaufswelten inszenieren mit perfekter Umsetzung...
Quelle: Reflexis / iStock

Visual Merchandising? Wahrscheinlich denken die meisten dabei zunächst an Schaufenstergestaltung und Dekoration. Dass jedoch im Einzelhandel die gesamte Fläche – mit allen Regalplätzen und Produkten – zur Planung des Visual Merchandising gehört, ist vielen nicht bewusst.

Das Thema ist also von wesentlicher Bedeutung für den Einzelhandel, zumal Einzelhändler an dieser Stelle an der so wichtigen Kosten- und Umsatzschraube drehen können. So lassen sich auf der Seite des Aufwands beispielsweise durch effektivere Aufgabenumsetzung in der Filiale Effizienzsteigerungen im Visual Merchandising erzielen, die sich wiederum positiv auf das Einkaufserlebnis der Kunden auswirken und damit den Umsatz verbessern.

Anbieter
Logo: Reflexis Systems GmbH

Reflexis Systems GmbH

Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
Deutschland
Foto: Visual Merchandising: Einkaufswelten inszenieren mit perfekter Umsetzung...
Quelle: Reflexis / iStock

1. Die Aufmerksamkeit der Kunden gewinnen

Wie gewinnen Einzelhändler die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden? Visual Merchandising – also optische und akustische Reize zu setzen – lautet das Patentrezept. Denn die Aufmerksamkeit ist ein knappes und begehrtes Gut. Starke Marken umwerben deshalb die Kunden mit ihrer Inszenierung. Doch welche Werbebotschaften kommen an? Und wie können Sie sicherstellen, dass die Werbung in Ihrer Filiale optimal in Szene gesetzt wird? Visual Merchandising spielt hier eine immer wichtigere Rolle.

2. Warum Regalplatzierung den Kauf beeinflusst

Zum Visual Merchandising gehört es, Produkte so aufzustellen, dass sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Kunden wecken. Das geschieht beispielsweise durch die Dekoration von Schaufenstern und die Gestaltung des Eingangsbereiches in Supermärkten. Dort stehen häufig Aktionswaren, die Kaufimpulse auslösen sollen, obwohl sie nicht zu den täglich notwendigen Waren gehören.

Auch die Sortimentsgestaltung in den Regalen ist Bestandteil des Gesamtkonzepts. Höherwertige Artikel oder Markenprodukte werden auf Augenhöhe der Kunden und in der Griffzone platziert, günstigere Artikel werden in unteren Bereichen des Regals aufgestellt.

Einzelhändler gestalten durch die Dekoration mit thematisch stimmigem Zubehör, jahreszeitlichen Aufbauten und Displays einen attraktiven Point of Sale, der das Einkaufserlebnis wesentlich verbessert. Das Ziel ist es, Emotionen und daraus resultierende Kaufbereitschaft zu wecken. Jeder kennt saisonale und stimmungsvolle Warenpräsentation mit farbenfrohen Dekorationen zum Beispiel zur Osterzeit.

3. Auf die Nutzung der Fläche kommt es an 

Visual Merchandising ist deshalb so wichtig, weil die effektive Nutzung der physischen Fläche für den Erfolg jedes Einzelhändlers von essenzieller Bedeutung ist. Jeder Quadratmeter Fläche verursacht Kosten: Die Produkte stehen auf der Fläche und die Kunden betreten und durchlaufen die Fläche, bevor sie – im Idealfall – einen Kauf tätigen.

Damit die Planung der Verkaufsfläche und die Frage, welche Produktpräsentationen wohin gehören, nicht dem Zufall überlassen bleibt, helfen Planogramme Einzelhändlern dabei, die Nutzung ihrer Flächen zu planen. Auf dieser Basis können sie auch Daten sammeln, mit denen sie intelligentere Visual-Merchandising-Entscheidungen treffen können, um den Umsatz im Laden zu steigern.

4. Was ist ein Planogramm?

Planogramme sind detaillierte Zeichnungen eines Ladenlayouts mit besonderem Augenmerk auf der Produktplatzierung. Als schematischer Plan zeigen sie, wie eine umsatzförderliche Präsentation von Waren in einem Geschäft aussieht.

Ein solcher Regalplatzplan oder Raumplan ist jedoch nicht nur eine visuelle Darstellung der Gänge, Auslagen und Warenpräsentation eines Geschäfts, sondern definiert exakt, wo bestimmte Produkte platziert sind – also das genaue Regal und die Position, in dem ein Artikel aufbewahrt wird.

Besonders nützlich ist ein Planogramm für große Einzelhändler oder Lebensmittelgeschäfte, die viele Produkte (und Produktkategorien) von einer Vielzahl von Lieferanten führen und viel Platz zu füllen haben. Die Verwendung von Planogrammen für die Planung des Ladenlayouts hat zwei große Vorteile: die Maximierung des Umsatzes und die Platzoptimierung.

5. Wie Foto-Feedback Sie bei der Umsetzung unterstützt 

Industrie und Handel betreiben viel Aufwand beim Markenaufbau, bei Verkaufsaktionen und Promotionen. Denn kundenzentrierte Aktionen in der Filiale wirken sich positiv auf den Mehrabsatz aus. Umgekehrt gilt: Wenn Visual Merchandising und Promotionen nicht optimal umgesetzt werden, schmälert das den Gewinn.

Mit Q-Visual von Reflexis können Sie Ihr Visual Merchandising in Echtzeit mit Fotos Ihrer Flächen abgleichen. Hierzu müssen die Mitarbeiter nur ein Foto von den betreffenden Produkten in Ihrer Filiale aufnehmen und dieses an Ihre zuständige Abteilung, zum Beispiel Marketing, senden. Die Abteilung kann dann unmittelbar Feedback geben.

Zum Beispiel hat eine Filiale die Aufgabe, im Frühling einen Aufsteller zu platzieren. Nachdem ein Mitarbeiter das Display aufgestellt hat, macht er davon Fotos mit dem Smartphone und sendet diese an die Marketingabteilung. Das Marketing kann das Foto ansehen und direkt in dem Foto arbeiten, indem Anmerkungen auf dem Foto gemacht werden. Marketingmitarbeiter können Textanmerkungen schreiben und das Foto an die Filiale zurücksenden. So ist ein Austausch ohne Reibungsverluste möglich. Einerseits ist die präzise Umsetzung gewährleistet und zweitens ist ein einfacher Feedback-Prozess per Foto möglich.

Darüber hinaus lassen sich die Fotos von Aufbauten auch für die Kommunikation mit den Lieferanten nutzen. Hier kann schnell ein Nachweis geliefert werden, wie die Umsetzung erfolgt ist. So lassen sich Unterlagen für Werbekostenzuschüsse leicht beibringen.

Visual Merchandising kann ein aufwändiger Prozess sein, der sich dann erst richtig auszahlt, wenn die Umsetzung entsprechend effektiv ausgeführt wird. Eine Optimierung des Workflows soll daher den eingesetzten Budget- und Zeitaufwand insgesamt verbessern. Das gelingt nachweislich mit dem Real Time Task Manager von Reflexis: Im Alltag ist in den meisten Einzelhandelsgeschäften eine Aufgabenumsetzung von circa 70 % üblich. Die Informationsflut, die diversen nicht vernetzten Systeme, erschweren die Kommunikation. Durch den Einsatz der Aufgabenumsetzungslösung von Reflexis steigert sich die Quote der Aufgabenumsetzung auf 95 %.

Mit Foto-Feedback ist es sehr einfach, die Umsetzung von Promotionen, Fensteraufbau und Compliance zu prüfen. Möchten Sie mehr erfahren? Machen Sie eine Kaffeepause mit Reflexis und besuchen Sie am 25. Februar 2021 das kostenlose Webinar: Wie Fotofeedback Visual-Merchandising-Aktionen sicherstellt

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: SALTO Neo Zylinder für Schlüsselschalter und Rohrtresore...
31.10.2023   #stationärer Einzelhandel #Sicherheit

SALTO Neo Zylinder für Schlüsselschalter und Rohrtresore

Mit zwei neuen Modellen des SALTO Neo erweitert SALTO das Einsatzspektrum seiner elektronischen Zylinder

Neu sind empfindliche Schlüsselschalter sowie z.B. Schlüsseldepots und Rohrtresore. Der SALTO Neo Zylinder E7 mit gefederter Rückstellung des Schließbarts ist ein elektronischer Halbzylinder mit Europrofil, der speziell für ...

Thumbnail-Foto: EuroCIS 2024: Go beyond today!
16.10.2023   #Handel #Tech in Retail

EuroCIS 2024: Go beyond today!

Vom 27. bis 29. Februar 2024 trifft sich in Düsseldorf das Who is Who der Retail Technology Branche Europas

Go beyond today! Die EuroCIS zeigt Ende Februar wieder Lösungen und Produkte für den Handel der Zukunft @Messe DüsseldorfEnde Februar werden auf der EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, wieder zahlreiche Unternehmen ...

Thumbnail-Foto: Klimaschonendes Energiekonzept im Mixed-Use Gebäude:...
03.01.2024   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Klimaschonendes Energiekonzept im Mixed-Use Gebäude:

Zukunftsfitter SPAR in der Vollbadgasse

Der neue SPAR-Supermarkt in der Vollbadgasse im 17. Bezirk bietet nicht nur ein topmodernes, urbanes Sortiment, ...

Thumbnail-Foto: Neuer elektronischer Kurzbeschlag XS4 Mini Metal von SALTO...
04.10.2023   #stationärer Einzelhandel #Sicherheit

Neuer elektronischer Kurzbeschlag XS4 Mini Metal von SALTO

SALTO Systems erweitert seine Serie elektronischer Kurzbeschläge mit dem XS4 Mini Metal um ein neues Design mit Metallgehäuse.

Der Beschlag ist einfach zu installieren, elegant, robust und mit modernster Zutrittstechnologie ausgestattet. Das neue Modell macht es leichter denn je, von teuren, unsicheren und unflexiblen mechanischen Schließsystemen auf ...

Thumbnail-Foto: In der Filiale kocht das Chaos? Hier kommt das rettende Rezept!...
27.09.2023   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

In der Filiale kocht das Chaos? Hier kommt das rettende Rezept!

Review zum Webtalk "retail salsa": mit modernem Tool und klarer Strategie zum optimalen Taskmanagement

Am 26.09.2023 war es mal wieder soweit: iXtenso und EuroShop öffneten den Topf der „retail salsa“. Dieses Mal stand das Thema Task Management im Fokus. Denn im Einzelhandel, wie in einer gut funktionierenden Küche, ist es ...

Thumbnail-Foto: Wie schützen VPNs Ihre Online-Privatsphäre?...
15.11.2023   #Onlineplattform #IT-Sicherheit

Wie schützen VPNs Ihre Online-Privatsphäre?

Die rasante Expansion des digitalen Raums bringt sowohl Bequemlichkeit als auch Risiken ...

Thumbnail-Foto: REWE Group fit für digitale Transformation
27.11.2023   #stationärer Einzelhandel #App

REWE Group fit für digitale Transformation

Digitales Wachstum der REWE Group: Kunden-WLAN und Multiprovider SD-WAN Standortvernetzung der ersten Generation

Die REWE Group ist fit für die digitale Transformation. Smart Shopping und mobiles Bezahlen, E-Commerce und Onlinehandel sind schnell wachsende Servicesegmente. Die REWE Group ist darauf vorbereitet. Mit einer zukunftssicheren ...

Thumbnail-Foto: Werden Einkaufszentren ihr eigenes privates 5G Netz haben?...
07.09.2023   #Digitalisierung #Tech in Retail

Werden Einkaufszentren ihr eigenes privates 5G Netz haben?

Das Internet ist unser steter Begleiter geworden. Wer aus dem Haus geht, hat automatisch das Handy mit dabei. Ohne sie fühlen sich viele schon nackt und unvollständig, so stark ist die neue Technologie in unseren Alltag integriert. Mit ...

Thumbnail-Foto: In Europa einzigartig und daher ausgezeichnet...
13.12.2023   #Digitalisierung #Tech in Retail

In Europa einzigartig und daher ausgezeichnet

SPAR Österreich gewinnt mit Innovationsprojekt "Obst und Gemüse 3 Tage frischer" den „Future of European Commerce Award“

In der Kategorie Digitalisierung hat SPAR Österreich den, erstmals von EuroCommerce verliehenen, „Future of European Commerce Award“ gewonnen ...

Thumbnail-Foto: ALDI treibt Recycling voran: Discounter testet Produktverpackungen mit...
07.12.2023   #Tech in Retail #Verpackungen

ALDI treibt Recycling voran: Discounter testet Produktverpackungen mit digitalen Wasserzeichen

ALDI engagiert sich für eine verbesserte Trennung von Kunststoffverpackungen ...

Anbieter

Verisure Deutschland GmbH
Verisure Deutschland GmbH
Balcke-Dürr-Allee 2
40882 Ratingen
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund
m3connect GmbH
m3connect GmbH
Pascalstraße 18
52076 Aachen
POSBOX GmbH
POSBOX GmbH
Süchtelner Str. 16
41066 Mönchengladbach
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich