Interview • 09.01.2023

Wenn sich der Wocheneinkauf fast von selbst bis vor die Haustür liefert

LOXO präsentiert Europas erstes autonomes Lieferfahrzeug für die Last Mile Delivery

Personalmangel und Prozesse mit Optimierungspotential im Einzelhandel? LOXO schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe und entlässt schon zu Beginn dieses Jahres das brandneue LOXO Alpha zunächst auf die Straßen der Schweiz: eine innovative Antwort auf den dynamisch wachsenden Online-Markt.

LOXO Alpha soll nichts Geringeres erreichen als den E-Commerce zu revolutionieren und möchte heutigen Herausforderungen wie geringen Margen, hohen Lieferkosten oder Fahrer*innenmangel etwas entgegensetzen. Wir haben bei Lara Amini, Co-Gründerin von LOXO, nachgefragt, wie konkret die nächsten Schritte für interessierte Einzelhändler*innen nach Marktstart aussehen und wie sie allgemeiner Skepsis gegenüber autonomen Fahrzeugen begegnet.

Lara Amini gemeinsam mit ihren Mitgründern Amin Amini und Claudio Panizza beim...
Lara Amini (Mitte) gemeinsam mit ihren Mitgründern Amin Amini (rechts) und Claudio Panizza (links) beim LOXO-Launch im Dezember 2022. Lara Amini blickt auf eine langjährige Karriere als Ingenieurin zurück und ist seit letztem Jahr in der Geschäftsführung von LOXO tätig.
Quelle: LOXO AG

Lara, LOXO Alpha kommt schon im Frühling 2023 auf den Markt und ist sofort einsatzbereit. Wie steht es um die Software – Können Einzelhändler*innen auch gleich mit der Bearbeitung von Bestellungen loslegen?

LOXO hat ein Backend API entwickelt, um die Integration mit dem Kund*innen-Frontend, zum Beispiel einem Onlineshop, einfach und unkompliziert zu garantieren. Unsere Software übernimmt das Flottenmanagement, also die intelligente und effiziente Routen-Berechnung der einzelnen Bestellungen. Das heißt, es wird ermittelt, welche Kund*innen wann und wo kombiniert beliefert werden müssen. Die Software übernimmt zudem die Zuordnung der einzelnen Bestellungen in die richtigen Fächer des Fahrzeugs sowie die Benachrichtigung der Kund*innen bei Eintreffen des Fahrzeugs. Mittels eines personalisierten Codes kann die jeweilige Bestellung dann aus dem Fahrzeug geholt werden.

Wie sieht es am anderen Ende aus – Gibt es eine spezielle App für die Kund*innen oder integrieren die Einzelhändler*innen LOXO in ihre eigenen Apps?

Die Kund*innen verwenden wie gehabt die App ihres Einzelhändlers, können aber nun über flexiblere Lieferungsmodelle bestimmen. Sie können jetzt beispielsweise eine Lieferung auf eine bestimmte Uhrzeit am Tag ansetzen.

Inwiefern grenzt sich LOXO zu den in den letzten Jahren aufgekommenen Lebensmittel-Lieferdiensten ab, die hauptsächlich mit dem Fahrrad ausliefern?

Ein*e Fahrradkurier*in kann 1 bis 2 Bestellungen liefern, aber im „Scale“ ist dies nicht mehr möglich. Einfach gesagt, fehlt den Fahrradkurier*innen die Skalierbarkeit. Wir sprechen bereits heute von Fahrer*innenmangel und zu hohen operationellen Kosten bei Lieferfahrzeugen. Für Fahrräder, bei denen nur Einzellieferungen möglich sind, sehe ich ein Problem in der Wirtschaftlichkeit und Expansionsfähigkeit dieser Lösung. Trotzdem denke ich, dass bei Fahrradkurier*innen, besonders in der Essenslieferung, weiterhin großer Bedarf besteht.

LOXO wird den Lebensmittel-Lieferdienst revolutionieren, indem wir Skalierbarkeit, Flexibilität und Profitabilität ermöglichen. Zudem wird durch LOXO, respektive durch autonome Fahrzeuge generell, die Möglichkeit von der „geteilten Lieferung“ Realität: Kund*innen können geteilt liefern lassen und dadurch zusammen CO2 sparen. Im Weiteren ist das geteilte Liefern auch etwas, was die Einzelhändler*innen anspricht: Wenn sie gemeinsame Liefermedien nutzen, sparen sie weitere Kosten und Unmengen an CO2.

Eine Person bedient den Touchscreen am LOXO Alpha.
Ausgestattet mit einem Touchscreen ist die Bedienung für Kund*innen intuitiv und schnell erledigt. Die Entnahme der bestellten Ware aus dem richtigen Fach erfolgt somit kontaktlos und besonders bequem.
Quelle: LOXO AG

Heutzutage sind auf den öffentlichen Straßen kaum bis keine autonomen Fahrzeuge unterwegs. Viele haben Zweifel an der Technologie und ihrer Sicherheit. Wie gewährleistet LOXO ein zuverlässiges Fahren?

Vermutlich ist das Wort „autonom“ das, was Ängste auslöst und der bessere Ausdruck wäre wohl „unbemannt“. Zweifel und Ängste in Bezug auf neue Technologien gab es schon immer und wird es immer geben. Autonome Fahrzeuge sind eine dieser neuen Technologien und sie ist gerade erst dabei, sich in unsere Gesellschaft einzufügen. Wir sehen noch wenige auf öffentlichen Straßen, was nicht heißt, dass die Technologie nicht bereit wäre. Aber die notwendigen rechtlichen Grundlagen müssen Schritt für Schritt erarbeitet und umgesetzt werden.

Sicherheit ist selbstredend – Bei LOXO haben wir dafür neben der Automatisation auch eine Operationszentrale entwickelt (Deblockieren und Überwachung), wir nennen es „human in the loop“. Der Mensch wird auch bei autonomen Fahrzeugen nicht vollständig er-, sondern anders eingesetzt, und zwar so, dass die Sicherheit und Zuverlässigkeit sogar verbessert werden und zugleich eine gesunde Marktentwicklung ohne Arbeitsplatzreduktion stattfinden kann.

Was würdest du jemandem antworten, der Sorge vor einem veränderten Umgang und Zusammenwirken auf der Straße oder im Stadtbild hat?

LOXO Alpha fährt mit einer maximalen Geschwindigkeit von 30 km/h und fügt sich damit in die durchschnittliche Stadtgeschwindigkeit ein. Ferner erkennt ein autonomes Fahrzeug überraschende Veränderungen im Straßengeschehen in ein paar Millisekunden und das 360° rund ums Fahrzeug herum ohne tote Winkel. Wenn nötig, leitet es einen Stopp oder sogar einen Notstopp ein.

Ganz abgesehen von technologischen und wirtschaftlichen Argumenten würde ich jedoch Skeptiker*innen empfehlen, sich zu überlegen, wie sie sich persönlich die Stadt der Zukunft vorstellen und ob sie sich nicht auch weniger Verkehr in Stadtzentren und mehr Zeit für Familie und Freund*innen wünschen. Dann ist ein autonomes Lieferfahrzeug, das nachhaltig, „on-demand“ und mit einem „human-in-the-loop“ liefern kann, sicher eine Lösung. Ich bin der Überzeugung, dass autonome Fahrzeuge wie LOXO Alpha ihre Vorteile und Sicherheit mit der Zeit selbst beweisen und sich die Bedenken dadurch ebenfalls legen werden.

Interview: Nastassja Lotz

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Transgourmet startet Vorreiterprojekt Grüne Logistik...
14.10.2022   #Nachhaltigkeit #Lebensmitteleinzelhandel

Transgourmet startet Vorreiterprojekt Grüne Logistik

Erster Lebensmittelgroßhändler mit klimaneutraler Belieferung

Als einer der größten Vollversorgerspezialisten für die deutschlandweite Belieferung von Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung setzt Transgourmet Deutschland seit dem 1. Oktober 2022 das Projekt Grüne Logistik bei der ...

Thumbnail-Foto: SPAR Kroatien investiert mehr als 100 Mio. Euro in neues Zentrallager...
08.11.2022   #Lebensmitteleinzelhandel #Logistik

SPAR Kroatien investiert mehr als 100 Mio. Euro in neues Zentrallager

SPAR Österreich-Gruppe weiter auf Expansionskurs in Mitteleuropa

Der Bau des größten SPAR-Logistikzentrums in Kroatien hat in Donja Zdenčina begonnen. Auf einer Fläche von 410.000 Quadratmetern entsteht das neue Zentrallager mit mehr als 75.000 Quadratmetern. Im Endausbau wird das neue ...

Thumbnail-Foto: „Wolt Drive“: Finnischer Lieferdienst stellt seine Flotte jetzt allen...
21.11.2022   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

„Wolt Drive“: Finnischer Lieferdienst stellt seine Flotte jetzt allen Händlern zur Verfügung

Interview: Wolt bietet lokalen Händler*innen neue Möglichkeiten, um mit dem Onlinehandel Schritt zu halten

Nicht erst seit der Pandemie dominiert der Onlinehandel die Branche. Vor allem junge Menschen, aber zunehmend auch ältere Personen nutzen das Web, um ihre Einkäufe zu erledigen. Davon profitieren in erster Linie die marktbeherrschenden ...

Thumbnail-Foto: Neues Weißbuch Nachhaltigkeit räumt mit Mythen über den E-Commerce auf...
08.09.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Neues Weißbuch Nachhaltigkeit räumt mit Mythen über den E-Commerce auf

Klimaschutz, Green Nudging, Sachspenden und viele weitere nachhaltige Ansätze

Die öffentliche Diskussion um die Nachhaltigkeit des E-Commerce wird oft mit Vorurteilen geführt. Um die Diskussion auf eine sachliche Grundlage zu stellen, veröffentlicht der bevh nun eine aktualisierte Edition seines ...

Thumbnail-Foto: Länder fordern mehr Unterstützung bei nationaler Hafenstrategie...
21.11.2022   #Digitalisierung #Logistik

Länder fordern mehr Unterstützung bei nationaler Hafenstrategie

Konferenz der Wirtschafts- und Verkehrsminister*innen der Küstenländer in Hamburg fordert mehr finanzielles Engagement des Bundes bei den Seehäfen

Norddeutsche Länder fordern mehr finanzielles Engagement des Bundes bei den norddeutschen Seehäfen und eine starke Berücksichtigung der Länderinteressen bei der Entstehung der Nationalen Hafenstrategie. Die Senator*innen und ...

Thumbnail-Foto: dm rollt Abholstationen aus
02.08.2022   #Omnichannel #Service

dm rollt Abholstationen aus

Bis zu 700 dm-Märkte erhalten den neuen Service

Ab sofort haben Kundinnen und Kunden in vielen dm-Märkten die Möglichkeit, ihre Onlinebestellungen unkompliziert an einer dm-Abholstation abzuholen.Mit den Abholstationen werden die bestehenden Omnichannel-Services von dm ideal ...

Thumbnail-Foto: Amazon investiert in die Elektrifizierung des europäischen...
11.10.2022   #Online-Handel #Nachhaltigkeit

Amazon investiert in die Elektrifizierung des europäischen Transportnetzes

Mehr als 1 Milliarde Euro für neue Elektrofahrzeuge, Micro Hubs und den Aufbau einer öffentlichen Ladeinfrastruktur

Amazon hat heute angekündigt, in den nächsten fünf Jahren mehr als 1 Milliarde Euro in die weitere Elektrifizierung und Dekarbonisierung des eigenen Transportnetzes in Europa zu investieren, um Pakete nachhaltiger an Kund*innen ...

Thumbnail-Foto: Ballenpressen mit dem AutoLoadBaler
02.11.2022   #Tech in Retail #Lebensmitteleinzelhandel

Ballenpressen mit dem AutoLoadBaler

Einfacher Prozess macht Entsorgung von Kartons zum Kinderspiel

Wohin mit den vielen Kartonverpackungen, die täglich in einem Supermarkt anfallen? Es sind hunderte von Kartonagen verschiedenster Größe, die jeden Tag ankommen und auch wieder entsorgt werden müssen. Der immense Arbeitsaufwand, ...

Thumbnail-Foto: retail trends 2/2022: Schwerpunkt Logistik
23.11.2022   #Handel #Digitalisierung

retail trends 2/2022: Schwerpunkt "Logistik"

Die aktuelle Ausgabe mit Tipps, Ideen und Trends aus der und für die Retail Technology-Branche

In unserer aktuellen retail trends erfahrt ihr wieder, was in der Branche gerade angesagt ist: Wir berichten über neueste Omnichannel- und Digitalisierungsstrategien, branchenübergreifende Einsatzmöglichkeiten für ...

Thumbnail-Foto: E-Commerce boomt: Think bigger!
29.09.2022   #Online-Handel #E-Commerce

E-Commerce boomt: Think bigger!

GEL Express Logistik GmbH hilft bei schneller und zuverlässiger Zustellung

Viele Shopbetreiber wollen daher ihr Angebot ausweiten – selten waren die Bedingungen dafür so günstig wie heute. Nach fast 15 Prozent Wachstum von 2019 auf 2020 verzeichnete der E-Commerce im vergangenen Jahr nochmals einen ...

Anbieter

iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Heilsbachstraße 22-24
53123 Bonn