Interview • 05.05.2022

In Windeseile auf der ersten Seite – ganz ohne Stress

Hugendubel-Filialen starten 45-Minuten-Lieferservice in Berlin und Pinneberg mit Start-up Lieferdienst Bringoo

Eine Person sitzt auf einer Mauer am Wasser und liest ein Buch...
Quelle: negativespace / Pexels

Den nächsten Band einer Buchreihe noch heute in den Händen halten, ohne in die Stadt zu fahren? Hugendubel und Bringoo machen dies nun in einem Pilotprojekt möglich. Das erklärte Ziel: Bücher innerhalb von 45 Minuten zu Kund*innen liefern – unkompliziert und umweltschonend.

Die Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmen Hugendubel und dem Start-up Bringoo startet vorerst in Berlin und Pinnenberg. Kund*innen können über die Bringoo-App Bücher aus einem Hugendubel-Geschäft in der Nähe bestellen. Nach Bestellung über die App kümmert sich ein geschulter Picker persönlich in der Filiale um den Einkauf und die Bücher werden von den Bringoo-Ridern innerhalb von 45 Minuten oder in dem gewünschten Zeitfenster nach Hause geliefert.

Wir haben dazu bei Nina Hugendubel, geschäftsführende Gesellschafterin bei Hugendubel, und Hasib Khan, CEO von Bringoo, nachgefragt.

Nina Hugendubel, geschäftsführende Gesellschafterin bei Hugendubel...
Nina Hugendubel, geschäftsführende Gesellschafterin bei Hugendubel
Quelle: Hugendubel

Frau Hugendubel, wie ist die Idee eines Lieferservice entstanden?

Nina Hugendubel: Kund*innen nutzen heute situativ verschiedene Lieferservices. Wir kommen mit dem Ausbau unserer Leistungen in diesem Bereich den Erwartungen unserer Kund*innen nach. Damit untermauern wir auch unsere Multichannel-Strategie, die auf die konsequente Verzahnung von Online-, Digital- und Filialgeschäft im Buchhandel setzt.

Wie kam es zu der Entscheidung pro Bringoo?

Nina Hugendubel: Wir setzen auf einen Partner, der den „Last Mile“-Service nachhaltig organisieren und dabei unseren Qualitätsansprüchen gerecht werden kann. Ein aus Sicht der Kundschaft transparentes Abrechnungsmodell, kein Mindestbestellwert und nicht zuletzt der nachhaltige Transport mit Fahrrad oder E-Auto haben eine entscheidende Rolle gespielt.

Welche Umstellungen / Herausforderungen gab es bei der Einführung der Dienstleistung, z.B. in den Filialen?

Nina Hugendubel: Wir haben für Bringoo und deren Zielgruppe ein eigenes Sortiment zusammengestellt und stellen organisatorisch sicher, dass alle Titel in den jeweiligen Filialen verfügbar sind. Für unsere Mitarbeiter*innen haben wir Routinen entwickelt; die internen Prozesse für Bringoo angepasst.

Hasib Khan, Gründer und CEO von Bringoo
Hasib Khan, Gründer und CEO von Bringoo
Quelle: Bringoo

Herr Khan, es gibt viele Lieferdienste für Lebensmittel, aber nur wenige für andere Waren. Wie kamen Sie zu der Idee, einen solchen Service auch für z.B. Bücher zu gründen?

Hasib Khan: Unser Ziel war es von Anfang, ein digitales Einkaufzentrum für unsere Kund*innen aufzubauen, in dem man schnell und einfach zwischen verschiedenen Geschäften in der Nähe wählen kann. Bücher sind nach wie vor ein wichtiger Bestandteil der Einkaufszentren, verlieren aufgrund der Gewohnheiten der Kundschaft, die einfach und zeitnah ihren Einkauf empfangen möchten, jedoch Marktanteile im Offline-Geschäft. Die Kooperation mit unserem Partner Hugendubel, den dort bestehenden Infrastrukturen und unserer Technologie und Logistik, ermöglicht nun neue Wege. So machen wir den Einzelhandel wieder konkurrenzfähiger.

Wie funktioniert die Einbindung des Hugendubel-Sortiments in die Bringoo-App?

Hasib Khan: In Zusammenarbeit mit unserem Partner Hugendubel haben wir ein verhältnismäßig breites Sortiment ausgewählt, welches wir gemeinsam ausbauen wollen. Hugendubel hat Bringoo dazu Produktinformationen und Preise bereitgestellt.

Wie liefert Bringoo? Welche Lieferwege- und fahrzeuge werden genutzt?

Hasib Khan: Durch den Aufbau einer innerstädtischen Last-Mile-Lieferinfrastruktur ermöglicht Bringoo eine Auslieferung aus Einzelhandelsgeschäften (Lebensmittel, Pharmazie, Blumen, Drogerie, Bücher) in wenigen Minuten, ohne den lokalen Handel durch neue Lager, Lieferketten und zusätzlichen Warenverfall zu belasten. Bringoo liefert innerhalb weniger Minuten, auf Vorbestellung und setzt dabei voll auf Elektromobilität wie E-Autos und E-Cargobikes, um ökologische Opportunitätskosten einzusparen.

Interview: Matthias Groß

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Retouren: Onlinehändler erhalten jede siebte Bestellung zurück...
06.12.2021   #Logistik #Versand

Retouren: Onlinehändler erhalten jede siebte Bestellung zurück

Können digitale Technologien die Anzahl an Retouren senken?

Sie sorgen für mehr Verpackungsmüll, zusätzliche Kosten und belasten die Umwelt: Retouren beim Online-Shopping. 15 Prozent der online bestellten Waren werden nach Einschätzung der Betreiber von Online-Shops zurückgeschickt. ...

Thumbnail-Foto: Gebacken – geliefert: Schneller Lieferdienst von Filialen zu den...
14.01.2022   #E-Commerce #Lieferung

Gebacken – geliefert: Schneller Lieferdienst von Filialen zu den Kund*innen

MALZERS Backstube und Bakerix beginnen Kooperation im Ruhrgebiet

Die Erzeugnisse der Gelsenkirchener Bäckerei Malzers Backstube, kurz 'MALZERS', werden ab sofort durch das Berliner Startup Bakerix an Kund*innen ausgeliefert. Das Gelsenkirchener Unternehmen MALZERS geht in Kooperation mit dem ...

Thumbnail-Foto: DECATHLON Deutschland startet mit CO2-freundlicher Same-Day-Lieferung...
08.02.2022   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

DECATHLON Deutschland startet mit CO2-freundlicher Same-Day-Lieferung

Pilotprojekt in München in Kooperation mit Glocally

In diesem Jahr legt der Sportartikelhersteller und -händler in Deutschland einen besonderen Fokus auf den Ausbau nachhaltiger Services. In München ist hierfür ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Lieferdienst Glocally ...

Thumbnail-Foto: Studie: Last-Mile Delivery im Jahr 2040
08.03.2022   #Logistik #Lieferung

Studie: Last-Mile Delivery im Jahr 2040

Paketstationen statt Robotern: Wie die Paketzustellung im Jahr 2040 aussehen wird

Der Onlinehandel boomt. Nicht zuletzt durch die Pandemie steigt die Anzahl der verschickten Pakete stetig. Die Zustellung dieser Pakete ist aber nicht unproblematisch: Besonders die Last-Mile Delivery, also die letzte Etappe, bei der die Waren an ...

Thumbnail-Foto: Effizient und vernetzt im E-Commerce-Lager
24.01.2022   #E-Commerce #Datenanalyse

Effizient und vernetzt im E-Commerce-Lager

Mit Big Data proaktiv auf saisonale Peaks vorbereiten

Digitales Shopping rund um die Uhr bedeutet für E-Commerce-Anbieter, Serviceansprüche an maximale Verfügbarkeiten und kürzeste Lieferzeiten zu erfüllen. Da die Prozesse rund um Lagerung und Versand zunehmend komplexer ...

Thumbnail-Foto: Aus Forschungsprojekt „Kiezboten“ wird Start-up...
11.03.2022   #Kundenzufriedenheit #Nachhaltigkeit

Aus Forschungsprojekt „Kiezboten“ wird Start-up

Ende 2020 testete das Projekt „Kiezboten“ gebündelte Paketzustellung in Berlin. Hat es sich bewährt? Wir haben nachgefragt

Das Projekt KOPKIB – Kundenorientierte Paketzustellung durch den Kiezboten trat Ende 2020 an, um dem „Paketfrust“ vieler Kunden den Kampf anzusagen. Die Waffe: gebündelte Paketzustellung um die Ecke - wir berichteten. Die ...

Thumbnail-Foto: Nachhaltigkeit und grüne Lieferketten im europäischen E-Commerce...
04.02.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Nachhaltigkeit und grüne Lieferketten im europäischen E-Commerce

Cross-Border Commerce Europe stellt Blue Paper vor

Cross-Border Commerce Europe (CBCommerce), die Plattform zur Förderung des grenzüberschreitenden Online-Handels in Europa, veröffentlicht ihr neuestes Blue Paper, das Erkenntnisse aus sieben Wissens- und Brainstorming-Sitzungen von ...

Thumbnail-Foto: Verpackungstrends im E-Commerce 2022
24.02.2022   #Nachhaltigkeit #Trendforschung

Verpackungstrends im E-Commerce 2022

Ziele gehen vor allem Richtung Nachhaltigkeit

Auch 2022 wird der Online-Handel weiterwachsen. Ein Grund, sich die wichtigsten Verpackungstrends einmal näher anzuschauen. Vorab: Diese zielen vor allem in Richtung Megatrend Nachhaltigkeit. Denn Hersteller*innen, Handel und ...

Thumbnail-Foto: Same day delivery ohne Aufpreis
21.12.2021   #Online-Handel #Lieferung

Same day delivery ohne Aufpreis

ALDI SUISSE startet Testphase seines Lebensmittel-Lieferdienstes

ALDI SUISSE startet mit seinem neuen Lebensmittel-Lieferdienst aldi-now.ch in Zürich in die Testphase. Ab sofort können sich die Kundinnen und Kunden ihre Lebensmittel nach Hause liefern lassen – und das am selben Tag.Ab sofort startet ...

Thumbnail-Foto: Das Lieferkettengesetz kommt
04.03.2022   #Datenmanagement #Nachhaltigkeit

Das Lieferkettengesetz kommt

Wie die Zusammenarbeit zwischen Händlern und Lieferanten hilft, Strafzahlungen zu vermeiden und Compliance sicherzustellen

Das neue Lieferkettengesetz tritt 2023 in Deutschland in Kraft – eine Ausweitung auf EU-Ebene steht bevor. Eine vertiefte Zusammenarbeit zwischen Händlern und Lieferanten kann dabei helfen, Strafzahlungen zu vermeiden.Im Juli 2021 haben ...

Anbieter

salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
Rhenus SE & Co. KG
Rhenus SE & Co. KG
Rhenus-Platz 1
59439 Holzwickede