News • 17.03.2022

34 Millionen Euro mehr Umsatz - Online-Lieferungen in Deutschland nehmen weiter zu

Neue Studie von Metapack verdeutlicht die Auswirkungen von COVID-19 in Zeiten der Heimarbeit und die Effekte auf den deutschen Markt

Der deutsche Einzelhandel rechnet bis 2025 mit einem zusätzlichen Umsatz von 33,9 Milliarden Euro durch Online-Lieferungen nach Hause, wie eine neue Studie des E-Commerce-Lieferanten Metapack in Zusammenarbeit mit dem Forschungsunternehmen Retail Economics zeigt. Es wird erwartet, dass bis 2025 32,3 % des gesamten Umsatzes im Non-Food-Bereich online getätigt werden, da immer mehr Menschen zu Hause arbeiten.

Der neue Ecommerce Delivery Benchmark Report von Metapack zeigt, dass 15,0 % der deutschen Verbraucher aufgrund neuer Verhaltensweisen, die sich während der Pandemie herausgebildet haben, davon ausgehen, dass sie einen Großteil ihrer Einkäufe dauerhaft online erledigen werden.

Dauerhafte Verlagerung ins Internet

Es wird erwartet, dass eine neue Welle von „Digital Shifters“ (die Verbrauchergruppe, die dauerhaft zu mehr Online-Einkäufen übergeht) zusätzliche 41,4 Milliarden Euro an Online-Umsätzen im Vergleich zu einem Szenario, in dem die Pandemie keinen Einfluss auf das Einkaufsverhalten hatte, generieren wird. Diese beschleunigte Online-Entwicklung wird bis 2025 zu einem zusätzlichen Umsatz von 33,9 Milliarden Euro im Vergleich zu einem Szenario ohne die Auswirkungen der Pandemie führen.

Die dauerhaften Auswirkungen von COVID-19 werden jedoch nicht in allen Einzelhandelskategorien gleichermaßen zu spüren sein. Die Studie geht davon aus, dass Bekleidung, Haushaltswaren sowie Gesundheits- und Schönheitsprodukte eine stärkere dauerhafte Verlagerung ins Internet verzeichnen werden, die durch die wachsende Zahl von Online-Besuchern seit der Pandemie verursacht wurde.

Eine Folge der Verlagerung ins Internet ist, dass ein Fünftel (20,8 %) der deutschen Verbraucher davon ausgeht, dass sie in Zukunft weniger Ladengeschäfte besuchen werden.

Eine Grafik zum Einfluss von Corona auf Online-Lieferungen...
Quelle: Metapack

Heimarbeit verändert den Einzelhandel

Die Verbraucher, die von zu Hause aus arbeiten, spüren diese Veränderung, die sowohl zu einem Anstieg der Online-Ausgaben als auch zu einem Rückgang der Besucherzahlen in den Geschäften führt.

Etwa ein Fünftel (18,9 %) der deutschen Verbraucher arbeitet seit der Pandemie mehr von zu Hause aus und mehr als ein Drittel (34,3 %) erwartet, dauerhaft mehr online einzukaufen, verglichen mit nur 13,8 % der Verbraucher, deren Arbeitsplatz nicht von der Pandemie betroffen ist.

Da immer mehr Verbraucher von zu Hause aus arbeiten, hat sich die Erfolgsquote der Erstzustellungen erhöht und eine viel höhere Anzahl möglicher Zustellungszeiträume eröffnet. Bis 2025 erwarten deutsche Arbeitnehmer, die von zu Hause aus arbeiten, dass ihr Anteil an Online-Bestellungen, die zu ihnen nach Hause geliefert werden, um 9,5 % steigen wird, verglichen mit durchschnittlich 8,1 % bei denjenigen, deren Arbeitsplatz nicht von der Pandemie betroffen ist.

Die neue Welle von Online-Kunden erfordert eine schnelle Lieferung

Der Bericht geht auf die wichtigsten Verbrauchertypen ein und zeigt, dass die neue Welle von Online-Kunden bei ihren wichtigsten Faktoren für den Online-Einkauf mehr Wert auf eine schnelle Lieferung legt. In allen untersuchten Märkten legen 37,5 % der „Digital Shifter“ mehr Wert auf Schnelligkeit als auf Bequemlichkeit, Kosten und den CO2-Fußabdruck der Lieferungen.

Eine Grafik zur Veränderung vom Verhältnis Arbeit im Büro zu Arbeit im...
Quelle: Metapack

Duncan Licence, VP des Bereichs Global Product bei Metapack sagt: 

„Angetrieben durch die Pandemie haben sich die Erwartungen der Verbraucher an den Online-Einkauf in den letzten Jahren erheblich verändert, und viele dieser Veränderungen werden auch in Zukunft bestehen bleiben. Unser neuer Bericht befasst sich näher mit diesen Entwicklungen und ihren dauerhaften Auswirkungen sowohl auf die Verbraucher als auch auf den Einzelhandel. Es ist davon auszugehen, dass die Nachfrage nach einer schnellen, bequemen und einfachen Lieferung, die zum Lebensstil passt, weiter zunehmen wird, da die Heimarbeit für immer mehr Menschen zur Norm wird. Die Einzelhändler sind an einem Scheidepunkt angelangt. Sie müssen ihre Lieferoptionen diversifizieren und in die richtige Infrastruktur und Technologie investieren, um die neuen Bedürfnisse ihrer Kunden zu erfüllen. Der Einzelhandel hat sich über den stationären Handel hinaus entwickelt, es ist an der Zeit, in das Zeitalter des E-Commerce einzutreten.“

Richard Lim, Geschäftsführer von Retail Economics, sagt: 

„Eine dauerhafte Veränderung des Verbraucherverhaltens und umfassende Investitionen in das E-Commerce-Ökosystem haben den Übergang zum Online-Handel beschleunigt. Strukturelle Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt mit einer dauerhaft höheren Anzahl von Haushalten, in denen von zu Hause aus gearbeitet wird, haben zu einer größeren Nachfrage nach Lieferungen nach Hause geführt. Obwohl die Nachfrage nach schneller Lieferung Druck auf die Lieferketten ausüben wird, haben Heimarbeiter im Vergleich zu durchschnittlichen Online-Käufern sowohl eine bessere Möglichkeit als auch eine größere Bereitschaft, für die Lieferung und Rücksendung zu bezahlen, was angesichts steigender Kosten und erhöhter Kundenerwartungen für die Rentabilität entscheidend ist.“

Der vollständige Bericht kann hier heruntergeladen werden.

Quelle: Metapack

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Bio aus der Nachbarschaft
08.06.2022   #E-Commerce #Nachhaltigkeit

Bio aus der Nachbarschaft

Alnatura startet Pilotprojekt für Liefer- und Abholdienst in Berlin und Frankfurt

Alnatura startet ein Pilotprojekt mit einem Liefer- und Abholdienst direkt aus den eigenen Alnatura Märkten, den “Alnatura Super Natur Markt Online”. Geliefert wird von Mitarbeiter*innen des jeweiligen Alnatura Super Natur Marktes ...

Thumbnail-Foto: Schwarz Gruppe erweitert Kooperation mit dem Mobilitätsdienstleister MOIA...
01.08.2022   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Schwarz Gruppe erweitert Kooperation mit dem Mobilitätsdienstleister MOIA

Zusätzliche Haltestellen an Kaufland- und Lidl-Filialen in Hamburg und Hannover

Die Schwarz Gruppe, zu der Kaufland gehört, integriert zusätzliche Filialen in das Haltestellennetz von MOIA in Hamburg und baut das Angebot auf Hannover aus.Die Kleinbusse von MOIA bringen bereits seit zwei Jahren Kunden von festen ...

Thumbnail-Foto: Mehr Kundenzufriedenheit beim Paketempfang
10.06.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Mehr Kundenzufriedenheit beim Paketempfang

DHL Whitepaper: Neben den individualisierten Lieferoptionen sind auch Transparenz und Planbarkeit entscheidende Faktoren für Online-Käufer

DHL Paket hat ein neues Whitepaper zur Optimierung des Paketempfangs für ein verbessertes Erlebnis für Kund*innen im E-Commerce veröffentlicht. Darin gibt der Marktführer im deutschen Paketversand Online-Händler*innen Tipps, ...

Thumbnail-Foto: Amazing Amazon Fresh?
13.06.2022   #Mobile Payment #Tech in Retail

Amazing Amazon Fresh?

Unser iXtenso-Redakteur testet einen Amazon-Lieferservice. Hier teilt er seine Eindrücke

Nach der letzten Reise nach Chicago und der doch noch erfolgreichen Suche nach einem „Amazon Go"-Store hatte ich erneut die Gelegenheit, Amerikas kontinuierliche Entwicklung im Lebensmitteleinzelhandel auf den Prüfstand zu ...

Thumbnail-Foto: Auf zu neuen Besitzer*innen!
20.06.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Auf zu neuen Besitzer*innen!

Über Retury finden retournierte Pakete neue Käufer*innen – ohne Umwege

„Das gefällt mir doch nicht so gut, das schicke ich zurück.“ Seien wir ehrlich, so ging es uns allen doch schon einmal. Im Jahr 2020 wurden laut Statista alleine in Deutschland 315 Millionen Pakete an Händler*innen und ...

Thumbnail-Foto: Pakettransport per ÖPNV
26.08.2022   #Online-Handel #Nachhaltigkeit

Pakettransport per ÖPNV

Frauenhofer Austria und Partnerunternehmen starten konkrete Entwicklung

Will man das Klima schützen und das Verkehrsaufkommen in der Stadt verringern, muss man auch überdenken, wie Pakete in Zukunft transportiert werden sollen. Ein Teil dieser Lieferungen könnte auf öffentliche Verkehrsmittel ...

Thumbnail-Foto: Schöne neue letzte Meile
06.07.2022   #Datenmanagement #Digitalisierung

Schöne neue letzte Meile

Dilemma zwischen digitaler Transformation und Nachhaltigkeit?

Die Pandemie hat dem Onlinehandel mit seinen bereits in den vergangenen Jahren verzeichneten Rekordvolumen einen zusätzlichen Schub verliehen. In der Folge platzt gerade in Ballungsgebieten die Zustellung auf der letzten Meile aus allen ...

Thumbnail-Foto: Hermes testet Lastenrad in Wiesbaden
19.07.2022   #Nachhaltigkeit #Logistik

Hermes testet Lastenrad in Wiesbaden

Gemeinsam mit der Stadt Wiesbaden testet Hermes die Zustellung per Cargobike der Firma Mubea

In der hessischen Landeshauptstadt erprobt Hermes derzeit ein Lastenrad der Firma Mubea: Gemeinsam mit der Stadt Wiesbaden wurde ein Pilottest vom 1. Juni bis zum 12. August ins Leben gerufen. Startpunkt ist ein Mikrodepot am Elsässer Platz. ...

Thumbnail-Foto: dm rollt Abholstationen aus
02.08.2022   #Omnichannel #Service

dm rollt Abholstationen aus

Bis zu 700 dm-Märkte erhalten den neuen Service

Ab sofort haben Kundinnen und Kunden in vielen dm-Märkten die Möglichkeit, ihre Onlinebestellungen unkompliziert an einer dm-Abholstation abzuholen.Mit den Abholstationen werden die bestehenden Omnichannel-Services von dm ideal ...

Thumbnail-Foto: Deutsche Händler*innen immer häufiger grenzüberschreitend aktiv...
30.06.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Deutsche Händler*innen immer häufiger grenzüberschreitend aktiv

Kleinere und mittlere Betriebe stoßen selbst innerhalb der EU noch immer auf größere Hindernisse im Online-Handel

Deutschlands Hersteller*innen und Händler*innen sind mit ihren Online-Aktivitäten immer häufiger auch grenzüberschreitend aktiv. Dabei stoßen insbesondere kleinere und mittlere Betriebe selbst innerhalb der EU noch immer ...

Anbieter

EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
Metapack
Metapack
Bahnhofstraße 37
53359 Rheinbach
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn