Interview • 30.08.2021

Form, Farbe und Design in der Social-Media-Kommunikation

Die meist unterschätzten Zutaten für mehr Reichweite

Der Auftritt auf Instagram, Facebook, TikTok und Co. ist für einen Großteil der Unternehmen heutzutage obligatorisch – soziale Online-Netzwerke stellen sich für Händler als wertvolle Kommunikationsinstrumente heraus. Bei der Gestaltung ihres Contents sollten sie jedoch einige Punkt beachten. Wir haben den Design-Experten Louis Victor dazu befragt, wie Händler das Design ihres Online-Auftritts optimieren können, um ihre Reichweite zu steigern und das Image der Marke zu festigen. 

Mann mit Brille lächelt in die Kamera
Louis Victor
Quelle: Louis Victor

Herr Victor, welche Bedeutung haben Form, Farbe und Design für einen Social-Media-Account?

Louis Victor: Der Mensch agiert nicht nur aus dem Verstand heraus, sondern lässt sich von Bildern unterbewusst emotional beeinflussen. So nimmt er Farben, Formen und Beziehungen in Bildern auf einer Ebene wahr, die Worte nicht erreichen können. 

Der Eisberg-Theorie zufolge treffen Kunden ihre Entscheidungen zu rund 85 Prozent emotional und nicht rational. Händler sollten sich demnach trauen, bestimmte Farben, Anordnungen oder Symbole in ihre Kommunikation zu integrieren – sie erzeugen einen Wiedererkennungswert, der in den Köpfen der Kunden verankert bleibt.

Das gilt auch in den sozialen Netzwerken: Designs, Farben und Formen sprechen die menschlichen Emotionen an. Jedoch herrscht auf Social Media ein großer inhaltlicher Konkurrenzdruck. Nur wer sich traut, mit seinem Content herauszustechen, wird langfristig von den Nutzern wahrgenommen. 

Instagram-Profil in einheitlichen Farben
Beispiel eines einheitlichen Farbkonzept auf einem Instagram-Profil
Quelle: Screenshot Louis Victor

Wie können Onlinehändler ein strategisches Design ihrer Social-Media-Kanäle dafür einsetzen, um Reichweite und die Engagement-Rate zu steigern?

Wie die Inhalte und das Social-Media-Profil eines Unternehmens aussehen sollen, orientiert sich optimalerweise an der Zielgruppe. Deshalb ist es wichtig, dass Händler sich auf ihre Kunden einstellen. Dazu sollten sie Personas erarbeiten und grundlegende Fragen beantworten: Wie können Probleme der Zielgruppen eingeordnet werden? Haben die Nutzer eine Kaufintention oder möchten sie einfach nur unterhalten werden? Legen die Kunden Wert darauf, auch zwischendurch etwas Neues zu lernen und wichtigen Input zu erhalten?

Designtechnisch ist es wichtig zu wissen, welche Farben und Formen die Zielgruppe liebt. Wirklich gutes Design sollte die Endkunden immer begeistern und vor allem inspirieren. Design fordert Interaktion und Handlung – eine der Grundlagen für den Erfolg.

Gibt es weitere Aspekte, die Händler im Zusammenspiel mit ihrem Design bei ihren Social-Media-Auftritten beachten sollten?

Onlinehändler sollten ihrer Zielgruppe auf Social Media einen Mehrwert bieten. Hier wird im Grunde nichts verkauft, sondern unterhalten, informiert und neue Interessenten gewonnen. Händler müssen sich also darauf fokussieren, Probleme der Kunden zu lösen. 

Ein Anbieter von Gewächshäusern beispielsweise könnte eine einfache und lustige Aufbauanleitung in Video-Format auf YouTube zur Verfügung stellen. Das hilft den Kunden, das Produkt besser zu verstehen und sorgt für Vertrauen zwischen Anbieter und Käufer. Außerdem ist es so leicht möglich, die Retouren-Quote zu senken. Auch die Antwort typischer Käuferfragen in Form der Rubrik „FAQ“ wissen die meisten Besucher sehr zu schätzen.

buntes Instagram-Profil
Instagram-Profil in buntem Design
Quelle: Screenshot Louis Victor

Wie wichtig ist dabei ein einheitliches Design über Kanäle wie Social Media, Website, Onlineshop und Newsletter hinweg?

Die Farbwahl sollte auf das jeweilige Medium und die Zielgruppe abgestimmt sein, ohne dass es zu „künstlich“ wirkt. Internetnutzer schätzen Zuverlässigkeit und Orientierung. Händler sollten also auch mit ihrem Design Werte vermitteln, hinter denen sie stehen – beispielsweise Vertrauen, Komfort, Kompetenz oder Pünktlichkeit. Viele Unternehmen legen ein Corporate Design fest, an dem sie sich auf Dauer und über jedes Medium hinweg orientieren. Das erzeugt einen Wiedererkennungseffekt, der Kunden an die Marke bindet.

Sollten Händler beim Firmen-Branding ihr Logo und „ihre Farben“ einsetzen?

Der Schlüssel zum Erfolg ist die Unternehmenskommunikation. Diese schließt sowohl Produkte und Dienstleistungen als auch Beiträge in den sozialen Netzwerken ein. Händler sollten immer beachten, welche Auswirkungen ihr Auftritt haben kann – von Werbekampagnen und Postings bis hin zur Kleidung der Angestellten und dem Firmengebäude. Die Eintrittskarte zum erfolgreichen Auftritt im Netz ist Authentizität. Grundsätzlich empfiehlt es sich, das Logo und Branding für die sozialen Netzwerke von einer Agentur anpassen zu lassen.

Instagram-Profil in Braun- und Schlammtönen
Instagram-Profil in einheitlicher Farbgestaltung
Quelle: Screenshot Louis Victor

Welche Fehler sollten Händler bei ihrem Social-Media-Auftritt vermeiden?

Zu den häufigsten Fehlern zählt ein unstimmiges Farbkonzept. Das wirkt vor allem auf Instagram sehr unprofessionell. Auch wenn Farben, Formen und Gestaltung nicht zum Content passen, verliert man schnell die Aufmerksamkeit der Nutzer. 

Ein weiterer Fehler besteht darin, dass Händler den Bereich Social Media an Laien wie Praktikanten, unerfahrene Mitarbeiter oder Auszubildende auslagern. Die Onlinepräsenz ist elementar wichtig. Sie formt das Unternehmensbild nach innen und außen – hier ist Professionalität und Expertise gefragt.

Was sind Ihre Geheimtipps für die Gestaltung von Social-Media-Postings?

Meine Empfehlung an Händler lautet: Trauen Sie sich, anders als alle anderen zu sein. Bleiben Sie Ihren Werten im Unternehmen treu, aber seien Sie auch ein wenig verrückt. 

Zudem sollten das „Warum“ im Unternehmen stets geklärt werden. Zeigen Sie Nutzern in einfachen Bildern, Farben, Formen und Worten auf, warum Sie was tun. So sind Ihre Aktionen nachvollziehbar – das sorgt für Reichweite und Sympathie. Zeigen Sie sich von einer menschlichen Seite. Sprechen Sie das imaginäre Selbstbild der Zielgruppe an und berücksichtigen Sie schlussendlich, welchen Mehrwert der User daraus zieht, wenn er Ihnen folgt.

Interview: Elisa Wendorf

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Zabka präsentiert neuen Eko Smart Shop
10.10.2022   #Beleuchtungssysteme #Tech in Retail

Zabka präsentiert neuen Eko Smart Shop

Einzelhandelsunternehmen aus Polen kombiniert nachhaltige Lösungen mit neuen technologischen Entwicklungen

Während des Wirtschaftsforums in Karpacz stellte Zabka Polska eine neue Art von Geschäft vor – Eko Smart, das nachhaltige Lösungen mit neuen technologischen Entwicklungen kombiniert. Das erste Geschäft dieser Art wird in ...

Thumbnail-Foto: OTTO verschickt Bestellungen in kompostierbaren Versandtüten...
28.09.2022   #Online-Handel #Nachhaltigkeit

OTTO verschickt Bestellungen in kompostierbaren Versandtüten

Gemeinsame Entwicklung von OTTO und dem Hamburger Start-up traceless beginnt bundesweiten Pilottest

Als erster Onlineshop Deutschlands verschickt OTTO ausgewählte Online-Bestellungen in vollständig kompostierbaren, biologisch abbaubaren Versandtüten. Sie bestehen aus Graspapier und einem biobasierten Plastikersatz, der aus ...

Thumbnail-Foto: Deutsche bevorzugen den Gast-Checkout beim Kaufabschluss...
05.08.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Deutsche bevorzugen den Gast-Checkout beim Kaufabschluss

Neue Studie: Checkout ohne Registrierung ist die bevorzugte Option unter Verbrauchern

Eine neue Studie von GetApp, der Such- und Vergleichsplattform für Unternehmenssoftware zeigt, wie bereit Verbraucher sind, ihre Daten beim Online-Shopping zu teilen und wie sie vorgehen, um ihre Daten zu schützen. Hierfür wurden ...

Thumbnail-Foto: E-Commerce-Winter oder Digital-Shelf-Frühling: Wohin führt Ihre...
17.11.2022   #E-Commerce #Digitalisierung

E-Commerce-Winter oder Digital-Shelf-Frühling: Wohin führt Ihre Strategie?

E-Commerce ist für viele Markenhersteller und Einzelhändler noch ein unbekanntes Terrain.

Seit dem von der Pandemie beflügelten E-Commerce-Boom suchen Verbraucher ihr Einkaufserlebnis wieder vermehrt im stationären Handel. Einige Hersteller und Einzelhändler stellen ihre E-Commerce-Strategien vor diesem Hintergrund in ...

Thumbnail-Foto: Der richtige Checkout für den Cross-Border-Handel...
16.08.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Der richtige Checkout für den Cross-Border-Handel

Ralf Gladis, Geschäftsführer von Computop, über Zahlarten und Zielmärkte

Trotz der vielen Krisen, die die Welt beschäftigen, stiegen die deutschen Exporte in den letzten Monaten wieder stetig an, so das statistische Bundesamt. Die deutschen Händler*innen sind also wieder vermehrt in den internationalen ...

Thumbnail-Foto: EuroShop 2023 – Prime Time Event der globalen Handelsbranche...
06.09.2022   #Handel #Digitalisierung

EuroShop 2023 – Prime Time Event der globalen Handelsbranche

Hot Topics, die den Handel jetzt und in Zukunft bewegen – vom 26. Februar bis 02. März 2023 in Düsseldorf

Trotz bewegter Umstände war die EuroShop 2020 ein voller Erfolg. 94.339 Besucher aus 142 Ländern kamen an den Rhein, um sich bei 2.287 Ausstellern aus 56 Nationen über alle Facetten, Innovationen und Trends der globalen Retailwelt zu ...

Thumbnail-Foto: Fokusmonat Energiesparen beim Mittelstand-Digital Zentrum Handel...
17.10.2022   #stationärer Einzelhandel #Handel

Fokusmonat Energiesparen beim Mittelstand-Digital Zentrum Handel

Mittelstand-Digital Zentrum Handel macht den Oktober zum Energiesparmonat – mit Tipps rund um Energieeinsparungen im Handel

Angesichts der aktuellen Energiekrise wird die ohnehin schwierige Situation für Einzelhandelsunternehmen weiter verschärft. Als Anlaufstelle für kleine und mittlere Unternehmen des Handels bietet das Mittelstand-Digital Zentrum Handel ...

Thumbnail-Foto: Die Gewinner*innen der Best Retail Cases Awards 2022...
13.10.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Die Gewinner*innen der Best Retail Cases Awards 2022

Jury und Anwender*innen wählten beste Retail-Kampagnen und -Unternehmen in fünf verschiedenen Kategorien

Eine fachkundige Jury und mehr als 2.000 Anwender wählten unabhängig voneinander ihre Favoriten aus 37 eingereichten Cases, die fast alle Facetten des Handels abdecken. ...

Thumbnail-Foto: Erste Einzelhändler für Royalmount Einkaufszentrum angekündigt...
11.11.2022   #stationärer Einzelhandel #Handel

Erste Einzelhändler für Royalmount Einkaufszentrum angekündigt

Louis Vuitton, Gucci, Tiffany & Co. und RH mit neuer Präsenz im Zentrum von Montreal

Royalmount wird das zukünftige Zuhause von mehr als 170 Gewerbeeinheiten, einschließlich 60 Restaurants und Erlebnisattraktionen. Louis Vuitton, Gucci, Tiffany & Co., RH, Sandro und Maje haben nun bestätigt, dass sie an diesem ...

Thumbnail-Foto: Payback Punkte jetzt auch auf Amazon
25.11.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Payback Punkte jetzt auch auf Amazon

Neue Zusammenarbeit inklusive monatlich neuer Coupons mit Extra-Punkten für wechselnde Amazon-Kategorien

Ab sofort können sich die mehr als 31 Millionen Payback Kund*innen in Deutschland für Einkäufe bei Amazon mit Punkten belohnen. ...

Anbieter

Canto GmbH
Canto GmbH
Lietzenburger Str. 46
10789 Berlin
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Heilsbachstraße 22-24
53123 Bonn
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich