#coronavirus • 18.03.2020

Grundversorgung der Beschäftigten sicherstellen

ver.di fordert Ausweitung vom Schutz der Mitarbeiter im Handel

Junge Angestellte hält Korb mit Obst und Gemüse in der Hand...
Quelle: Bildagentur PantherMedia / Wavebreakmedia (YAYMicro)

Im Zuge der Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus fordert die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), die Beschäftigten einschlägiger Unternehmen des Handels unverzüglich in die Ausnahmekataloge zur kritischen Infrastruktur zu übernehmen, um eine geordnete Grundversorgung mit Lebensmitteln und anderen Gütern sicherzustellen.

„Die Beschäftigten im Handel leisten derzeit Großartiges, sie stellen die Versorgung der Bevölkerung sicher. Die Arbeitgeber und die Landesregierungen kommen ihrer Verantwortung jedoch nicht nach. Das muss sich dringend ändern“, sagte ver.di-Vorsitzende Frank Werneke am Montag. „Die betroffenen Beschäftigten im Handel etwa in Supermärkten, Drogeriemärkten oder in entsprechenden Warenlagern, dürfen nicht schlechter gestellt werden als andere Berufsgruppen der so genannten kritischen Infrastruktur und brauchen eine Garantie auf Kinderbetreuung, wie sie etwa auch für die Beschäftigten im Gesundheitswesen vorgesehen ist“, betonte Werneke. „Politik und Arbeitgeber müssen sicherstellen, dass Beschäftigte der Grundversorgung ungehindert von und zur Arbeitsstätte gelangen können. Das gilt erst recht, wenn im Katastrophenfall erweiterte Öffnungszeiten staatlich angewiesen werden sollten.“ Bereits jetzt seien die Beschäftigten absolut an der Belastungsgrenze.

Bargeldloses Bezahlen ausweiten

Es gebe allein im Einzelhandel jeden Tag rund 50 Millionen Kundenkontakte. Deswegen müsse der Schutz der Beschäftigten höchste Priorität genießen. „Es müssen wirksame Schutz- und Hygienemaßnahmen angeordnet und die Arbeitgeber zu deren Einhaltung verpflichtet werden“, sagte Werneke weiter. Dazu gehöre etwa die Ausweitung der Möglichkeiten für bargeldlose Bezahlung per Giro- oder Kreditkarte sowie per Mobiltelefon. Des Weiteren müssten Pausen zum Händewaschen enger getaktet und ausgeweitet werden; zudem müssten Arbeitsgeräte und Einrichtungen regelmäßig desinfiziert werden. „Die Arbeitgeber müssen zudem besonders gefährdete Beschäftigte schützen. Menschen mit Vorerkrankungen sollten vorübergehend nicht auf Arbeitsplätzen eingesetzt werden, auf denen sie in engem Kontakt zu Kundinnen und Kunden oder Lieferanten stehen“, stellte Werneke klar. Auf diese Weise könne eine geordnete Grundversorgung der Bevölkerung über die nächsten Wochen sichergestellt werden.

Quelle: ver.di

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Christmasworld im Januar 2020
17.01.2020   #Dekorationsbeleuchtung #Ladendekorationen

Christmasworld im Januar 2020

Christmasworld-Highlights fördern eine erfolgreiche Geschäftssaison 2020/21

Unter dem Motto „coming home for business“ öffnet die Christmasworld vom 24. bis 28. Januar 2020 in Frankfurt am Main ihre Tore. Auf der international führenden Fachmesse für saisonale Dekoration und Festschmuck werden ...

Thumbnail-Foto: Die echten Kühe von Milka
06.03.2020   #stationärer Einzelhandel #POS-Marketing

Die echten Kühe von Milka

Mondelēz International setzt in Deutschland verstärkt auf
nachhaltiges POS-Material

Nachhaltige Verpackungen und Rohstoffe werden immer häufiger nachgefragt. Bei der Umsetzung der aktuellen Milka Kampagne „Die echten Kühe von Milka“ am Point of Sale setzt Mondelez International in Deutschland daher auf ...

Thumbnail-Foto: Lockerungen im Einzelhandel: keine einheitliche Regelung erlangt...
16.04.2020   #stationärer Einzelhandel #Handel

Lockerungen im Einzelhandel: keine einheitliche Regelung erlangt

Verbände fürchten Wettbewerbsverzerrung

Bund und Länder haben erste Lockerungen für Unternehmen im Umgang mit der Corona-Krise vereinbart. Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von weniger als 800 Quadratmetern sollen ab Montag wieder öffnen dürfen. Dafür ...

Thumbnail-Foto: Solidarität zwischen Unternehmen in der Corona-Krise...
04.05.2020   #stationärer Einzelhandel #Coronavirus

Solidarität zwischen Unternehmen in der Corona-Krise

ROSE Bikes eröffnet Pop-Up Store in Reisebüro

Die Corona-Krise hat den Handel fest im Griff, aber es gibt sie, Projekte, die Zusammenhalt und Solidarität zwischen Unternehmen signalisieren. So hat sich beispielsweise die Rose Bikes GmbH aus Bocholt mit dem Münsteraner Reisebüro ...

Thumbnail-Foto: Corona-Pandemie: Handel warnt vor Pleitewelle...
26.03.2020   #stationärer Einzelhandel #Coronavirus

Corona-Pandemie: Handel warnt vor Pleitewelle

Handelsverbände fordern Nachbesserungen bei geplanten Hilfsmaßnahmen

In einer gemeinsamen Erklärung fordern Handelsverbände Nachbesserungen bei den geplanten Hilfsmaßnahmen in der Corona-Krise. Die Hilfe könnte ansonsten für viele Händler zu spät kommen.„Wir ...

Thumbnail-Foto: Hygiene in Corona-Zeiten
24.03.2020   #Kassen #stationärer Einzelhandel

Hygiene in Corona-Zeiten

Wie der Lebensmitteleinzelhandel Kunden und Mitarbeiter schützen will

Es steht alles still in den deutschen Innenstädten und Einkaufsmeilen. Geschlossene Geschäfte, Bars, Cafés – so will es der Beschluss von Bund und Ländern vom 16. März. Zu groß die Gefahr einer ...

Thumbnail-Foto: Innovation sales!
30.01.2020   #Online-Handel #Kundenzufriedenheit

Innovation sales!

Für Kunden und Geschäft auf Ideensuche – N3XT von MediaMarktSaturn

Was wollen die Kunden? Wie kann man das Einkaufserlebnis noch intensiver machen? Und welche neuen Techniken und Innovationen können dabei helfen? Für diese Art von Fragen hat MediaMarktSaturn eine eigene Innovationseinheit ins Leben ...

Thumbnail-Foto: Corona: Unterstützung durch Handel und Hersteller...
27.03.2020   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Corona: Unterstützung durch Handel und Hersteller

Von außergewöhnlichen Maßnahmen und noch mehr Solidarität

Das Coronavirus stellt den Einzelhandel vor weitreichende Herausforderungen. Stationären Händlern droht durch die Geschäftsschließung die Insolvenz, die Nachfrage nach Desinfektionsmitteln und Atemmasken führt zu ...

Thumbnail-Foto: Zurück zu den Kernkompetenzen: Präsentieren und Beraten...
04.05.2020   #stationärer Einzelhandel #Service

Zurück zu den Kernkompetenzen: Präsentieren und Beraten

Showrooming mit Warenmustern im stationären Handel

Stationäre Händler stehen unter enormem Druck: Konkurrenzkampf, Preisdruck, ein sich veränderndes Konsumverhalten. Einen eigenen Onlineshop einrichten? So einfach ist die Antwort auf dieses Problem nicht. ...

Thumbnail-Foto: Hört auf den Herzschlag: Musik im Store
07.04.2020   #Instore Marketing #Kundenanalyse

Hört auf den Herzschlag: Musik im Store

Die richtige Playlist für den Store

Geschmack ist das eine, das andere ist die Wissenschaft. Denn die Töne, die zum Einkauf locken, sind keine reine Zufallssache. Im Interview mit den Sound Experts erfahren wir mehr über die Planung von Playlisten im stationären Handel. ...

Anbieter

Maxicard GmbH
Maxicard GmbH
Gewerbering 5
41751 Viersen
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn