News • 15.11.2021

Kundenstimmung zum Start des Weihnachtsgeschäfts

Großes Verbrauchervertrauen in den stationären Handel

Mehrere Weihnachtsgeschenke
Quelle: freestocks/Unsplash

Vor Beginn des Weihnachtsgeschäfts, das in diesem Jahr für viele Einzelhändler nach den Lockdown-bedingten Geschäftseinbußen besonders wichtig ist, zeigen sich die deutschen Verbraucher zuversichtlich und bereit für den Weihnachtseinkauf im stationären Handel.

Fast neun von zehn Befragten (86 Prozent) fühlen sich wohl beim Einkauf in physischen Geschäften, so das Ergebnis einer neuen Studie von Mood Media. Für die repräsentative Studie befragte das internationale Marktforschungsunternehmen Censuswide im Auftrag von Mood Media Mitte Oktober mehr als 2.000 deutsche Verbraucher.

Die Angst der Verbraucher vor Infektionen ist gering, wie die Studie zeigt: Nur etwas mehr als ein Zehntel der Befragten gibt an, sich beim Einkaufen in Geschäften nicht sehr (12 Prozent) oder überhaupt nicht (2 Prozent) wohlzufühlen.

Ergebnisse der Mood Media Studie als Grafiken

Kunden haben hohe Erwartungen

Die durch die Pandemie veränderten Einkaufsgewohnheiten bestimmen aber auch die Erwartungen an den Weihnachtseinkauf: 27 Prozent der befragten Verbraucher wünschen sich privatere Einkaufserlebnisse wie Late-Shopping-Abende vom Handel. Gefragt sind auch Initiativen zur Vermeidung von Menschenansammlungen wie z.B. der frühere Start von Weihnachtsaktionen und -kampagnen, damit die Kunden mehr Zeit für ihre Weihnachtseinkäufe haben (24 Prozent), und die Begrenzung der Kundenanzahl im Geschäft (24 Prozent). Jeder Vierte (25 Prozent) erwartet für die Weihnachtszeit besondere Einkaufserlebnisse und eine stimmungsvolle Atmosphäre in den Geschäften. 

Linda Ralph, Senior Vice President International von Mood Media, erklärt: „Die Verbraucher sind zu Beginn des Weihnachtsgeschäfts begierig auf Einkaufserlebnisse in den Geschäften. Das ist eine ermutigende Nachricht und ein großes Kompliment an die Einzelhändler, denn offenbar werden die Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen seit der Wiedereröffnung zur Zufriedenheit der Kunden umgesetzt. Gleichzeitig zeigt die Studie, dass die Einzelhändler in diesem Jahr besonders gefordert sind, ihre Geschäfte zu einem attraktiven Einkaufsziel zu machen. Dies betrifft sowohl Maßnahmen zur Vermeidung von Menschenansammlungen als auch die Atmosphäre des Geschäfts, welche die Entscheidung der Verbraucher für ein bestimmtes Geschäft in hohem Maße beeinflusst.“

Weitere Ergebnisse der Mood Media Studie:

  • Gleichstand zwischen Offline- und Online-Shopping: 38 Prozent der Befragten bevorzugen es, ihre Weihnachtseinkäufe in diesem Jahr in Geschäften zu erledigen, während 40 Prozent sagen, dass sie eher online einkaufen werden. Bei den jungen Einkäufern (16-24 Jahre) gibt die Hälfte der Befragten (49 Prozent) an, den Weihnachtseinkauf in Geschäften erledigen zu wollen und das Shopping-Erlebnis nach den vielen Online-Einkäufen während des Lockdowns zu genießen.
  • Der Hauptgrund, den Weihnachtseinkauf im Geschäft dem Online-Shopping vorzuziehen, ist die Möglichkeit, die Produkte an- und auszuprobieren (34 Prozent), gefolgt von der Gelegenheit, zu stöbern und neue Dinge zu entdecken (29 Prozent) und der Aussicht auf Sonderangebote und Rabatte (28 Prozent). Weitere Gründe sind der Vorteil, die Weihnachtseinkäufe sofort mit nach Hause nehmen zu können (27 Prozent) und die weihnachtliche Atmosphäre in den Geschäften (26 Prozent).
  • Deutsche Verbraucher besuchen Geschäfte seltener, geben aber das Gleiche oder mehr aus: Mehr als die Hälfte der Befragten (56 Prozent) geht immer noch seltener in physische Geschäfte als vor der Pandemie, gibt aber an, etwa gleich viel pro Besuch auszugeben (52 Prozent). Knapp ein Drittel erklärt, pro Besuch mehr auszugeben als vor der Pandemie (20 Prozent). Von den jungen Konsumenten (16-24 Jahre) behaupten sogar 41 Prozent pro Besuch mehr Geld auszugeben als vor der Pandemie.
  • Die Atmosphäre spielt eine Schlüsselrolle bei der Wahl des Geschäfts: Die Hälfte der deutschen Verbraucher gibt an, dass der Look und die Atmosphäre eines Ladens ihre Entscheidung für ein Geschäft beeinflussen, wenn es um Einkaufszentren (50 Prozent), Lebensmittelgeschäfte (50 Prozent), Modegeschäfte (49 Prozent), Kosmetikgeschäfte (49 Prozent) und Geschäfte für Luxusartikel (49 Prozent) geht.
  • Diese Geschäfte wollen die Deutschen am häufigsten besuchen: In der Weihnachtszeit wollen die Befragten Einkaufszentren am häufigsten besuchen (42 Prozent), gefolgt von Mode- und Bekleidungsgeschäften (30 Prozent), Schuhgeschäften (25 Prozent), Kaufhäusern (21 Prozent), Technik- und Elektronikgeschäften (19 Prozent), Kosmetikgeschäften (18 Prozent) sowie Kreativ-und Baumärkten (15 Prozent). 

Jeder fünfte Deutsche (20 Prozent) gibt an, wieder die gleichen Einkaufsgewohnheiten wie vor der Pandemie zu haben. Weitere 14 Prozent der Befragten denken, dass sich ihre Gewohnheiten bis Ende des Jahres normalisieren werden, während 40 Prozent glauben, dass sie erst im Laufe des kommenden Jahres zu ihren früheren Gewohnheiten zurückkehren werden (24 Prozent bis Sommer 2022 und 16 Prozent bis Ende 2022). Neun Prozent der Verbraucher erklären, dass sie wohl nie wieder die Einkaufsgewohnheiten wie vor der Pandemie aufnehmen werden.

„Die Studie zeigt eine insgesamt sehr positive Stimmung der Verbraucher in Bezug auf das physische Einkaufserlebnis und insbesondere den Weihnachtseinkauf in Geschäften“, erklärt Carmen Stasch, Sales Manager von Mood Media Deutschland. „Aber die Einkaufsgewohnheiten haben sich noch nicht vollständig normalisiert, was jeden Einzelhändler weiter motivieren sollte, sein Geschäft zu einem besonders attraktiven Einkaufsort zu machen. Bei Mood Media Deutschland haben wir uns in letzter Zeit verstärkt auf unsere Kernkompetenz fokussiert, dynamische und ansprechende Kundenerlebnisse zu schaffen, die auf kreativen Inhalten und Content-Management Software der nächsten Generation beruhen. Dies geschah beispielsweise durch die Übernahme von PlayNetwork, einem führenden Anbieter von Musiklösungen für den Handel, und dem Ausstieg aus eher hardwarebasierten Bereichen wie den Sprachalarmierungsdiensten.”

Quelle: Mood Media

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: EDEKA startet neues YouTube-Format
22.09.2022   #Nachhaltigkeit #Lebensmitteleinzelhandel

EDEKA startet neues YouTube-Format

„What the Fact?! By EDEKA“ dreht sich um relevante Nachhaltigkeitsthemen unserer Zeit

Klima, Recycling, Artenvielfalt – wer behält da schon als Nicht-Wissenschaftler den Überblick? EDEKA bringt jetzt mit dem neuen Wissenschafts-Format „What the Fact?! By EDEKA“ mehr Klarheit in die komplexen Themen. Kurz ...

Thumbnail-Foto: retail salsa – Spice up your community
21.09.2022   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

retail salsa – Spice up your community

DER virtuelle Webtalk für Retailer, Anbieter und unabhängige Branchenexperten

Sei auch Du ein Würzmischer und peppe mit unserem Webtalk die Customer Journey deiner Kunden auf

Thumbnail-Foto: Das Ende der Cookie-Ära?
19.09.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Das Ende der Cookie-Ära?

Immer mehr Unternehmen verzichten auf das Sammeln von Cookies. Die Gründe sind ebenso vielfältig wie die möglichen Alternativen

Sie sind seit Jahren Herzstück des Online-Marketings und für viele Unternehmen eine der wichtigsten Informationsquellen, wenn es um die Gewohnheiten und Vorlieben von Kund*innen geht – Cookies. Doch die Ära der Cookies steht vor ...

Thumbnail-Foto: Visual Search – Produktsuche mit Bildern
28.06.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Visual Search – Produktsuche mit Bildern

Nicht nur das Ergebnis, auch die User Experience ist entscheidend

Im Onlinehandel ist eine gut ausgebaute und angenehm zu bedienende Artikelsuche essentiell für Kund*innen. Für viel Komfort und optimale Ergebnisse gehört dazu inzwischen auch die visuelle Suche (englisch: Visual Search) nach ...

Thumbnail-Foto: EuroShop 2023 – Prime Time Event der globalen Handelsbranche...
06.09.2022   #Handel #Digitalisierung

EuroShop 2023 – Prime Time Event der globalen Handelsbranche

Hot Topics, die den Handel jetzt und in Zukunft bewegen – vom 26. Februar bis 02. März 2023 in Düsseldorf

Trotz bewegter Umstände war die EuroShop 2020 ein voller Erfolg. 94.339 Besucher aus 142 Ländern kamen an den Rhein, um sich bei 2.287 Ausstellern aus 56 Nationen über alle Facetten, Innovationen und Trends der globalen Retailwelt zu ...

Thumbnail-Foto: Instore-Marketing-Maßnahmen: die Rezeptvielfalt ist auch eine...
01.09.2022   #POS-Marketing #Digitales Marketing

Instore-Marketing-Maßnahmen: die Rezeptvielfalt ist auch eine Herausforderung

Mit der richtigen Würze begeisterst du Kund*innen und steigerst Verkäufe

Instore-Marketing-Maßnahmen sind vielseitige und wirkungsvolle Zutaten; von Audio- über Duftmarketing zu Visual Merchandising und der Gestaltung des Ladens sind die Möglichkeiten, um dem Einkaufserlebnis eine Prise Salz beizumischen, ...

Thumbnail-Foto: Die Höhle der Löwen: Innovationen für den Handel...
13.09.2022   #Wirtschaft #Innovationsmanagement

Die Höhle der Löwen: Innovationen für den Handel

Welche Neuheiten aus der TV-Sendung könnten für den Handel relevant sein?

In der Unterhaltungsshow "Die Höhle der Löwen" werben Startups, Erfinder*innen und Unternehmensgründer*innen um Kapital zum Wachstum ihres Unternehmens. Sie stellen ihre innovativen Geschäftskonzepte prominenten ...

Thumbnail-Foto: Studie: Retouren-Erfahrung für Kundenzufriedenheit enorm wichtig...
16.09.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Studie: Retouren-Erfahrung für Kundenzufriedenheit enorm wichtig

64 Prozent der Befragten würden eine schlechte Erfahrung bei Retouren nicht hinnehmen und die Marke boykottieren

ZigZag Global startet seine globale Plattform für Händler*innen in Deutschland und liefert wertvolle Studienerkenntnisse zum Rücksendeverhalten und Retouren-Verständnis deutscher Verbraucher*innen Die Erkenntnisse sollen es ...

Thumbnail-Foto: Mehr als drei Milliarden Bezahlvorgänge an mehr als einer Million...
23.08.2022   #Handel #Mobile Payment

Mehr als drei Milliarden Bezahlvorgänge an mehr als einer Million Terminals

girocard der Deutschen Kreditwirtschaft präsentiert Halbjahreszahlen 2022

Die girocard der Deutschen Kreditwirtschaft verzeichnet erneut ein starkes Plus bei den Transaktions- und Umsatzzahlen und bestätigt damit ihre Position als führendes elektronisches Bezahlmedium an der Ladenkasse. ...

Thumbnail-Foto: Trends und Initiativen für aktuelles Konsumverhalten...
14.07.2022   #Kundenzufriedenheit #Nachhaltigkeit

Trends und Initiativen für aktuelles Konsumverhalten

Was Verbraucher*innen heute erwarten und wie die Konsumgüterbranche darauf reagieren muss

Durch das veränderte Einkaufsverhalten der Konsument*innen werden Hersteller*innen und Handel vor neue Herausforderungen gestellt. Der folgende Beitrag fasst einige der wesentlichen Trends und Initiativen aus dem detaillierten eBook von Salsify ...

Anbieter

EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
Canto GmbH
Canto GmbH
Lietzenburger Str. 46
10789 Berlin
Chili publish NV
Chili publish NV
Neue Schönhauserstraße 3-5
10178 Berlin