News • 08.12.2021

Nestlé bekräftigt Engagement für einheitliche europäische CO2-Kennzeichnung von Lebensmitteln

Nestlé Studie 2021: Drei Viertel der Verbraucher*innen in Deutschland wollen ein Klimalabel

Aufkleber auf einer Säule in der Berliner Innenstadt mit der Aufschrift Make...
Quelle: PantherMedia / Heiko Küverling

Zum Abschluss der UN-Klimakonferenz in Glasgow (COP26) unterstreicht Nestlé ihre Verpflichtung, bis spätestens 2050 ein Netto-Null-Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu werden.

Nestlé war vor Ort auf der COP26, um Ansätze für mehr Klimaschutz und Regeneration mit Politik, Unternehmen und weiteren wichtigen Interessensgruppen zu diskutieren und sich zu ersten Erfahrungen auszutauschen.

Klimabewusste Ernährung einfach und erkennbar auf europäischer Ebene kennzeichnen

"Die Bekämpfung des Klimawandels kann nicht warten. Wir bei Nestlé wollen unsere Treibhausgasemissionen bis 2030 halbieren und bis 2050 Netto-Null erreichen - und damit zum ehrgeizigen Ziel des Pariser Klimaabkommens beitragen, den globalen Temperaturanstieg auf 1,5° C zu begrenzen", sagt Anke Stübing, Head of Corporate Social Responsibility bei Nestlé Deutschland: "Neben unseren eigenen Anstrengungen wollen wir auch Verbraucher*innen dabei unterstützen, klimafreundlichere Entscheidungen direkt im Supermarkt zu treffen - etwa durch eine CO2-Kennzeichnung auf Lebensmitteln. Uns ist es wichtig, Verbraucher*innen eine vergleichbare Kennzeichnung mit echtem Mehrwert zu bieten."

Nestlé setzt sich daher für einen Standard zur einheitlichen CO2-Kennzeichnung von Lebensmitteln nach wissenschaftlich fundierten Kriterien ein. Das Unternehmen unterstützt in diesem Zusammenhang mehrere Initiativen - etwa die deutsche Transparenz-Initiative "Together for Carbon Labelling". Ebenso engagiert sich Nestlé in einem europäischen Projekt mit Foundation Earth, zusammen mit wissenschaftlichen Einrichtungen und Akteuren aus Industrie und Handel. Hier werden zwei Modelle zur Messung des ökologischen Fußabdrucks von Produkten getestet. Erste Pilotprodukte mit dem sogenannten "Eco Impact Score" sind bereits in Großbritannien auf dem Markt.

"Langfristig würden wir uns wünschen, dass Lebensmittel nicht nur nach ihrem CO2-Ausstoß, sondern ganzheitlich im Hinblick auf ihre Umweltauswirkungen gekennzeichnet werden - zum Beispiel wieviel Wasser oder Landfläche sie in der Herstellung verbrauchen. Um das zu erreichen, setzen wir uns auch für eine gemeinsame europäische Methodik zur Berechnung der Umweltauswirkungen ein", erklärt Anke Stübing weiter.

Mehr Transparenz im Supermarktregal: Drei Viertel der Verbraucher:innen in Deutschland wollen ein Klimalabel

Dass eine einheitliche CO2-Kennzeichnung auf Lebensmitteln einen echten Mehrwert für Verbraucher*innen hätte, unterstreichen die Ergebnisse der Nestlé Studie 2021 "So klimafreundlich is(s)t Deutschland". Die Studie zeigt, dass viele Menschen in Deutschland unsicher sind, wie sie sich klimafreundlich ernähren können. Weniger als die Hälfte der Befragten gab an, sehr gut (4 Prozent) oder gut (43 Prozent) darüber Bescheid zu wissen. Nur ein knappes Drittel (31 Prozent) traute sich eine Einschätzung zu, wie klimafreundlich oder -schädlich die eigene Ernährung sei. Dementsprechend wünschen sich viele mehr Orientierung beim Einkauf. Drei Viertel (73 Prozent) der Verbraucher:innen bewerten eine CO2-Kennzeichnung auf Produktverpackungen als wichtig und hilfreich, um die Klimaverträglichkeit von Lebensmitteln besser einschätzen zu können.

Quelle: Nestle

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Chinesisches Neujahrsfest 2024: erfolgreiche Marketingstrategien...
31.01.2024   #E-Commerce #Marketing

Chinesisches Neujahrsfest 2024: erfolgreiche Marketingstrategien

So können (Online-)Händler*innen von den Feierlichkeiten profitieren

Das Chinesische Neujahrsfest 2024 beginnt am 10. Februar und dauert 16 Tage. Während des bedeutenden Festes, das nicht nur in China ...

Thumbnail-Foto: Trends für Muttertag und Vatertag: So können Einzelhändler*innen...
10.04.2024   #Nachhaltigkeit #Marketing

Trends für Muttertag und Vatertag: So können Einzelhändler*innen punkten

Wie du die Feiertage mit kreativen Geschenkideen für Mutter und Vater zum Erfolg für dein Geschäft machst

Der Muttertag und der Vatertag stehen vor der Tür – zwei besondere Anlässe, um unseren Eltern zu danken und unsere Wertschätzung zu zeigen. Traditionell nutzen wir diese Tage ...

Thumbnail-Foto: Digital vom Eintritt bis zum Bezahlvorgang
28.02.2024   #stationärer Einzelhandel #Handel

Digital vom Eintritt bis zum Bezahlvorgang

Interview mit ITAB

In die digitale Welt des Einkaufens einsteigen? Dabei möchte ITAB den Handel unterstützen und den Kund*innen ein automatisiertes und individuelles Einkaufserlebnis ermöglichen. Auf der EuroCIS präsentiert das Unternehmen eine ...

Thumbnail-Foto: REMIRA präsentiert die vollständig digitale Customer Journey...
16.02.2024   #Handel #Tech in Retail

REMIRA präsentiert die vollständig digitale Customer Journey

EuroCIS 2024: Maximaler Nutzen für Händler und Kunden
ohne Vendor-Lock-In

Die moderne Handelswelt ist geprägt vom Einsatz zahlreicher Systeme verschiedenster Anbieter. Insbesondere im Retail-Handel sind noch viele Softwareunternehmen nur mit immensem Aufwand bereit, Lösungen anderer Anbieter zu integrieren. ...

Thumbnail-Foto: Gemeinsam stark im Lifestyle-Einzelhandel
28.02.2024   #Handel #Tech in Retail

Gemeinsam stark im Lifestyle-Einzelhandel

Besuch bei advarics GmbH

Am Stand der advarics GmbH präsentieren sich gleich vier Aussteller. Neben advarics selbst auch fashioncheque, Fashion Cloud sowie Hutter & Unger. Das gemeinsame Ziel: mit neuen Möglichkeiten besondere Erlebnisse im ...

Thumbnail-Foto: Handels- und Agrarexperte erweitert die Geschäftsführung bei tierwohl.tv...
02.04.2024   #Marketing #Gastronomie

Handels- und Agrarexperte erweitert die Geschäftsführung bei tierwohl.tv

Agrarökonom Dr. Frank Thiedig, ehemaliger Geschäftsführer
der baden-württembergischen Marketinggesellschaft ...

Thumbnail-Foto: Valentinstags-Marketing: kreative Kampagnen, die den Ton treffen...
18.01.2024   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Valentinstags-Marketing: kreative Kampagnen, die den Ton treffen

Beispiele, wie du am Valentinstag punkten kannst

Zalando schlug 2021 zwei Fliegen mit einer Klappe: Mit der Aufforderung „campaign exchange the clothes after your ex“ zeigte man der Kundschaft ...

Thumbnail-Foto: Mehr als nur Bezahlen?
28.02.2024   #Handel #Mobile Payment

Mehr als nur Bezahlen?

Interview mit Fiserv

Bargeldzahlungen sind zwar noch nicht ganz Schnee von gestern. Aber könnten sie es irgendwann werden? Oliver Lohmüller-Gillot, Geschäftsführer der TeleCash from Fiserv, erklärt, warum der Handel auf modernere ...

Thumbnail-Foto: Zutrittslösungen von heute und für morgen
28.02.2024   #Handel #Tech in Retail

Zutrittslösungen von heute und für morgen

Interview mit Salto Systems GmbH

Türen mit Schlüsseln öffnen? Nicht, wenn es nach Salto Systems GmbH geht: Das Unternehmen bietet elektronische Zutrittslösungen an und zeigt auf der EuroCIS, was durch technischen Fortschritt alles möglich ist, wenn es um ...

Thumbnail-Foto: Veganuary 2024: Beste Verkaufsstrategien und Beispiele...
11.01.2024   #stationärer Einzelhandel #Lebensmitteleinzelhandel

Veganuary 2024: Beste Verkaufsstrategien und Beispiele

Warum Einzelhändler*innen den Trend nutzen sollten

Der Veganuary ist in Deutschland in die vierte Runde gestartet. Über 850 deutsche Unternehmen beteiligen sich an dieser globalen Bewegung ...

Anbieter

Online Software AG
Online Software AG
TechTower - Forum 7
69126 Heidelberg
REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund