News • 29.11.2022

SPAR setzt Maßnahmen gegen Gewalt

Kassabon macht auf Notrufnummern aufmerksam

Kassiererin hält Kassenbon über den Einkauf auf dem Kassenband...
Quelle: SPAR/evatrifft

Angesichts der vielen Gewaltdelikte, besonders gegen Frauen, thematisiert SPAR erneut den Schutz vor Gewalt auf den Kassabons: Seit dem 25. November, dem internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, und noch bis zum 10. Dezember sind bei SPAR, EUROSPAR und INTERSPAR österreichweit verschiedene Notrufnummern auf den Kassabons abgedruckt.

Auf über einer Million Kassabons täglich bietet SPAR den Betroffenen damit ein niederschwelliges Informationsangebot. Die aufgedruckten Notrufnummern finden sich am Ende jedes Kassabons und bieten Kontakt zu unterschiedlichen regionalen und nationalen Hilfsangeboten.

Als heimischer Nahversorger und größter privater Arbeitgeber Österreichs ist SPAR ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft. Diese Position nutzt das Unternehmen und setzt sich seit 2019 für ein gewaltfreies Miteinander ein.

„Ein wertschätzender und respektvoller Umgang miteinander ist in unserer Unternehmenskultur fest verankert. Gewalt in jeglicher Form hat bei SPAR keinen Platz. Wir verstehen es als unsere Pflicht, uns für ein gewaltfreies Leben für alle einzusetzen. Mit der Kassabon-Aktion wollen wir den Opfern zeigen, dass sie nicht allein gelassen werden, und dass es Anlaufstellen und Unterstützung gibt,“ so der stellvertretende SPAR-Vorstandsvorsitzender KR Hans K. Reisch.

Mag. Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin des Vereins Autonome Frauenhäuser Österreich bestätigt die Notwendigkeit des Engagements: „Frauenhäuser sind wichtiger denn je, denn die Gewalt an Frauen hat ein alarmierendes Ausmaß angenommen. Immer mehr Frauen leben in Hochrisikosituationen und müssen um ihr Leben bangen, die Femizide nehmen nicht ab. Gäbe es keine Frauenhäuser, hätten wir eine noch höhere Rate an Femiziden.“ Der Verein betreibt die österreichische Frauenhelpline, die kostenlos, anonym und rund um die Uhr unter 0800 222 555 erreichbar ist.

16 Millionen SPAR-Kassabons mit Infos über Hilfsangebote gegen Gewalt

SPAR hat in den Bundesländern gemeinsam mit den zuständigen Landesrät:innen, regionalen oder nationalen Vereinen sowie zuständigen Beratungsstellen, wie dem Verein der Autonomen Frauenhäusern in Österreich, Informationsmaßnahmen gegen Gewalt ins Leben gerufen. Mit 25. November, dem internationalen Gedenktag für alle Frauen und Mädchen, die Opfer von Gewalt wurden, werden bei SPAR österreichweit 16 Tage lang Notrufnummern gegen Gewalt am Ende des Kassabons zu finden sein. Täglich gibt es bei SPAR mehr als 1 Million Kassabons. Durch diese Maßnahme, während der offiziellen 16 Tage gegen Gewalt, sollen Betroffene möglichst niederschwellig erreicht werden und die Themen Gewaltprävention sowie Gewaltschutz Aufmerksamkeit erhalten.


Maria Rösslhumer sieht diese Informationsoffensive sehr positiv: „Jeder einzelne Anruf bei der Frauenhelpline 0800 222 555 kann das Leben einer betroffenen Frau und ihrer Kinder retten. Die bundesweite Frauenhelpline ist der direkte Draht zu den Frauenhäusern und zu allen relevanten Opferschutzeinrichtungen. Wir bedanken uns daher herzlich für das vorbildliche Engagement von SPAR und für die Unterstützung bei der Bekanntmachung unserer Nummer in ganz Österreich.“


Häusliche Gewalt erkennen

Laut Statistik ist jede 5. Frau ab ihrem 15. Lebensjahr regelmäßiger Gewalt ausgesetzt. Ein Großteil der Übergriffe passiert in der eigenen Familie oder in der engsten Verwandtschaft.
„SPAR beschäftigt in Österreich rund 50.000 Mitarbeitende im Lebensmittelhandel, davon sind etwa 75 Prozent Frauen. Daher ist es rein statistisch wahrscheinlich, dass auch unter unseren Mitarbeiterinnen Opfer von Gewalt sind. Aus diesem Grund versuchen wir auch unsere Mitarbeitenden laufend zu dem Thema zu sensibilisieren, wie zum Beispiel im Rahmen der „Gemeinsam.Sicher“-Schulungen in Zusammenarbeit mit der österreichischen Polizei“, so Hans K. Reisch abschließend.

Quelle: SPAR

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Handels- und Agrarexperte erweitert die Geschäftsführung bei tierwohl.tv...
02.04.2024   #Marketing #Gastronomie

Handels- und Agrarexperte erweitert die Geschäftsführung bei tierwohl.tv

Agrarökonom Dr. Frank Thiedig, ehemaliger Geschäftsführer
der baden-württembergischen Marketinggesellschaft ...

Thumbnail-Foto: ESL – überraschend vielseitig?
28.02.2024   #Handel #Tech in Retail

ESL – überraschend vielseitig?

Interview mit Instore Solutions

ESL ist nicht gleich ESL: Am Stand von Instore Solutions auf der EuroCIS sehen Besucher*innen, wie vielfältig digitale Preisetikette in der Branche einsetzbar sind. ...

Thumbnail-Foto: Valentinstags-Marketing: kreative Kampagnen, die den Ton treffen...
18.01.2024   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Valentinstags-Marketing: kreative Kampagnen, die den Ton treffen

Beispiele, wie du am Valentinstag punkten kannst

Zalando schlug 2021 zwei Fliegen mit einer Klappe: Mit der Aufforderung „campaign exchange the clothes after your ex“ zeigte man der Kundschaft ...

Thumbnail-Foto: Kund*innen zu Freunden machen – So kann’s gehen...
24.01.2024   #Marketing #Online-Marketing

Kund*innen zu Freunden machen – So kann’s gehen

WhatsApp-Channels als Geheimwaffe im Marketing-Mix

Im Herbst 2023 hat Meta mit den WhatsApp-Kanälen eine völlig ...

Thumbnail-Foto: Mehr als nur Bezahlen?
28.02.2024   #Handel #Mobile Payment

Mehr als nur Bezahlen?

Interview mit Fiserv

Bargeldzahlungen sind zwar noch nicht ganz Schnee von gestern. Aber könnten sie es irgendwann werden? Oliver Lohmüller-Gillot, Geschäftsführer der TeleCash from Fiserv, erklärt, warum der Handel auf modernere ...

Thumbnail-Foto: Zutrittslösungen von heute und für morgen
28.02.2024   #Handel #Tech in Retail

Zutrittslösungen von heute und für morgen

Interview mit Salto Systems GmbH

Türen mit Schlüsseln öffnen? Nicht, wenn es nach Salto Systems GmbH geht: Das Unternehmen bietet elektronische Zutrittslösungen an und zeigt auf der EuroCIS, was durch technischen Fortschritt alles möglich ist, wenn es um ...

Thumbnail-Foto: Extenda Retail expandiert in den deutschen Markt...
17.04.2024   #Kundenerlebnis #POS-Software

Extenda Retail expandiert in den deutschen Markt

Neue Führung und innovative POS-Lösungen

Der führende nordische POS-Anbieter Extenda Retail expandiert in den deutschen Markt und konzentriert sich dabei auf die Gewinnung ...

Thumbnail-Foto: Für dich: Retail-Marketing-Kalender 2024
08.01.2024   #Marketing #Verkaufsförderung

Für dich: Retail-Marketing-Kalender 2024

Diese Phasen und Tage kannst du im kommenden Jahr für dich und dein Geschäft nutzen

Geburtstage, Ferien, Urlaube … All diese Tage werden von uns alljährlich in Kalendern festgehalten, um unseren persönlichen Alltag zu planen. Aber auch das Geschäftsjahr lässt sich planen. Für Händler*innen kann ...

Thumbnail-Foto: Mit rapidmail die Kundenbindung stärken
22.02.2024   #Online-Handel #Marketing

Mit rapidmail die Kundenbindung stärken

Trotz sozialer Netzwerke und Kurznachrichten-Diensten – die E-Mail zählt noch immer zu den effektivsten Kanälen in der Kundenkommunikation und lässt sich in nahezu allen Marketingbereichen einsetzen. Die auf den Online-Vertrieb ...

Thumbnail-Foto: Digital vom Eintritt bis zum Bezahlvorgang
28.02.2024   #stationärer Einzelhandel #Handel

Digital vom Eintritt bis zum Bezahlvorgang

Interview mit ITAB

In die digitale Welt des Einkaufens einsteigen? Dabei möchte ITAB den Handel unterstützen und den Kund*innen ein automatisiertes und individuelles Einkaufserlebnis ermöglichen. Auf der EuroCIS präsentiert das Unternehmen eine ...

Anbieter

Extenda Retail Ab
Extenda Retail Ab
Gustav III:s Boulevard 50A
169 73 Solna
Online Software AG
Online Software AG
TechTower - Forum 7
69126 Heidelberg
REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund