Interview • 16.05.2019

Adieu Kassenbon aus Papier: alle Belege in einer App

Und wenn die Belegausgabepflicht kommt? Dann digitalisieren wir!

Sie erzeugen Aufwand und Abfall ohne Ende: die Massen an Papierrollen, die täglich durch die Kasse zum Kunden oder direkt in den Papierkorb wandern. Anfang 2020 muss jeder Kunde dann auch noch immer einen Beleg über seinen Einkauf erhalten. So will es das Gesetz.

Mann mit dunklem Bart schaut in die Kamera
Amir Karimi, Geschäftsführer der Bremer A&G GmbH
Quelle: admin

Im Interview erklärt Amir Karimi, Geschäftsführer der Bremer A&G GmbH, wie Einzelhändler viel nachhaltiger Bons ausgeben können und welche Mehrwerte das für sie und ihre Kunden hat. 

Herr Karimi, ein papierloser Kassenbon, wie funktioniert das? 

Amir Karimi: Der Kassenbon ist in den meisten Kassensystemen sowieso schon digital vorhanden. Aktuell wird er unsinnigerweise gedruckt. Wir belassen den Kassenbon einfach digital – und übertragen ihn direkt an das Smartphone der Kunden. Das funktioniert per NFC oder einem QR-Code, der an der Kasse eingescannt wird.

Welche Technologie ist dafür nötig?

Die Endverbraucher müssen nur kostenfrei unsere App herunterladen. Die modernen Smartphones sind alle mit NFC ausgestattet. Aber falls es damit doch einmal Probleme geben sollte, hat jeder User seinen persönlichen QR-Code, der an der Kasse gescannt wird, um so den Beleg zu übermitteln.

Bei den Handelspartnern integrieren wir eine Schnittstelle im Kassensystem oder lösen die Kommunikation zwischen den Geräten extern (ohne Zugriff auf die Kassensoftware). Diese Technologie werden wir nun patentieren lassen.

Wird sie schon eingesetzt? 

Der Beginn ist der 01.01.2020, wenn die neuen Gesetzesänderungen in Kraft treten, wie die Kassensicherungsverordnung und Belegausgabepflicht.

Welche Vorteile bietet das für Einzelhändler und welche für den Kunden?

Die Vorteile für den Einzelhändler: Der Handel spart durch die neue Technik vor allem Geld für Papier, Farbrollen und die Wartung der Kassengeräte. Der Aufwand für das Rechnungswesen wird ebenfalls deutlich geringer und kostengünstiger, schließlich lassen sich Daten direkt der Buchhaltung freigeben. All das schlägt sich positiv in der Geschäftsbilanz nieder. admin sorgt auch für eine höhere Kundenzufriedenheit durch eine schnellere Abwicklung des Bezahlvorgangs. Das reduziert die Wartezeiten an der Kasse. Geschäfte, die die Technologie nutzen, können mit ihrem modernen und grünen Engagement gezielt für sich werben. Das verschafft ihnen einen Wettbewerbsvorteil und lockt neue Kundengruppen an.

Der Endverbraucher hat eine bessere Übersicht über alle Belege und damit auch über die Ausgaben. Alle Belege sind zentral an einem Ort gespeichert und müssen nicht extra gesucht werden, beispielsweise in Garantiefällen oder für die Steuererklärung. Außerdem bekommt man Vorschläge, welches Produkt von der Steuer absetzbar ist.

Kommen bald keine Bons mehr aus der Kasse?
Kommen bald keine Bons mehr aus der Kasse?
Quelle: PantherMedia.net/billiondigital
Im Jahr 2012 wurden in Europa 200.000 Tonnen Papier für das Drucken von Kassenbons gebraucht, aktuelle Zahlen sind nicht bekannt, liegen jedoch sicherlich darüber. Grundsätzlich ist Deutschland aber eine der größten Papierverschwender-Nationen der Welt.

Gibt es auch Bedenken gegenüber der Akzeptanz bei Kunden und Einzelhändlern? 

Bedenken wird es immer geben, denn grundsätzlich ist man allem Neuen gegenüber ja erstmal skeptisch. Wir möchten den Kassenzettel aber ja nicht abschaffen, sondern eine sinnvolle Alternative anbieten. Ab 2020 wird das mit den unnötig ausgedruckten Kassenzetteln sogar noch schlimmer, denn durch die Belegausgabepflicht sind Händler dann verpflichtet, jedem Kunden für jede Transaktion einen Bon mitzugeben – ob sie wollen oder nicht. 

Ist aus rechtlicher Sicht etwas zu bedenken? Bei Reklamationen muss das wichtige Stück Papier ja vorgezeigt werden.

Bei Reklamationen zeigt man einfach den digitalen Kassenzettel vor. Er ist rechtlich gleichermaßen gültig. Das ist kein Problem. Wir haben sogar eine Erinnerung für Garantiebelege in die App mit eingebaut, die einen automatisch darauf hinweist, wenn eine Garantie bald auslaufen wird.

Welche Einsatzfelder sehen Sie außerdem dafür? 

Alle Geschäfte, die eine elektronische Kasse haben, können unser Produkt einsetzen. Außerdem kann der ganze Online-Handel die Rechnungen an unsere App senden. Somit entfällt für Endverbraucher auch das lästige Einloggen in allen möglichen Accounts, um an Rechnungen zu kommen. Alles wird zentral an einem Ort gespeichert.

Interview: Natascha Mörs; iXtenso - Magazin für den Einzelhandel

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Digitale Transformation auf der Fläche als Erfolgsgarant...
19.03.2019   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Digitale Transformation auf der Fläche als Erfolgsgarant

Trendforum Retail 2019: Digitale Lösung für den Einzelhandel

Erfolgreiche Storekonzepte zeigen, was notwendig ist, um tatsächlich positiv in die Zukunft schauen zu können, denn digitale Technologien sind auf den Flächen des stationären Einzelhandels angekommen. Längst stellt sich ...

Thumbnail-Foto: Exzellentes Design, robuster Charakter und leistungsstarke Technologie am...
30.01.2019   #Messe-Special EuroCIS 2019 #POS-Lösung

Exzellentes Design, robuster Charakter und leistungsstarke Technologie am POS

AURES präsentiert neue Produktlinien

Die Optik eines Kassensystems am POS spielt eine immer bedeutendere Rolle. Das gilt für Handel, Gewerbe, Dienstleistung und Gastronomie gleichermaßen; eine starke Brand Awareness und eine klare Markenidentität am POS ist ...

Thumbnail-Foto: Roboter im Einzelhandel: Produzent und Verkäufer im vollautomatischen...
15.03.2019   #Künstliche Intelligenz #Personalisierung

Roboter im Einzelhandel: Produzent und Verkäufer im vollautomatischen Kiosk

Interview mit Matthias Krinke, Geschäftsführer von der pi4_robotics GmbH

In Berlin finden wir den Roboter Gisela im Bikini Berlin. Was sie kann und was der Einzelhandel künftig von ihr und ihren Nachfolgern erwarten darf, besprachen wir mit Matthias Krinke, der sie entwickelte. ...

Thumbnail-Foto: Pioniergeist im Onlinehandel: Mitmachen ist erwünscht...
27.02.2019   #Online-Handel #Lebensmittellieferdienst

Pioniergeist im Onlinehandel: Mitmachen ist erwünscht

Das Bremer Start-Up myEnso zeigt, wie ein Onlinesupermarkt funktionieren kann

Moderne Pioniere: Bei myEnso dürfen Kunden über das Sortiment mitbestimmen. So entwickelt sich der Onlineshop mit seinen Kunden weiter. Im Fokus stehen Qualität, Nachhaltigkeit und Innovationsgeist.Wir sprachen mit Isabella Henrichs ...

Thumbnail-Foto: Zucchetti Group: POS-Systeme als Mittelpunkt für den „seamless...
21.02.2019   #Self-Checkout-Systeme #Kioskterminals

Zucchetti Group: POS-Systeme als Mittelpunkt für den „seamless retail“

Von Personaleinsatzplanung bis zu SelfCheckout-Systemen

Thumbnail-Foto: Digitale Daten für Erfolg im stationären Handel nutzen...
31.01.2019   #stationärer Einzelhandel #Datenanalyse

Digitale Daten für Erfolg im stationären Handel nutzen

Advanced Outlet Analytics

Vor allem in der Nutzung und Analyse relevanter Daten hinkt der stationäre Handel der Online-Konkurrenz hinterher. Während E-Commerce-Anbieter auf Basis detaillierter Daten aus Webanalyse, CRM und Google-Suchen das Verhalten ihrer Nutzer ...

Thumbnail-Foto: VUSION Pulse Software von SES-imagotag
30.01.2019   #Warenwirtschaftssysteme (WWS) #Softwaremanagement

VUSION Pulse Software von SES-imagotag

Verbesserung der Rentabilität und Reduzierung von Verschwendung

SES-imagotag ist der weltweit führende Anbieter für Smart Digital Labels und Preisautomatisierung und hat eine umfassende IoT- und digitale Plattform entwickelt, die umfassende Dienstleistungen für den Einzelhandel bieten.Mit ...

Thumbnail-Foto: Kameras, Komfort und künstliche Intelligenz
10.04.2019   #Sicherheit #Kassen

Kameras, Komfort und künstliche Intelligenz

Video: Was Self-Checkout-Systeme schon heute leisten können

Self-Checkout-Systeme erfreuen sich einer immer höheren Akzeptanz und gelten als wichtiges Zukunftsthema für Einzelhändler und Kunden. ...

Thumbnail-Foto: VR Payment: Mobiles und kontaktloses Bezahlen...
21.02.2019   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

VR Payment: Mobiles und kontaktloses Bezahlen

Kundenbindung mit komfortablen Bezahllösungen erhöhen

Thumbnail-Foto: prudsys auf der EuroCIS 2019
22.01.2019   #Messe-Special EuroCIS 2019 #Künstliche Intelligenz

prudsys auf der EuroCIS 2019

Intelligente Preissteuerung, kundennahe Personalisierung und effektive Fraud Detection

Technologien und Konzepte für den Handel von morgen und übermorgen stehen im Mittelpunkt der EuroCIS 2019. prudsys präsentiert am Stand C42 von GK Software in Halle 10 die Lösung AIR (Artificial Intelligence for Retail), eine auf ...

Anbieter

MobiMedia AG
MobiMedia AG
Rottpark 24
84347 Pfarrkirchen
plentysystems AG
plentysystems AG
Bürgermeister-Brunner-Straße 15
34117 Kassel
APG Cash Drawer
APG Cash Drawer
4 The Drove
BN9 0LA Newhaven
EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 9
80807 München
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
Intenta GmbH
Intenta GmbH
Ahornstraße 55
09112 Chemnitz
SES-imagotag Deutschland GmbH
SES-imagotag Deutschland GmbH
Bundesstraße 16
77955 Ettenheim
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
VR Payment GmbH
VR Payment GmbH
Saonestraße 3a
60528 Frankfurt am Main