Advertorial • 27.03.2020

Corona: Wenn die interne Kommunikation vieler Unternehmen auf der Probe steht

Mit der Mitarbeiter-App IK-up! durch die Krise

Ein Virus hält die Branche in Atem und geht auch an der Wirtschaft nicht spurlos vorbei. Die Corona-Epidemie sorgt für Stornos, Buchungsrückgänge und Verdienstausfälle. Jobs und Unternehmen sind in Gefahr. Mitarbeiter sind verunsichert, geraten in Panik und die Gerüchteküche fängt so richtig an zu brodeln. Weltweit müssen Firmen Maßnahmen ergreifen, um Mitarbeiter und Kunden zu schützen.

Doch wie können Unternehmen in Zeiten der Corona-Krise möglichst schnell umfassend, zielgerichtet und zu jeder Zeit – notfalls auch außerhalb der Arbeitszeit – ihre Mitarbeiter informieren?

Anbieter
Logo: IK-up!

IK-up!

Am Brand 41
55116 Mainz
Deutschland
Eine Grafik mit verschiedenen Kommunikationssituationen zwischen Mitarbeitern...
Quelle: Ik-up!

Unsere Antwort: Mit einer eigenen Mitarbeiter-App wie IK-up!. Eine Mitarbeiter-App ist ein ideales Tool, um die eigene Belegschaft schnell, einfach und überall zu erreichen. Die Mitarbeiter rufen die App über das Smartphone auf und erhalten alle Informationen, die für sie relevant sind. Darüber hinaus kann eine Mitarbeiter-App den Dialog zwischen den Mitarbeitern über die digitale Pinnwand verbessern und mit Umfragen kann man schnelle Meinungsbilder zu relevanten Fragen einholen.

Bei Interesse an der Mitarbeiter-App IK-up! lohnt ein Blick in den Showroom.

Die 6 wichtigsten Fragen Ihrer Mitarbeiter in Zeiten von Corona

In Zeiten von Corona ist es wichtig, dass Sie vorausschauend mit Ihren Mitarbeitern kommunizieren und auf Fragen und Ängste der Belegschaft eingehen. 

Doch welche Gedanken schwirren Ihren Mitarbeitern in einer solchen Ausnahmesituation überhaupt durch den Kopf? Was beschäftigt sie und, welche Fragen werden am häufigsten gestellt? Hier finden Sie die wichtigsten Fragen Ihrer Mitarbeiter auf einen Blick.

Frage 1: Wie muss ich mich verhalten?

Finden Sie fortlaufend heraus, welche Fragen sich Ihre Mitarbeiter während der Corona-Krise stellen. Achtung, die Fragen verändern sich mit der Zeit und dem Kontext. 

Frage 2: Wie schütze ich mich und meine Kollegen?

Unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter mit konkreten Anweisungen und Hilfestellungen.

Frage 3: Wie sehen die Regelungen fürs Home-Office aus?

Wenn möglich, schicken viele Unternehmen ihre Belegschaft aktuell ins Home-Office, um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Helfen Sie Ihren Mitarbeitern dabei, sich auf die neue Situation bestmöglich einzustellen.

Frage 4: Was muss ich tun, wenn ich ein Verdachtsfall bin?

Helfen Sie Ihren Mitarbeitern, wenn sie Kontakt zu infizierten bzw. positiv-getesteten Menschen hatten und informieren Sie, wie sie sich ab sofort zum Schutz aller Kollegen, Kunden & Co. verhalten sollen.

Frage 5: Was kann ich tun, wenn ich keine Betreuung für meine Kinder habe?

Kindergärten und Schulen sind geschlossen. Viele Mitarbeiter mit Kindern wissen nicht, was sie jetzt tun sollen bzw. wie sie gleichzeitig ihre Kinder betreuen und arbeiten sollen. Schaffen Sie Handlungsoptionen und bieten Sie Auswege.

Frage 6: Muss ich mir Sorgen um das Unternehmen und meinen Arbeitsplatz machen?

Der Coronavirus hat für viele Unternehmen erhebliche wirtschaftliche Konsequenzen, die zu kleinen und großen Unsicherheiten bei den Mitarbeitern führen. So können Sie auch in ungewissen Zeiten das Vertrauen Ihrer Belegschaft gewinnen:

Wenn aus der Krise eine Chance wird

Auch wenn die Situation für viele Unternehmen kurzfristig sehr dramatisch ist, so birgt diese Krise langfristig auch eine große Chance für viele Unternehmen sich besser aufzustellen.

Ja, Investitionen in die interne Kommunikation lohnen sich sehr schnell – aber  man darf die tatsächliche Umsetzung nicht unterschätzen. Insbesondere Unternehmen, die bislang wenig Berührung mit Formen der digitalen Kommunikation/ digitalen Zusammenarbeit hatten, müssen richtig abgeholt und mitgenommen werden. Wichtig ist es dabei, die Kontrolle zu behalten und es den eigenen Mitarbeitern so einfach wie möglich zu machen.

Mit der Mitarbeiter-App IK-up! bieten wir genau dafür ein Tool, welches den Mitarbeitern einen einfachen und wirksamen Weg in die Digitalisierung ebnet. Probieren Sie es aus und testen Sie IK-up! kostenlos. 

IK-up!

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Vorhang auf! Blick hinter die Kulissen von Amazon...
18.05.2020   #Online-Handel #Marketing

Vorhang auf! Blick hinter die Kulissen von Amazon

Ein Frankfurter Start-up verhilft Händlern zu besseren Positionen auf der Plattform

„Ich möchte meine Ware erfolgreich auf Amazon präsentieren und verkaufen“ – Das wünschen sich viele Händler.Kein Wunder, schließlich hat sich der Onlineshop mit Sitz in Seattle hierzulande seit seiner ...

Thumbnail-Foto: Ready für den Onlinehandel in fünf Tagen
10.07.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Ready für den Onlinehandel in fünf Tagen

Das Shopsystem-Komplettpaket für die digitale Filiale

Die Retail-Branche steht in diesem Jahr, online wie offline, vor vielen Herausforderungen. Für den stationären Handel ist es daher essentiell, seine Kunden crossmedial zu begeistern. Zu den Gewinnern zählt, wer schnell und innovativ ...

Thumbnail-Foto: Rabattaktion WIMIsys PT51 + Swissbit TSE!
05.08.2020   #POS-Systeme #Displays

Rabattaktion WIMIsys PT51 + Swissbit TSE!

Bis zum 30. September: 10% Rabatt auf das WIMIsys PT51 POS System in Verbindung mit einer Swissbit TSE Lösung

Sind Sie auf der Suche nach einer TSE-konformen POS-Lösung für Ihre Kunden in Bäckerei, Restaurant oder Einzelhandel? ...

Thumbnail-Foto: Filialkommunikation und Personalstrategien in Krisenzeiten...
15.06.2020   #Personalmanagement #POS-Kommunikation

Filialkommunikation und Personalstrategien in Krisenzeiten

Personalorientierte Technologien für einen Post-Covid-Plan

Jeder Einzelne ist von der Covid-19-Krise betroffen. Doch in einem Bereich steht die Welt geradezu Kopf: im Einzelhandel.Die Pandemie hat das tägliche Leben von Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt durcheinandergebracht. Insbesondere die ...

Thumbnail-Foto: Online-Neukunden sind gekommen, um zu bleiben...
21.08.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Online-Neukunden sind gekommen, um zu bleiben

Coronakrise beschleunigt Trend zu E-Commerce

IFH Köln und Capgemini analysieren Neukunden im eCommerce seit Beginn der Coronapandemie und zeigen: Bei Online-Neulingen besteht eine hohe Zufriedenheit und damit großes Potenzial die neue Zielgruppe dauerhaft an den Onlinekanal zu ...

Thumbnail-Foto: CEWE stattet Fotostationen mit CCV-Terminals aus...
30.04.2020   #E-Commerce #Zahlungssysteme

CEWE stattet Fotostationen mit CCV-Terminals aus

Europaweites Projekt, gestartet in 2020 mit Roll-out in UK

Wer gute Beispiele für Digitalisierung nennen will, bezieht sich entweder auf die Taschenlampe (Smartphone!) oder denkt zurück an analoge Fotoentwicklungen – heute erfolgreich ersetzt durch die schnellen Vor-Ort-Print-Fotokioske, wie ...

Thumbnail-Foto: Gestrickt und zugenäht: Ein Online-Garnhändler fasst stationär Fuß...
13.07.2020   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Gestrickt und zugenäht: Ein Online-Garnhändler fasst stationär Fuß

iXtenso im Interview mit Joachim Hansen, Einzelhandelsmanager bei Hobbii

Die spinnen, die Dänen; und zwar gutes Garn. Verkauft wird das jetzt nicht mehr nur online, sondern auch stationär. Joachim Hansen beschreibt, wie Digitalisierung und persönliche Ansprache dabei in den Läden ineinandergreifen. ...

Thumbnail-Foto: „Lieber Einkaufswagen, zeige mir den Weg!“...
06.07.2020   #Self-Checkout-Systeme #Scanner

„Lieber Einkaufswagen, zeige mir den Weg!“

Shopping Cart 2.0 – Spielerei oder Idee mit echtem Mehrwert?

Einkaufswagen ist gleich Einkaufswagen? Weit gefehlt. Auch vor diesem Bereich des Einzelhandels machen Digitalisierung und Automatisierung nicht Halt. Das, was in der Regel nicht viel mehr ist als ein großer Korb auf Rädern, der dem ...

Thumbnail-Foto: Stressfrei und sicher in der Apotheke
06.07.2020   #Sicherheit #stationärer Einzelhandel

Stressfrei und sicher in der Apotheke

Kontaktlose Einlasskontrolle durch den Digital Butler von Apostore

Die Erfahrungen der letzten Monate waren für die Apotheke vor Ort einschneidend. Stand in der Vergangenheit die Kreation von Einkauferlebnissen im Vordergrund, beschäftigen sich Apothekerinnen und Apotheker aktuell mit einem komplett ...

Thumbnail-Foto: Digitalisierung im Lebensmittelhandel
10.06.2020   #Online-Handel #Digitalisierung

Digitalisierung im Lebensmittelhandel

KI als Chance für Händler im sich änderndem Wettbewerb

Die Corona-Krise verändert den Handel tiefgreifend. Nicht nur, weil es zeitweise zu Engpässen bei Artikeln des täglichen Bedarfs kam, auch das Kaufverhalten der Konsumenten wandelt sich infolge der Pandemie und der daraus ...

Anbieter

ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Adasys GmbH – a Poindus Company
Adasys GmbH – a Poindus Company
Max-Planck-Straße 10
70806 Kornwestheim
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel
Am Weidendamm 1a
10117 Berlin
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
WEBSALE AG
Gutenstetter Str. 2
90449 Nürnberg
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
Apostore GmbH
Apostore GmbH
Uferstraße 10
45881 Gelsenkirchen