Smartes Arbeiten im Einzelhandel: Sind Headsets die Lösung? • 27.03.2024

Interne Kommunikationstechnologie und ihr Potential

Einzelhändler*innen stehen oft vor dem Dilemma, Kundenservice mit betrieblicher Effizienz zu vereinen. In dieser Schnittmenge könnten smarte Headsets eine Schlüsselrolle spielen. Diese Geräte könnten Mitarbeitenden helfen, Aufgaben wie Lagerabfragen oder interne Kommunikation fließender zu gestalten. Doch halten sie im Alltag, was sie versprechen? Sylvia Hölzl, CMO von x-hoppers erklärt, wie sich die Arbeit in der Filiale ändern kann.

Sylvia Hölzl
Sylvia Hölzl, CMO von x-hoppers
Quelle: x-hoppers

Sylvia, wer aus der Branche nutzt eure Headsets bereits?

Sylvia Hölzl: Aktuell werden unsere Headsets schon in britischen Kaufhäusern eingesetzt, wie zum Beispiel bei Holland & Barrett, und sie kommen besonders gut in Kombination mit Videoüberwachungssystemen an. Auch bei kleineren Händler*innen, wie kombinierten Supermarkt- und Postgeschäften in Wales und England, haben wir sie installiert.

Das Headset sieht simpel aus. Wie wird es bedient?

Mitarbeiter*innen tragen es während ihrer Schicht und können per Knopfdruck oder Sprachbefehl mit Kolleg*innen kommunizieren oder Informationen abrufen. Es gibt eine zentrale Taste zur Aktivierung und mit Audio-Befehlen wechselt man zwischen verschiedenen Kommunikationskanälen. Dabei liegt der Fokus solcher Geräte auf nahtloser und handfreier Kommunikation. Du kannst kommunizieren, kannst zeitgleich aber auch noch etwas anderes erledigen. 

Eines der Headsets in Nahaufnahme.
Quelle: iXtenso/Katja

Ich bin Teil des Filialpersonals: Wie hilft mir das Gerät im Kundenservice?   

Angenommen, ein*e Kund*in benötigt Hilfe bei einem Produkt: Du musst nicht mehr ins Lager laufen, um nach dem Warenbestand zu schauen, sondern kannst diesen per Audio-Befehl abfragen. So muss die Kundschaft nicht allein im Gang bleiben und warten und du sparst Zeit.

Bitte erkläre genauer, wie die interne Kommunikation funktioniert. Wie bleiben die Mitarbeiter*innen untereinander in Kontakt?

Das ist der Punkt, an dem unsere Kommunikationsplattform ins Spiel kommt. Sie ermöglicht es den Teams, Kanäle für spezifische Kommunikationsbedürfnisse einzurichten. Die Filialleitung könnte zum Beispiel einen Kanal nur für Leitungspersonal einrichten oder es so einstellen, dass nur bestimmte Mitarbeiter*innen über Vorkommnisse wie lange Schlangen an der Kasse benachrichtigt werden. Es gibt auch einen Zuhörmodus; in dem bekommst du alles mit, musst aber nicht sprechen.

Welche weiteren Funktionen gibt es noch? 

Neben der Kommunikation mit dem Warenwirtschaftssystem kann das Headset auch mit Videoüberwachungssystemen verbunden werden, um etwa die eben erwähnten Warteschlangen zu identifizieren und entsprechenden Mitarbeitenden Bescheid zu geben: „Du musst an die Kasse“. Insbesondere in kleineren Geschäften kommt die Verknüpfung mit den Videokameras gut an, da es den Mitarbeitenden zusätzlich Sicherheit gibt und sie über verdächtige Vorkommnisse oder Notfälle informiert. Man kann die Headsets auch mit smarten Regalsystemen koppeln, sodass es Mitarbeitenden informiert, wenn Ware vergriffen ist.

Ein Regal mit Ware befüllt.
Quelle: iXtenso/Katja

Außerdem kann die Software hinter dem Headset Daten über Mitarbeiterinteraktionen und Kundenanfragen sammeln. Diese Daten können dann über ein Analytics-Dashboard ausgewertet werden, um beispielsweise zu sehen, welche Produkte nachgefragt werden und um den Filialbetrieb zu optimieren.

 Und wie wird das Headset in bereits bestehende Systeme integriert?

Wir haben zahlreiche Schnittstellen und können fast alle Systeme anbinden. Das ermöglicht es Einzelhändler*innen, das Headset in ihre vorhandenen Strukturen zu integrieren, ohne komplett neue Systeme einführen zu müssen.

Kann die Filialleitung oder das Management aus der Ferne auf das System zugreifen?

Ja, man kann sich über verschiedene Kanäle einwählen – ob über das Headset, Telefon oder die Desktop-App. Die Plattform ermöglicht umfassende Kommunikation und Analyse.

Am Ende kommt es nicht nur auf die Integration in bereits vorhandene Filialsysteme, sondern auf die Akzeptanz beim Personal an, oder?

Absolut! Es gibt eine Eingewöhnungsphase, in der wir eng mit den Mitarbeiter*innen zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass sie sich mit den Audio-Befehlen und dem Knopf vertraut machen. Wichtig ist uns, dass das System das Personal unterstützt, ohne zu belasten. Die Rückmeldungen zeigen, dass diese Herangehensweise gut funktioniert und die Teams schnell lernen, mit den Headsets umzugehen.

Interview: Katja Laska

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: ALDI treibt Recycling voran: Discounter testet Produktverpackungen mit...
07.12.2023   #Tech in Retail #Verpackungen

ALDI treibt Recycling voran: Discounter testet Produktverpackungen mit digitalen Wasserzeichen

ALDI engagiert sich für eine verbesserte Trennung von Kunststoffverpackungen ...

Thumbnail-Foto: Aktualisiertes Modern Store Framework von Zebra auf der EuroCIS...
16.02.2024   #Tech in Retail #Personalmanagement

Aktualisiertes Modern Store Framework von Zebra auf der EuroCIS

Mit neuen Produkten und KI-Expertise gegen die Probleme des Einzelhandels

Zebra Technologies Corporation (NASDAQ: ZBRA), ein führender Anbieter digitaler Lösungen zur intelligenten Verbindung von Daten, Anlagen und Menschen, geht mit dem aktualisierten Modern Store Framework auf der EuroCIS in Düsseldorf ...

Thumbnail-Foto: Fünf digitale Einkaufswagen für die Märkte des Handels...
01.02.2024   #stationärer Einzelhandel #Kundenzufriedenheit

Fünf digitale Einkaufswagen für die Märkte des Handels

Auf der EuroCIS stellt EXPRESSO seine erweiterte SmartShopper-Familie vor

Mit dem intelligenten Einkaufswagen vom Typ SmartShopper erschließt EXPRESSO den Betreibern von Einzel- und Großhandelsmärkten neue Perspektiven ...

Thumbnail-Foto: Trigo und Netto kündigen einen autonomen Supermarkt mit...
24.01.2024   #Tech in Retail #Künstliche Intelligenz

Trigo und Netto kündigen einen autonomen Supermarkt mit Echtzeit-Quittungsfunktion an.

„Letzter Schritt” zum reibungslosen Einkaufen schafft Vertrauen bei Verbrauchern, die ihre Quittungen VOR dem Verlassen des Geschäfts einsehen möchten
Lebensmittelmarkt mit einer Verkaufsfläche von 800 m2 mit Computer Vision AI ist der größte neu ausgerüstete Supermarkt in Europa, der eine reibungslose Checkout-Erfahrung bietet

Trigo, ein führender Anbieter von KI-gestützter Computer-Vision-Technologie, die herkömmliche Einzelhandelsgeschäfte in digitale Smart Stores verwandelt, und die Discounter-Supermarktkette Netto Marken-Discount (auch als Netto ...

Thumbnail-Foto: Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM...
26.01.2024   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM

Intelligente, zuverlässige Vernetzung für Filialstrukturen.

Der stationäre Handel steht vor großen Herausforderungen im Wettbewerb mit technologiegetriebenen Online-Unternehmen ...

Thumbnail-Foto: In Europa einzigartig und daher ausgezeichnet...
13.12.2023   #Digitalisierung #Tech in Retail

In Europa einzigartig und daher ausgezeichnet

SPAR Österreich gewinnt mit Innovationsprojekt "Obst und Gemüse 3 Tage frischer" den „Future of European Commerce Award“

In der Kategorie Digitalisierung hat SPAR Österreich den, erstmals von EuroCommerce verliehenen, „Future of European Commerce Award“ gewonnen ...

Thumbnail-Foto: REWE Group fit für digitale Transformation
27.11.2023   #stationärer Einzelhandel #App

REWE Group fit für digitale Transformation

Digitales Wachstum der REWE Group: Kunden-WLAN und Multiprovider SD-WAN Standortvernetzung der ersten Generation

Die REWE Group ist fit für die digitale Transformation. Smart Shopping und mobiles Bezahlen, E-Commerce und Onlinehandel sind schnell wachsende Servicesegmente. Die REWE Group ist darauf vorbereitet. Mit einer zukunftssicheren ...

Thumbnail-Foto: Jahreszahlen 2023 Immer häufiger an immer mehr Kassen: girocard mit...
15.02.2024   #Tech in Retail #Zahlungssysteme

Jahreszahlen 2023 Immer häufiger an immer mehr Kassen: girocard mit großem Zuwachs im Handel

Im vergangenen Jahr bezahlten Kundinnen und Kunden an der Kasse erneut häufiger mit ihrer girocard. Mit rund 7,5 Milliarden Bezahlvorgängen zeigt die Statistik der Deutschen Kreditwirtschaft erneut ein sehr stabiles Wachstum: Die Anzahl ...

Thumbnail-Foto: Aus SES-imagotag wird VusionGroup
29.01.2024   #Softwareapplikationen #Künstliche Intelligenz

Aus SES-imagotag wird VusionGroup

Eine neue Identität, die das breitere Portfolio an innovativen Lösungen hervorhebt, die zur Meisterung der großen Herausforderungen des physischen Handels von der Gruppe entwickelt wurden.

SES-imagotag (Euronext: SESL, FR0010282822), das weltweit führende Unternehmen für digitale Lösungen für den physischen Handel, hat heute bekannt gegeben, dass es seinen Namen in VusionGroup geändert hat. Dieser neue Name ...

Thumbnail-Foto: Neue Überfalltaste von Verisure schützt bedrohte Mitarbeitende...
20.10.2023   #Sicherheit #Personalmanagement

Neue Überfalltaste von Verisure schützt bedrohte Mitarbeitende

Bei einem stillen Alarm handeln die Profis in der Notruf- und Serviceleitstelle des Sicherheitsanbieters sofort

Mitarbeitende in Geschäften, Praxen und anderen Gewerberäumen erhalten mit der neuen Überfalltaste des Sicherheitsanbieters Verisure noch schneller professionelle Hilfe, wenn sie beispielsweise von einer aggressiven Kundin oder einem ...

Anbieter

VusionGroup SA
VusionGroup SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre
m3connect GmbH
m3connect GmbH
Pascalstraße 18
52076 Aachen
POSBOX GmbH
POSBOX GmbH
Süchtelner Str. 16
41066 Mönchengladbach
Verisure Deutschland GmbH
Verisure Deutschland GmbH
Balcke-Dürr-Allee 2
40882 Ratingen
Innovative Technology Ltd.
Innovative Technology Ltd.
Innovative Business Park
OL1 4EQ Oldham
REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund
Zebra Technologies Germany GmbH
Zebra Technologies Germany GmbH
Ernst-Dietrich-Platz 2
40882 Ratingen
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
Antonius-Raab-Straße 19
34123 Kassel