Interview • 01.08.2019

Silver Surfer: dank Onlineshopping auch im Alter mobil unterwegs

E-Commerce wird für Senioren immer wichtiger

Mann im Anzug ohne Krawatte lächelt schräg in die Kamera...
Spencer Hinzen
Quelle: Ruckus Netwerks

Wer denkt, dass hauptsächlich Jugendliche online unterwegs sind, irrt. Immer mehr Senioren kaufen gerne im Internet ein. 

Im Interview erzählt Spencer Hinzen, Director Sales, Central Region, Ruckus Networks, wofür die ältere Generation am liebsten ihr Geld ausgibt, was das für den Online-Händler bedeutet und wo trotz Digitalisierung noch nachgerüstet werden sollte.

Herr Hinzen, viele Senioren, mehr als beispielsweise 2017, kaufen mittlerweile im Internet ein. Woran liegt das? Ist die Handhabung auch einfacher geworden?

Spencer Hinzen: In der Tat sehen wir, auch an den Ergebnissen unserer letztjährigen Online-Umfrage unter mehr als 1.000 Senioren, dass etwa 40 Prozent der über 65-Jährigen das Internet bereits zum Einkaufen nutzen. Insgesamt verbringen die Deutschen immer mehr Zeit online: Knapp 54 Millionen Menschen sind täglich im Netz und verbringen dort durchschnittlich 196 Minuten, also fast dreieinhalb Stunden!

Selbst die über 70-Jährigen surfen rund eine Stunde täglich im Internet. Der Anstieg der Onlineshopper unter den Senioren hat weniger mit der Handhabung zu tun, sondern vielmehr mit der zunehmenden digitalen Affinität der Nutzer. Computer, Smartphones und Laptops sind ständige Begleiter – und das endet nicht mit dem Eintritt in den Ruhestand. Im Gegenteil: Die Menschen sind es einfach gewohnt, diese Technologien zu nutzen und möchten auf die Möglichkeiten, die das Internet bietet, auch im Alter nicht verzichten.

Was schätzen Senioren am Onlineshopping?

Viele Verbraucher, und genauso auch die älteren Menschen, schätzen das komfortable Einkaufserlebnis von Zuhause aus. Wenn man nicht mehr so mobil ist, ist Onlineshopping eine gute Möglichkeit, weiterhin unabhängig zu bleiben und die gewohnte Lebensqualität aufrecht zu erhalten. Im Internet kann man sich trotzdem weiterhin über aktuelle Trends informieren und Artikel bestellen.

Welche Produkte und Plattformen sind bei der älteren Generation besonders beliebt?

Das Kaufverhalten der Silver Surfer und der Digital Natives ist grundsätzlich sehr ähnlich. Wobei: Die ältere Generation gibt, im Gegensatz zu den jüngeren digitalen Einkäufern, beim Onlineshopping mehr Geld aus. Zu den beliebtesten Produktkategorien bei Senioren zählen Bücher, Musik, Filme und sogar Videospiele. Dinge wie Möbel oder Kosmetik werden aber weiterhin gerne „offline“ gekauft.

Zwei Senioren - Mann und Frau - sitzen vor dem Laptop und shoppen online...
Ältere Menschen surfen gerne im Internet und kaufen dort ein. Insbesondere wenn sie ins Altenheim ziehen, müssen sie häufig darauf verzichten.
Quelle: PantherMedia / AndrewLozovyi

Was sollten Online-Händler, die Senioren als Kunden gewinnen wollen, bei ihrer E-Commerce-Strategie beachten?

Wenn Onlineshop-Betreiber eine ältere Zielgruppe erreichen möchten, sollten sie ihre Marketing- und Werbemethoden an die Bedürfnisse der Senioren anpassen. Laut der Ruckus-Umfrage nutzt die Mehrheit der Befragten (55,7 Prozent) das Smartphone, um ins Internet zu gehen. Deshalb ist eine optimale Mobile Usability der Schlüssel zum Erfolg von E-Commerce-Anbietern. Die Strategie endet aber noch lange nicht bei der Nutzerfreundlichkeit. Über die gesamte Customer Journey hinweg müssen E-Commerce-Unternehmen die Vorlieben ihrer Kundengruppen berücksichtigen. Da Senioren beispielsweise lieber per Rechnung bezahlen, sollte auch diese Bezahlmethode angeboten werden.

Auch wenn die Nutzung des E-Commerce weiter zunimmt, wo gibt es noch Verbesserungsbedarf?

Senioren legen viel Wert auf einen seriösen Webauftritt. Mit Testimonials oder Gütesiegeln können E-Commerce-Unternehmen diese Vertrauenswürdigkeit schaffen. Zudem wünschen sich Silver Surfer eine einfache Menüführung und detaillierte Beschreibungen zu ihren Wunschprodukten, Versandkosten, Garantien und Lieferzeiten. Zusätzlich können Online-Händler mit kompetenten Serviceangeboten wie Chatbots oder Rückruffunktionen punkten.

Ein Blick in die Zukunft: Wohin geht der Trend im Bereich E-Commerce für Senioren?

Senioren haben eine hohe Kaufkraft und sorgen so unter anderem dafür, dass E-Food inzwischen zu den am stärksten wachsenden Kategorien im deutschen E-Commerce zählt. Neben Lebensmitteln interessieren sich Senioren besonders für Freizeitaktivitäten, Reisen und Wellness. Mit Erholungsangeboten für Best Ager können E-Commerce-Unternehmen auch künftig Umsatz generieren. Voraussetzung dafür ist eine stabile Internetverbindung, die den Online-Einkauf zum Erlebnis macht.

Großen Nachholbedarf sehen wir aktuell bei der WLAN-Versorgung von Senioreneinrichtungen. Bisher gilt: Senioren, die in einer Senioreneinrichtung wohnen, werden aktuell weitestgehend vom E-Commerce ausgeschlossen. Warum? Laut WLAN-Studie Pflegeheime 2018 sind weniger als 40 Prozent der Senioreneinrichtungen in Deutschland aktuell mit WLAN ausgestattet. Erst wenn auch diese Einrichtungen eine flächendeckende, digitale Infrastruktur haben, ist ein reibungsloser Zugang zu Onlineshopping-Angeboten für weite Teile der Generation 65+ möglich. 

Interview: Katja Laska

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Retail Analytics: Datensilos aufbrechen und die operative Effizienz...
29.07.2019   #Datenmanagement #Datenanalyse

Retail Analytics: Datensilos aufbrechen und die operative Effizienz verbessern

Wie übergreifende Datennutzung bei Heine zu mehr Umsatz führte

„Als traditioneller Versandhändler hatten wir aus unseren Katalogen heraus detaillierte Reports über die Produktperformance. Mit dem Wachsen unserer Internetpräsenz fehlten uns dann die Informationen, die sowohl Online- als auch ...

Thumbnail-Foto: CASHINFINITY von GLORY im Einsatz - Teil 3
01.07.2019   #POS-Systeme #Kassen

CASHINFINITY von GLORY im Einsatz - Teil 3

Produktvideo: GLORY CI-5

Der CI-5 aus der CASHINFINITYTM-Reihe lässt sich durch seine kompakte Bauweise in unterschiedliche Filialkonzepte integrieren. Besonders bietet er sich für den Einsatz in kleinen Handelsumgebungen, wie Friseurläden oder Cafés ...

Thumbnail-Foto: Bargeldautomation am Point-of-Sale
24.06.2019   #Kundenzufriedenheit #LED-Technik

Bargeldautomation am Point-of-Sale

Die CASHINFINITY™-Reihe von GLORY bietet moderne Lösungen, die speziell für den Einsatz am POS entwickelt wurden.

Das bisher kompakteste Mitglied der bewährten Serie ist das All-In-One Bargeld-Recycling-System CI-5. Die Cash-Management-Lösung lässt sich flexibel in unterschiedliche Handelsumgebungen und in nahezu jedes Ladenkonzept ...

Thumbnail-Foto: Banknotenzähler von GLORY im Einsatz
05.07.2019   #Bestandsoptimierung #Banknotenzählgeräte

Banknotenzähler von GLORY im Einsatz

Produktvideo: GLORY GFS-220

Der Banknotensortierer GFS-220 verringert die Betriebskosten und erfüllt sowohl gesetzliche Vorgaben und als auch Kundenanforderungen. Neben der Verarbeitung mehrerer Währungen, erkennt das Gerät auch gefälschte oder ...

Thumbnail-Foto: KassenSichV - Status Quo und Aufgaben
13.09.2019   #Sicherheit #Kassen

KassenSichV - Status Quo und Aufgaben

Was wird und was zu tun ist

Die Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) tritt mit dem 1. Januar 2020 in Kraft und mehr als drei Millionen Point of Sales (PoS) werden davon betroffen sein. Ab diesem Zeitpunkt müssen Registrierkassen in Deutschland mit einer zertifizierten ...

Thumbnail-Foto: Optimierung des Bargeldkreislaufs im Handel
17.06.2019   #Kassensysteme #POS-Systeme

Optimierung des Bargeldkreislaufs im Handel

Moderne Cash-Management-Lösung von GLORY

Überall auf der Welt sind Händler mit Bargeld konfrontiert – Scheine und Münzen durchlaufen genau wie ihre Ware eine Lieferkette, die vom automatisierten Zahlungsvorgang bis zur digitalen Weiterverarbeitung reicht. GLORY ...

Thumbnail-Foto: Wenn das Produkt zum POS wird
19.08.2019   #Mobile Payment #POS-Systeme

Wenn das Produkt zum POS wird

„Mobile first“ oder die Zukunft des Point of Sale

Der klassische Point of Sale meint physische Verkaufsflächen inklusive Terminal, Kassensystemen und Warteschlangen. Dieses traditionelle Bild wandelt sich. Viele Kunden erwarten im stationären Einzelhandel das Gleiche wie im E-Commerce: ...

Thumbnail-Foto: Mobile Payment an der Supermarktkasse
05.08.2019   #Mobile Payment #Smartphone

Mobile Payment an der Supermarktkasse

Wie ein Early-Adopter mobiles Bezahlen erlebt

Oder „Was machen Sie da mit Ihrer Armbanduhr?“Ich erinnere mich noch gut an das erste Mal, als ich mobil, mittels Smartphones, an einer Supermarktkasse bezahlt habe: Es war der 17. Oktober 2018, exakt sieben Tage nachdem Google und ...

Thumbnail-Foto: Die iXtenso-Redaktion testet Self-Scanning ......
30.09.2019   #Mobile Payment #Self-Checkout-Systeme

Die iXtenso-Redaktion testet Self-Scanning ...

... mit der App des Freizeitmarkts Knauber in Bonn

Die Firma Snabble hat eine Bezahlapp entwickelt, mit der Kunden ihre Einkäufe im stationären Handel selbst scannen und online bezahlen können.Ich fragte mich: Wie funktioniert sowas? Die App ist unter anderem im Bonner Freizeitmarkt ...

Thumbnail-Foto: Gut gekühltes Shopping-Entertainment, bitte!...
15.07.2019   #Kühlmöbel #Kühltheken

Gut gekühltes Shopping-Entertainment, bitte!

Wie steht es um die moderne Kältetechnik?

Pierluigi Schiesaro und Gian Paolo Di Marco von der Firma ARNEG, die sich auf Food-Service-Geräte spezialisiert hat, sprechen über Kühlsysteme als „Shopping-Entertainment“.Außerdem geht es darum, wie nachhaltige ...

Anbieter

ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
Superdata GmbH
Superdata GmbH
Ruhrstr. 90
22761 Hamburg
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
Permaplay Media Solutions GmbH
Permaplay Media Solutions GmbH
Aschmattstr. 8
76532 Baden-Baden
CCV Deutschland GmbH
CCV Deutschland GmbH
Gewerbering 1
84072 Au i.d.Hallertau