Bericht • 02.04.2020

WirVonHier – Virtuelles Bummeln bei Einzelhändlern aus der Nachbarschaft

Wie eine App lokale Händler und Kunden kontaktlos zusammenbringt

Viele Händler mussten aufgrund der Coronakrise ihre Geschäfte schließen. Das heißt aber nicht, dass dadurch der heiße Draht zum Kunden verloren gehen muss. Wie man den Kunden trotzdem erreicht und vor allem persönlich berät, zeigt das Projekt WirVonHier als Ergebnis des #wirvsvirus Hackathons der Bundesregierung. 

Die Aufgabenstellung: Wie können lokale Einzelhändler, die noch immer keine Onlinepräsenz haben und damit einen kompletten Umsatzeinbruch fürchten müssen, von Kunden entdeckt und kontaktiert werden, um ihr Geschäft kontaktlos aufrechtzuerhalten? Gesucht wurde also eine Lösung, die den heißen Draht zum Kunden herstellt und gleichzeitig das Produktportfolio eines lokalen Händlers abbildet. Die Herausforderung: In 48 Stunden einen Prototypen inklusive Video zu präsentieren.

Dieser Aufgabe haben sich insgesamt 24 Entwickler, Designer und Marketeer gestellt und das mit Erfolg. Herausgekommen ist eine App mit dem Namen WirVonHier, die durch einen einzigen Swipe Kunden und Händler online vernetzt.

„Online bummeln auf dem Sofa“

Moritz Wesseler, einer der Initiatoren, erklärt die Funktionsweise: „Genau genommen gibt es zwei Usergruppen – den Einzelhändler und den Endkunden. Der Einzelhändler präsentiert dem Kunden seinen Laden und perspektivisch auch ausgewählte Produkte über die App, indem er diese oder sich selbst bei der Präsentation filmt oder filmen lässt. Dann gibt es auf der anderen Seite den Endkunden, der durch den Content der lokalen Einzelhändler swipen kann und bei einem interessanten Produkt, einen direkten Kontakt zum jeweiligen Händler erhält – ein sogenanntes Match.“

Die Kontaktaufnahme selbst erfolgt über verschiedene Kanäle. Facebook, WhatsApp oder Instagram können verlinkt oder aber eine E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder FaceTime-ID hinterlegt werden. Somit ist eine direkte Beratung des Einzelhändlers immer noch möglich – allerdings kontaktlos. Die Auswahl der Händler lässt sich darüber hinaus lokal eingrenzen, sodass der Kunde nur Angebote aus der unmittelbaren Umgebung erhält. 

Das Onboarding für Händler sei laut Wesseler so intuitiv wie möglich gestaltet. Best Practice-Beispiele sowie einfache Tutorials werden an die Hand gegeben, um zu erklären, wie mit einfachen Mitteln und ohne großes Know-how guter und interessanter Content produziert werden kann.

Ist eine persönliche Beratung erfolgt, kann der Kunde direkt im Gespräch Produkte bestellen oder reservieren, je nachdem, ob der Händler eine Lieferung oder Abholung vor Ort anbietet. Bestehende Strukturen und Netzwerke bleiben somit erhalten.

Der direkte, persönliche Draht zum Kunden zählt

Wesseler erklärt weiter: „Kunden möchten nach wie vor in allen Bereichen einkaufen können. Mit WirVonHier kreieren wir ein Einkaufserlebnis mit persönlichen Kontakten. Anstelle des anonymen Onlineshopping soll der Kunde erfahren, wer hinter dem Laden steckt. Gleichzeitig möchte der Kunde gerade in der aktuellen Zeit von zu Hause aus etwas Gutes tun und seine Nachbarschaft stärken. Jedem soll die Möglichkeit geboten werden, Geschäfte in seiner Nähe spielerisch zu entdecken und vom Sofa aus einzukaufen.“

Damit unterscheide sich die Vermittlungsplattform auch entscheidend von Gutscheinplattformen, die den Umsatzausfall der Händler nur zeitlich verschieben. Über die App können Händler weiterhin Umsätze generieren und das nicht nur einmalig, sondern wiederkehrend.   

What’s next?

Bemerkenswert ist die Zeit, in der das Team einen Prototypen der App auf die Beine stellen konnte. Von der Idee über die Programmierung bis hin zum Businessplan wurden nur fünf Tage benötigt – schlaflose Nächte inklusive. Diese außergewöhnliche Innovationskraft und Motivation wünschen wir uns häufiger für die Branche. 

In einem nächsten Step soll laut Wesseler die Basisversion der App live gehen. Geplant ist der Go-Live voraussichtlich zu Beginn der KW 15. Anfang kommender Woche. Im Anschluss sollen die Profile der Händler ausgebaut und die App um weitere Self-Services erweitert werden. Und – das sei schon jetzt gesagt – die Lösung werde auch nach der Corona-Krise ihre Relevanz behalten und kleine, lokale Läden bei ihrem ersten Schritt in die digitale Welt unterstützen. 

Autor: Melanie Günther

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Stressfrei und sicher in der Apotheke
06.07.2020   #Sicherheit #stationärer Einzelhandel

Stressfrei und sicher in der Apotheke

Kontaktlose Einlasskontrolle durch den Digital Butler von Apostore

Die Erfahrungen der letzten Monate waren für die Apotheke vor Ort einschneidend. Stand in der Vergangenheit die Kreation von Einkauferlebnissen im Vordergrund, beschäftigen sich Apothekerinnen und Apotheker aktuell mit einem komplett ...

Thumbnail-Foto: Experience Economy – Kundenerlebnisse im Zeitalter der Digitalisierung...
19.08.2020   #stationärer Einzelhandel #POS-Marketing

Experience Economy – Kundenerlebnisse im Zeitalter der Digitalisierung

Trendforum Retail 2020 am 07. & 08. Oktober 2020 in Frankfurt und Schwalbach

Interesse wecken, Wünsche heraufbeschwören, Erlebnisse spüren – die Customer Experience im stationären Einzelhandel kann viel bieten. So zu erleben beispielsweise im Samsung Showroom in Frankfurt am Main. Daniel ...

Thumbnail-Foto: SALTO: kontaktlose Zutrittskontrolle
26.05.2020   #Coronavirus #Sicherheitstechnik

SALTO: kontaktlose Zutrittskontrolle

Messung der Körpertemperatur und Maskenerkennung

SALTO bietet Anwendern eine Lösung, die eine kontaktlose Messung der Körpertemperatur und Maskenerkennung mit elektronischer Zutrittskontrolle kombiniert und somit die Verbreitung des Virus Sars-CoV-2 und anderer Viren in Bereichen mit ...

Thumbnail-Foto: Elektronischer SALTO Neo Zylinder mit einzigartigem Funktionsumfang...
17.08.2020   #Zutrittskontrolle #Zutrittskontrollsysteme

Elektronischer SALTO Neo Zylinder mit einzigartigem Funktionsumfang

Kabellose und intelligente Zutrittskontrolle

SALTO Systems bringt mit dem SALTO Neo einen komplett neu entwickelten elektronischen Zylinder auf den Markt, der sich durch einen einzigartigen Funktionsumfang hervorhebt. Der SALTO Neo Zylinder vereint alle Vorteile einer kabellosen ...

Thumbnail-Foto: Ready für den Onlinehandel in fünf Tagen
10.07.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Ready für den Onlinehandel in fünf Tagen

Das Shopsystem-Komplettpaket für die digitale Filiale

Die Retail-Branche steht in diesem Jahr, online wie offline, vor vielen Herausforderungen. Für den stationären Handel ist es daher essentiell, seine Kunden crossmedial zu begeistern. Zu den Gewinnern zählt, wer schnell und innovativ ...

Thumbnail-Foto: Hobbii wächst weiter ...
23.06.2020   #POS-Systeme #stationärer Einzelhandel

Hobbii wächst weiter ...

... mit neuen Filialen und digitalen Initiativen

Der Onlineshop Hobbii.dk öffnet mit der neuen Filiale im Tarup Shopping Center in Odense, Dänemark, seine dritte Geschäftsfläche. Die enge Zusammenarbeit mit Delfi Technologies, in der verschiedene digitale Initiativen ...

Thumbnail-Foto: retail trends 2/2020: Schwerpunkt Retail Technology...
13.07.2020   #Personalmanagement #Logistiklösungen

retail trends 2/2020: Schwerpunkt "Retail Technology"

Die aktuelle Ausgabe mit allen Trends rund um Technologie im Handel und Corona-Sonderseiten

Ob vor den Ladentüren, in den Geschäften oder im Backoffice der Händler - Technologie hält Einzug in der Branche. Möchten Sie sich über die neuesten technologischen Handelstrends informieren und dabei Seite für ...

Thumbnail-Foto: CEWE stattet Fotostationen mit CCV-Terminals aus...
30.04.2020   #E-Commerce #Zahlungssysteme

CEWE stattet Fotostationen mit CCV-Terminals aus

Europaweites Projekt, gestartet in 2020 mit Roll-out in UK

Wer gute Beispiele für Digitalisierung nennen will, bezieht sich entweder auf die Taschenlampe (Smartphone!) oder denkt zurück an analoge Fotoentwicklungen – heute erfolgreich ersetzt durch die schnellen Vor-Ort-Print-Fotokioske, wie ...

Thumbnail-Foto: Online-Neukunden sind gekommen, um zu bleiben...
21.08.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Online-Neukunden sind gekommen, um zu bleiben

Coronakrise beschleunigt Trend zu E-Commerce

IFH Köln und Capgemini analysieren Neukunden im eCommerce seit Beginn der Coronapandemie und zeigen: Bei Online-Neulingen besteht eine hohe Zufriedenheit und damit großes Potenzial die neue Zielgruppe dauerhaft an den Onlinekanal zu ...

Thumbnail-Foto: CCV konsolidiert internationales Payment unter neuer CCV GmbH...
02.07.2020   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

CCV konsolidiert internationales Payment unter neuer CCV GmbH

Betreuung internationaler Projekte und Kunden mit starkem Fokus auf Innovationen

Die CCV Group B.V. führt ihre gesamten internationalen Geschäftsaktivitäten unter der in Deutschland ansässigen CCV GmbH zusammen. Die CCV GmbH setzt sich zusammen aus der ehemaligen CCV Deutschland GmbH und der CCV Easy, ...

Anbieter

Adasys GmbH – a Poindus Company
Adasys GmbH – a Poindus Company
Max-Planck-Straße 10
70806 Kornwestheim
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
CCV GmbH
CCV GmbH
Gewerbering 1
84072 Au i.d.Hallertau
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel
Am Weidendamm 1a
10117 Berlin
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal