Bericht • 02.04.2020

WirVonHier – Virtuelles Bummeln bei Einzelhändlern aus der Nachbarschaft

Wie eine App lokale Händler und Kunden kontaktlos zusammenbringt

Viele Händler mussten aufgrund der Coronakrise ihre Geschäfte schließen. Das heißt aber nicht, dass dadurch der heiße Draht zum Kunden verloren gehen muss. Wie man den Kunden trotzdem erreicht und vor allem persönlich berät, zeigt das Projekt WirVonHier als Ergebnis des #wirvsvirus Hackathons der Bundesregierung. 

Die Aufgabenstellung: Wie können lokale Einzelhändler, die noch immer keine Onlinepräsenz haben und damit einen kompletten Umsatzeinbruch fürchten müssen, von Kunden entdeckt und kontaktiert werden, um ihr Geschäft kontaktlos aufrechtzuerhalten? Gesucht wurde also eine Lösung, die den heißen Draht zum Kunden herstellt und gleichzeitig das Produktportfolio eines lokalen Händlers abbildet. Die Herausforderung: In 48 Stunden einen Prototypen inklusive Video zu präsentieren.

Dieser Aufgabe haben sich insgesamt 24 Entwickler, Designer und Marketeer gestellt und das mit Erfolg. Herausgekommen ist eine App mit dem Namen WirVonHier, die durch einen einzigen Swipe Kunden und Händler online vernetzt.

„Online bummeln auf dem Sofa“

Moritz Wesseler, einer der Initiatoren, erklärt die Funktionsweise: „Genau genommen gibt es zwei Usergruppen – den Einzelhändler und den Endkunden. Der Einzelhändler präsentiert dem Kunden seinen Laden und perspektivisch auch ausgewählte Produkte über die App, indem er diese oder sich selbst bei der Präsentation filmt oder filmen lässt. Dann gibt es auf der anderen Seite den Endkunden, der durch den Content der lokalen Einzelhändler swipen kann und bei einem interessanten Produkt, einen direkten Kontakt zum jeweiligen Händler erhält – ein sogenanntes Match.“

Die Kontaktaufnahme selbst erfolgt über verschiedene Kanäle. Facebook, WhatsApp oder Instagram können verlinkt oder aber eine E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder FaceTime-ID hinterlegt werden. Somit ist eine direkte Beratung des Einzelhändlers immer noch möglich – allerdings kontaktlos. Die Auswahl der Händler lässt sich darüber hinaus lokal eingrenzen, sodass der Kunde nur Angebote aus der unmittelbaren Umgebung erhält. 

Das Onboarding für Händler sei laut Wesseler so intuitiv wie möglich gestaltet. Best Practice-Beispiele sowie einfache Tutorials werden an die Hand gegeben, um zu erklären, wie mit einfachen Mitteln und ohne großes Know-how guter und interessanter Content produziert werden kann.

Ist eine persönliche Beratung erfolgt, kann der Kunde direkt im Gespräch Produkte bestellen oder reservieren, je nachdem, ob der Händler eine Lieferung oder Abholung vor Ort anbietet. Bestehende Strukturen und Netzwerke bleiben somit erhalten.

Der direkte, persönliche Draht zum Kunden zählt

Wesseler erklärt weiter: „Kunden möchten nach wie vor in allen Bereichen einkaufen können. Mit WirVonHier kreieren wir ein Einkaufserlebnis mit persönlichen Kontakten. Anstelle des anonymen Onlineshopping soll der Kunde erfahren, wer hinter dem Laden steckt. Gleichzeitig möchte der Kunde gerade in der aktuellen Zeit von zu Hause aus etwas Gutes tun und seine Nachbarschaft stärken. Jedem soll die Möglichkeit geboten werden, Geschäfte in seiner Nähe spielerisch zu entdecken und vom Sofa aus einzukaufen.“

Damit unterscheide sich die Vermittlungsplattform auch entscheidend von Gutscheinplattformen, die den Umsatzausfall der Händler nur zeitlich verschieben. Über die App können Händler weiterhin Umsätze generieren und das nicht nur einmalig, sondern wiederkehrend.   

What’s next?

Bemerkenswert ist die Zeit, in der das Team einen Prototypen der App auf die Beine stellen konnte. Von der Idee über die Programmierung bis hin zum Businessplan wurden nur fünf Tage benötigt – schlaflose Nächte inklusive. Diese außergewöhnliche Innovationskraft und Motivation wünschen wir uns häufiger für die Branche. 

In einem nächsten Step soll laut Wesseler die Basisversion der App live gehen. Geplant ist der Go-Live voraussichtlich zu Beginn der KW 15. Anfang kommender Woche. Im Anschluss sollen die Profile der Händler ausgebaut und die App um weitere Self-Services erweitert werden. Und – das sei schon jetzt gesagt – die Lösung werde auch nach der Corona-Krise ihre Relevanz behalten und kleine, lokale Läden bei ihrem ersten Schritt in die digitale Welt unterstützen. 

Autor: Melanie Günther

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Diebold Nixdorf bringt Selbstbedienungslösungen Dn Series™ Easy auf...
27.01.2021   #Self-Checkout-Systeme #Selbstbedienungsterminal

Diebold Nixdorf bringt Selbstbedienungslösungen Dn Series™ Easy auf den Markt

Das Einkaufserlebnis revolutionieren

Diebold Nixdorf gab die Markteinführung der DN Series™ EASY bekannt. Die neue Familie von Selbstbedienungslösungen wurde entwickelt, um die dringlichsten Anforderungen des Einzelhandels zu erfüllen: Die Effizienz der Filialen zu ...

Thumbnail-Foto: Scan&Go bei REWE
03.12.2020   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

"Scan&Go" bei REWE

Kunde scannt selbst Einkauf - Innovative Technik bald in über 100 Märkten

Einfach, schnell und vor allem kontaktreduziert Einkaufen liegt im Trend. Deshalb bietet REWE in immer mehr Supermärkten einen besonderen Service an: "Scan&Go". Kunden können dabei schon beim Gang entlang der Regale ihre ...

Thumbnail-Foto: Dänische Supermarktkette führt in allen Filialen ESL ein...
10.02.2021   #elektronische Regaletiketten #Preisauszeichnung

Dänische Supermarktkette führt in allen Filialen ESL ein

Die Kette investiert daher in Modernisierungsmaßnahmen und digitale Initiativen

Der in Privatbesitz befindlichen dänischen Supermarktkette Løvbjerg geht es gut; sie hat sich im Jahr 2020 mit einem Wachstum von 18% hervorragend entwickelt. Die Kette investiert daher in Modernisierungsmaßnahmen und digitale ...

Thumbnail-Foto: Mobil und kontaktlos bezahlen: Netto führt Samsung Pay ein...
04.11.2020   #Mobile Payment #stationärer Einzelhandel

Mobil und kontaktlos bezahlen: Netto führt Samsung Pay ein

Netto Marken-Discount bietet Kunden die mobile Bezahlfunktion „Samsung Pay“

Netto-Kunden, die ein kompatibles Samsung Galaxy Smartphone besitzen, können jetzt bundesweit in allen 4.270 Netto-Filialen ihren Einkauf mit einem Swipe mobil und kontaktlos bezahlen.  ...

Thumbnail-Foto: Allnet: Neuer Distributor für Axis in Österreich...
05.02.2021   #Sicherheit #stationärer Einzelhandel

Allnet: Neuer Distributor für Axis in Österreich

Axis Communications baut Partnerlandschaft in Österreich weiter aus

Seit dem 1. Januar 2021 distribuiert die Allnet GmbH Sicherheitslösungen für Axis Communications in Österreich. Mit zwei Büros in Villach (Kärnten) und Wien verfügt Allnet über umfangreiche und langjährige ...

Thumbnail-Foto: Preisgestaltung mit Agilität bei Conrad Electronic...
03.11.2020   #elektronische Regaletiketten #Preisschilder

Preisgestaltung mit Agilität bei Conrad Electronic

Conrad Electronic führt ESL-Technologie ein

Als einer der führenden europäischen Distributoren für Elektronik und Technologie ist es für Conrad Electronic wichtig, den richtigen Preis zur richtigen Zeit zu zeigen. Der Einzelhändler hat daher die automatische ...

Thumbnail-Foto: Diese fünf Maßnahmen optimieren die Customer Experience...
05.02.2021   #Kundenzufriedenheit #Digitalisierung

Diese fünf Maßnahmen optimieren die Customer Experience

Digitalisierung, Personalisierung, Automatisierung

Die Corona-Pandemie hat gravierende Auswirkungen auf die Verbrauchergewohnheiten. Face-to-Face-Kontakte sind stark eingeschränkt und digitale Kanäle stehen im Mittelpunkt von Kundenbeziehungen und -interaktionen. Sie sind damit ...

Thumbnail-Foto: Was bringt Visual Merchandising ...
11.02.2021   #Personalmanagement #POS-Kommunikation

Was bringt Visual Merchandising ...

und wie gelingt eine gute Umsetzung?

Visual Merchandising? Wahrscheinlich denken die meisten dabei zunächst an Schaufenstergestaltung und Dekoration. Dass jedoch im Einzelhandel die gesamte Fläche – mit allen Regalplätzen und Produkten – zur Planung des ...

Thumbnail-Foto: Das erste Digitale Terminal - CCV PhonePOS
10.02.2021   #Mobile Payment #stationärer Einzelhandel

Das erste Digitale Terminal - CCV PhonePOS

Mobile App erlaubt Kartenzahlungen mit nahezu allen Android- Endgeräten

Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) hat zum ersten Mal die Pilotierung eines Digitalen Terminals-ohne-PIN-Pad (Digitales TOPP) zugelassen. Die Sicherheitsbegutachtung und der Funktionstest der Bezahlterminal-App CCV PhonePOS wurde erfolgreich ...

Thumbnail-Foto: Und ewig grüßt der Onlineshop
05.02.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Und ewig grüßt der Onlineshop

Wie stellen Betreiber von Webshops sicher, dass ihr Online-Geschäft immer geöffnet ist?

Onlineshops haben den Vorteil, dass sie zumeist rund um die Uhr verfügbar sind. Deswegen werden sie von vielen Kunden geschätzt. Aber wie stellen Betreiber von Webshops sicher, dass ihr Online-Geschäft immer geöffnet ...

Anbieter

Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
CCV GmbH
CCV GmbH
Gewerbering 1
84072 Au i.d.Hallertau
GMO Registry, Inc.
GMO Registry, Inc.
Cerulean Tower, 26-1 / Sakuragaoka-cho, Shibuya-ku,
150-8512 Tokyo
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen