Saint Patrick's Day-Special • 14.03.2019

Das Guinness Storehouse in Dublin – ein Kundenmagnet

Marketing mit Zapfhähnen, Schaumkronen und Hashtags

Pünktlich zum Saint Patrick‘s Day wenden wir uns dem wohl beliebtesten Getränk der Iren zu: Dem Traditionsbier Guinness. Oder genauer gesagt dessen Zuhause: Das Guinness Storehouse hat im Jahr 2000 inmitten von Dublin in der St. James's Gate Brewery seine Türen geöffnet.

Seitdem kommen jeden Tag tausende von Menschen in die 7-stöckige Touristenattraktion. Bis zum Jahr 2019 sind insgesamt bereits über 19 Millionen Menschen durch diese Türen gegangen. Allein 2018 waren es über 1,7 Millionen Besucher.

Wir haben uns gefragt, wieso das Guinness Storehouse so ein Kundenmagnet ist. Deshalb waren wir vor Ort und haben uns im größten Bierglas der Welt einmal umgesehen.

Guinness: Copyright: iXtenso/Wintrich
Quelle: iXtenso/Wintrich

Die Guinness Storehouse-Tour

0. Erdgeschoss: Braugeschichte & Souvenirgeschäft

Von außen eine alte Brauerei aus dem 18. Jahrhundert überrascht das Gebäude innen mit einem modernen, irischen Flair. Hier finden Besucher einen großen Souvenir-Laden, den Guinness Shop.

Empfangen wird man von einem Guide, der den Gästen eine kurze Einführung gibt. Die Führung durch die Brauerei beginnt mit der Geschichte der Zutaten Wasser, Gerste, Hopfen und Hefe und ihrer Verwendung.


Guinness; Copyright: iXtenso/Wintrich
Quelle: iXtenso/Wintrich

1. Etage: Küferei, Transport und Arthur Guinness

Neben Informationen zum Schöpfer des Bieres Arthur Guinness erfährt man in der ersten Etage viel über historische Logistikprozesse. Die Besucher können sich ansehen, wie Fässer hergestellt wurden und über welche Transportwege das Erfolgsprodukt von Dublin in den Rest der Welt gelang.

Guinness: Copyright: iXtenso/Wintrich
Quelle: iXtenso/Wintrich

2. Etage: Tasting Experience

Willkommen in den Verkostungsräumen, in denen man von einem Experten in die verschiedenen Aromen von Guinness eingeführt wird und erfährt, wie man das Bier am besten genießt.

Guinness: Copyright: iXtenso/Wintrich
Quelle: iXtenso/Wintrich

3. Etage: World of Advertising

Der Besucher lernt hier viele Beispiele aus der langen Geschichte kreativer Guinness-Werbung kennen.

Guinness; Copyright: iXtenso/Wintrich
Quelle: iXtenso/Wintrich

4. Etage: Guinness Academy

In dieser Etage bekommen die Gäste die Möglichkeit, nach einem kurzen Tutorial ihr eigenes Guinness professionell zu zapfen und anschließend zu genießen!

Guinness; Copyright: iXtenso/Wintrich
Quelle: iXtenso/Wintrich

5. Etage: Food & Drink

Im sogenannten Gastronomie-Erlebnisbereich mit Restaurants und Bars gibt es alles, was das Guinness-Genießerherz begehrt.

Photo
Quelle: iXtenso/Wintrich

6. und 7. Etage: Dublin von oben

In der letzten Station der Tour, der berühmten Gravity-Bar, erwartet den Besucher ein 360°-Panoramablick auf Dublin. Als (Schaum-)krönenden Abschluss gibt es ein kostenloses Glas Guinness. Sláinte!

Guinness; Copyright: iXtenso/Wintrich
Quelle: iXtenso/Wintrich

Volles Programm für Besucher

Neben der beeindruckenden und detailreichen Gestaltung des ganzen Komplexes, der es schafft, von Beginn an die Geschichte des weltbekannten Produkts wirkungsvoll wiederzugeben, erhält der Besucher immer wieder Möglichkeiten, sich selbst einzubringen. Hierzu zählen unter anderem Angebote wie das Bierzapf-Tutorial in der Guinness-Akademie oder das eigene Bild, das in den Schaum eines Pints modelliert wird. Solche Motive werden auch sehr gerne von den Gästen aufgenommen und mit Guinness-Hashtag in sozialen Netzwerken gepostet.

Guinness; Copyright: iXtenso/Wintrich
Quelle: iXtenso/Wintrich

Die Kombination aus Tradition, irischem Charme und moderner technischer Ausstattung sorgt für eine Wohlfühlatmosphäre. Hin und wieder werden die Besucher von Experten oder Servicemitarbeitern abgefangen und mit relevanten Informationen gefüttert. Lohnende Boni zu diesem Gesamtpaket sind spontane Shows wie die der hauseigenen Band, die durch die Stockwerke läuft und ihre Zuhörer mit aufweckender Live-Musik überrascht.

Durch die Bandbreite an Features, Services, gastronomischen Angeboten und Entertainmentprogramm können Besucher den ganzen Tag im Guinness Storehouse verbringen.

Natürlich dürfen auch saisonale Veranstaltungen nicht fehlen: Neben anderen Events verspricht das Guinness Storehouse zum Saint Patrick‘s Day ein viertägiges Festival mit Live-Musik, leckerem Essen und craic - viel Spaß.

„Wir investieren kontinuierlich in unser Besuchererlebnis, um die Erwartungen der Besucher zu erfüllen und zu übertreffen“, so der Geschäftsführer des Guinness Storehouse, Paul Carty.

Autor: Linda Wintrich; iXtenso - Magazin für den Einzelhandel

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Eau de Toilette im Ölregal: Herausstechen aus der Masse...
07.03.2022   #POS-Marketing #Verkaufsförderung

Eau de Toilette im Ölregal: Herausstechen aus der Masse

Was wird unter dem Diebstahl einer Produktkategorie verstanden?

Verbraucher*innen haben gelernt, dass Zahnpasta in Tuben und Shampoos in handlichen Kunststoffflaschen verkauft werden. Das ist schon seit Jahrzehnten so. Handelsmarken präsentieren ihre Produkte in einem optimierten und wiedererkennbaren ...

Thumbnail-Foto: Megatrend Nachhaltigkeit – die Erwartungen der Konsumenten an die...
03.05.2022   #Nachhaltigkeit #Kundenanalyse

Megatrend Nachhaltigkeit – die Erwartungen der Konsumenten an die Fashion-Branche

„Deine Kleider machen Leute - nachhaltig, bio & fair steht Dir und der Erde besser“ lautete das Motto des Earth Day am 22. April. Doch das Thema ist 365 Tage im Jahr aktuell.

Das Nachhaltigkeitsbewusstsein von Konsumenten wächst stetig. Das hat auch auf die Modebranche einen immensen Einfluss. 69 Prozent der Verbraucher geben an, dass ihnen Umwelt- und Sozialverträglichkeit bei der Anschaffung von Bekleidung ...

Thumbnail-Foto: Die Zukunft des kassenlosen Einkaufs in Deutschland...
12.04.2022   #Digitalisierung #Tech in Retail

Die Zukunft des kassenlosen Einkaufs in Deutschland

Chancen, Technologien und Risiken für Händler und Verbraucher - ein Interview mit Ines Bahr, Senior Content Analyst bei Capterra

Der kassenlose Einkauf gilt vielen Menschen als Einkauf der Zukunft. Im europäischen Vergleich befindet sich Deutschland aber noch ein Stück weit von dieser Zukunft entfernt. Während einige Händler*innen die hohen ...

Thumbnail-Foto: Wocheneinkauf leicht gemacht: Ernährungsplanung per App...
18.05.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Wocheneinkauf leicht gemacht: Ernährungsplanung per App

Lebensmitteleinkauf, Bestellung, Rezepte – alles in einer App mit Anbindung an den lokalen Lebensmittelhandel

Lebensmittel einkaufen kann Spaß machen. Für einen Fünf-Personen-Haushalt mit Baby und Hund inklusive Allergien und Lieblingsgerichten wird das schnell zur Mammutaufgabe. Die Entwickler der App Jow wollen genau diesen Prozess ...

Thumbnail-Foto: Unverpackt im Supermarkt einkaufen – geht das?...
23.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Unverpackt im Supermarkt einkaufen – geht das?

Ja! Eine Übersicht von verpackungsfreien Angeboten im Einzelhandel

Plastiktüten sind längst vergessen, doch wie steht es um die Verpackung von einzelnen Lebensmitteln? „Zero Waste“ klingt zunächst verlockend. Doch wird jede*r, der seinen oder ihren Plastikverbrauch kritisch hinterfragt, schnell ...

Thumbnail-Foto: Spielend – einfach? Gamification im Handel
20.04.2022   #Tech in Retail #Smartphone

Spielend – einfach? Gamification im Handel

Wie Händler*innen mittels Gamification neue Kund*innen gewinnen können

Ob an der Haltestelle, im Wartezimmer, unterwegs in der Stadt oder gemütlich auf dem Sofa – das Smartphone ist in den letzten zehn Jahren für die meisten Menschen ständiger Begleiter geworden. Wer einen Moment Zeit hat wirft ...

Thumbnail-Foto: Kundenbewertungen – Gen Z fühlt sich nicht ernst genommen...
09.03.2022   #Kundenzufriedenheit #Kundenanalyse

Kundenbewertungen – Gen Z fühlt sich nicht ernst genommen

Eine aktuelle Studie aus Kundensicht gibt Einblicke in die Denkweisen von Gen Z, Gen Y und älteren Semestern

Alle reden von Customer Experience (CX). Bonsai Research hat in seiner aktuellen Studie diejenigen befragt, die das Thema wirklich betrifft: die Konsumenten. Wann werden die Menschen um ihre Bewertungen gebeten? Was halten sie von den ...

Thumbnail-Foto: Mieten statt kaufen: Ein nachhaltiges Konsumsystem auf dem Vormarsch?...
04.04.2022   #Nachhaltigkeit #Mode

Mieten statt kaufen: Ein nachhaltiges Konsumsystem auf dem Vormarsch?

Highlights aus einem Webtalk über Abonnement-Services und Circular Economy bei Decathlon

Unternehmen finden sich oft in einem Spagat wieder: Sie müssen zwischen langfristigen und kurzfristigen Zielen priorisieren. Wie viel investieren wir in nachhaltige Geschäftsmodelle sowie Umwelt- und Klimaschutz? Vor diesen Entscheidungen ...

Thumbnail-Foto: IDH Konsumentenreport: digital informieren, vor Ort shoppen...
19.04.2022   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

IDH Konsumentenreport: digital informieren, vor Ort shoppen

1. Quartal 2022: 80 % der Konsumenten nutzen mehr digitale Angebote als noch vor zwei Jahren, kaufen aber weiterhin lieber vor Ort

Die Initiative Digitale Handelskommunikation (IDH), angeführt von Bonial, marktguru und Offerista, veröffentlichte kürzlich ihren Konsumentenreport für das erste Quartal 2022. Dazu wurden deutschlandweit rund 4.000 Personen ...

Thumbnail-Foto: Job-Portal für Geflüchtete aus der Ukraine zieht erfolgreiche...
02.04.2022   #Handel #Personalmanagement

Job-Portal für Geflüchtete aus der Ukraine zieht erfolgreiche Monatsbilanz

Google, Douglas, IKEA, Hugo Boss, BabyOne und Rose Bikes gehören zu den Jobanbietern

Mehr als 14.000 angebotene Stellen, rund 1.500 Bewerbungsgespräche und nahezu eine Million Seitenzugriffe – das ist die Bilanz der kostenlosen Job-Plattform für geflüchtete Menschen aus der Ukraine www.jobaidukraine.com nach dem ...

Anbieter

HappyOrNot
HappyOrNot
Innere Kanalstraße 15
40476 Düsseldorf
POSBOX GmbH
POSBOX GmbH
Süchtelner Str. 16
41066 Mönchengladbach
Inxmail GmbH
Inxmail GmbH
Wentzingerstr. 17
79106 Freiburg im Breisgau
Canto GmbH
Canto GmbH
Lietzenburger Str. 46
10789 Berlin
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris