Firmennachricht • 13.02.2020

Digitale Lösung hilft MENY beim Kampf gegen Lebensmittelverschwendung

Preisnachlass-Etiketten drucken direkt aus der App

Nach einem überzeugenden Test führt Dagrofa in allen dänischen MENY-Filialen die App gegen Lebensmittelverschwendung ‘Whywaste’ ein. Die MENY-Filiale in Solrød hat bereits eine deutliche Reduzierung bei den Nahrungsmittelabfällen erreicht. Die neue IT-Lösung besteht neben der App auch aus Handterminals und Etikettendruckern, um Preisnachlass-Etiketten zu drucken – direkt aus der App.

Der Kampf gegen Lebensmittelverschwendung hat heute einen hohen Stellenwert in vielen Supermärkten. Bei MENY, Dagrofas Flagship-Kette, geht es nicht nur darum, überschüssige Nahrungsmittel an soziale Projekte und Bedürftige abzugeben, sondern auch darum, die Routine der Filial-Mitarbeiter zu verändern. Die neue IT-Lösung ermöglicht es, das Risiko, Lebensmittel zu verschwenden, komplett zu beseitigen.

Anbieter
Logo: Delfi Technologies GmbH

Delfi Technologies GmbH

Landgraben 75
24232 Schönkirchen
Deutschland
Regal im Lebensmitteleinzelhandel mit Produkten und elektronischen...
Quelle: Delfi Technologies

Whywaste ist der Name des neuen Werkzeugs, das seinen Weg in die dänischen MENY-Filialen gefunden hat. Es soll als ernsthafte Initiative gegen die Verschwendung von Lebensmitteln, die das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht haben, vorgehen. Als Teil des Whywaste-Projektes wurde Delfi Technologies von Dagrofa als IT-Zulieferer der Mobilgeräte (modell: Zebra TC57) und der mobilen Etikettendrucker (modell: Zebra ZQ610) ausgewählt.

Digitale Möglichkeiten helfen

Die Mitarbeiter verwalten mit den Handterminals die Whywaste-App und behalten die Mindesthaltbarkeitsdaten im Blick. Die Lebensmittel, die bald das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht haben, werden in einer übersichtlichen Liste dargestellt. Ein damit verbundener Etikettendrucker ermöglicht das Drucken von Preisnachlassetiketten für die in der App ausgewählten Produkte. So erhalten die Kunden die Möglichkeit, die Waren zu einem verminderten Preis zu kaufen. Alternativ müsste der Supermarkt die Waren einfach rausnehmen.

Durch die Whywaste-App und die Mobilgeräte von Delfi Technologies müssen die Mitarbeiter nun nicht länger alle Produkte manuell prüfen und kontrollieren. Bei MENY in Solrød ist das eine große Hilfe im Arbeitsalltag.

Als Supermarkt müssen wir im Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung neue Technologien annehmen. Das neue Werkzeug schafft größere Sichtbarkeit und reduziert Lebensmittelverschwendung proaktiv durch die App. So können wir unsere Ressourcen viel besser nutzen. Als nächsten Schritt hoffen wir Daten und Statistiken von Whywaste abrufen zu können, um auf deren Grundlage unser Sortiment zu regulieren, sagte Kasper Bull Krogh Cheung, stellvertretender Leiter der MENY-Filiale in Solrød.

Person, die in einem Supermarkt ein Smartphone und ein Produkt mit...
Quelle: Delfi Technologies

Neue Initiativen stellen die MENY-Filiale in Solrød gut für die Zukunft auf

Genau wie mehr als 200 Dagrofa-Filialen (MENY, SPAR, Min Købmand und Let-Køb) benutzt die MENY-Filiale in Solrød die elektronischen Regaletiketten von Delfi Technologies. Damit sind die Preise immer aktuell und stimmen am Regal und an der Kasse überein.

Ein Großumbau der Filiale wurde im September 2019 abgeschlossen. Die Filiale eröffnete als neuer Lebensmittelmarkt mit einem viel offeneren Geschäft, einem größeren Metzger, einem neuen Kiosk, einer neuen größeren Weinabteilung und einer neuen Blumenabteilung. Nach Filialleiterin Dorthe Jensen ist es die Kombination aus Filialumbau und digitaler Initiative, die den MENY in Solrød für Zukunft gut gerüstet hat.

Wir haben bereits seit langer Zeit die elektronischen Regaletiketten. Zusätzlich hat der Umbau unsere Verkaufsfläche viel offener gemacht. Und seit neuesten haben wir uns zu einem ernsthaften Mitstreiter im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung entwickelt. Diese Initiativen bereiten uns auf die Zukunft vor und letztendlich profitieren unsere Kunden davon.

Über MENY

MENY ist Dänemarks neuer Lebensmittelmarkt und gehört zur Dagrofa-Gruppe mit ihren unabhängigen Lebensmittelhändlern. Die Kette hat etwa 116 Filialen in Dänemark und beschäftigt über 5500 Mitarbeiter.  Lesen Sie hier mehr über die Zusammenarbeit mit Dagrofa.

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Einfach, schnell, intuitiv bezahlen
02.09.2019   #Kassen #Kassenkomponenten

Einfach, schnell, intuitiv bezahlen

Kommt es bei POS-Systemen auf das perfekte und vielseitig einsetzbare Gerät an?

„Der perfekte Allrounder unter den Geräten am POS, der zu jedem Einsatzszenario in jeder Handelsumgebung passt, wurde noch nicht entwickelt“ sagt Oliver Kapahnke Geschäftsführer bei GLORY Deutschland. „Das macht aber ...

Thumbnail-Foto: Ein starkes Team für den POS
18.12.2019   #POS-Systeme #POS-Software

Ein starkes Team für den POS

Ausgründung der neoalto GmbH

POS TUNING, der Spezialist für die Warenpräsentation am Point of Sale, gibt die Ausgründung der Sparte Digitale Services bekannt. Als neoalto hat sich die im September neu gegründete GmbH bereits seit 2018 am Markt einen Namen ...

Thumbnail-Foto: Keine 100 Tage mehr!
21.10.2019   #Kassensysteme #Drucker

Keine 100 Tage mehr!

Frist zur Ausstattung von Bondruckern mit der TSE zur KassenSichV

Der Einzelhandel hat nicht einmal mehr 100 Tage Zeit, bevor am 1. Januar 2020 die neue Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) in Kraft tritt, die an jede Kasse neue Anforderungen stellt und manipulationssichere Kassensysteme garantieren soll.Der ...

Thumbnail-Foto: Digital und lokal
09.12.2019   #Kundenzufriedenheit #stationärer Einzelhandel

Digital und lokal

Start-up aus Hannover entwickelt Fashion-Suchmaschine für die Innenstadt

Anfang 2020 geht das Start-up BLVRD mit einem Pilotprojekt seiner gleichnamigen App auf den Markt. Die Idee hinter der App: Ein angenehmes Shoppingerlebnis in der Innenstadt ohne überflüssige Wege und stressiges Suchen. Im Rahmen der EHI ...

Thumbnail-Foto: Die iXtenso-Redaktion testet Self-Scanning ......
30.09.2019   #Mobile Payment #Self-Checkout-Systeme

Die iXtenso-Redaktion testet Self-Scanning ...

... mit der App des Freizeitmarkts Knauber in Bonn

Die Firma Snabble hat eine Bezahlapp entwickelt, mit der Kunden ihre Einkäufe im stationären Handel selbst scannen und online bezahlen können.Ich fragte mich: Wie funktioniert sowas? Die App ist unter anderem im Bonner Freizeitmarkt ...

Thumbnail-Foto: retail trends 3-2019: Schwerpunkt Kassenzone
16.09.2019   #Kassensysteme #Kundenzufriedenheit

retail trends 3-2019: Schwerpunkt "Kassenzone"

Ladenbau, Technologie, Marketing: Was muss eine Kasse heutzutage leisten?

Lesen Sie die aktuelle retail trends 3-2019 hier als e-Paper. ...

Thumbnail-Foto: Deutscher Handelskongress 2019
30.09.2019   #Digitalisierung #Veranstaltung

Deutscher Handelskongress 2019

Das Motto: “Vision. Innovation. Wohlstand. Der Handel schafft Werte”

Die Veranstalter des Deutschen Handelskongresses 2019, Handelsverband Deutschland (HDE) und Management Forum der Handelsblatt Media Group, haben Details zum Kongressprogramm angekündigt. Der Deutsche Handelskongress steht unter dem Motto ...

Thumbnail-Foto: drs//POS - Das Kassensystem für viele Checkout-Situationen...
13.09.2019   #POS-Systeme #Kassen

drs//POS - Das Kassensystem für viele Checkout-Situationen

Mit dem neuen System von Superdata voll im Bilde

Die Kasse ist das Ohr in den Markt. Von ihr hängt es ab, wie zeitnah und mit welchem Informationsgehalt Entscheider in der Zentrale in die Lage versetzt werden, Entwicklungen in der Filiale einzuschätzen und situations­gerecht zu ...

Thumbnail-Foto: Neues Jahr, neue Richtlinien
03.09.2019   #Datenmanagement #Datenspeicherung

Neues Jahr, neue Richtlinien

Was ändert sich an deutschen Kassen ab 2020?

Ab dem 1. Januar 2020 wird sich einiges ändern an Deutschlands Kassen. Zwei Begriffe, die dabei durch die Luft schwirren, sind „Belegausgabepflicht“ und „Fiskalisierung“. Was steckt genau dahinter und was ...

Thumbnail-Foto: Studie: Digitalisierung im Lebensmitteleinzelhandel...
05.11.2019   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Studie: Digitalisierung im Lebensmitteleinzelhandel

In gut jedem zweiten Supermarkt fehlen noch die technischen Voraussetzungen

Obwohl der Lebensmitteleinzelhandel das Potenzial längst erkannt hat, geht es mit der Digitalisierung doch langsamer voran als geplant. Ein wichtiger Grund: In 54 Prozent der Supermärkte fehlt es offenbar noch an den technischen ...

Anbieter

ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
Maxicard GmbH
Maxicard GmbH
Gewerbering 5
41751 Viersen
ARNEG S.p.A.
ARNEG S.p.A.
Via Venezia, 58
35010 Marsango di Campo San Martino/PD
E-Commerce-Center Köln (ECC Köln)
E-Commerce-Center Köln (ECC Köln)
Dürener Str. 401 b
50858 Köln
Superdata GmbH
Superdata GmbH
Ruhrstr. 90
22761 Hamburg
Frost-Trol s.a.
Frost-Trol s.a.
Ctra. Valencia-Barcelona, km. 68,9
12080 Castellon
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning