Firmennachricht • 09.12.2022

Hobro Vinhandel steigt auf elektronische Preisschilder um

Dänischer Weinhändler investiert in elektronische Preisschilder von Delfi Technologies und ein neues Kassensystem

Seit mehr als 10 Jahren gibt es die lokale Weinhandlung in Hobro (Dänemark). Das Unternehmen durchläuft eine Transformation, die auch eine vollständige Digitalisierung des Ladens beinhaltet. Von handgeschriebenen Preisschildern zu einer vollständig digitalen Lösung mit einem vollständigen Überblick über das gesamte Weinsortiment und Datenzugang.

Anbieter
Logo: Delfi Technologies GmbH

Delfi Technologies GmbH

Dorfstrasse 7 – 9
24232 Schönkirchen
Deutschland
Eine Reihe von Kisten mit Weinflaschen, darüber elektronische Preistafeln...
Quelle: Delfi Technologies

Für die Weinhandlung Hobro Vinhandel in Jütland läuft es optimal. Das Geschäft expandiert und hat u.a. sein Sortiment, sein Personal und seine Ladenfläche erweitert. Gleichzeitig hat sich das Geschäft von einem kleinen Spezialitätengeschäft mit dem richtigen Wein für das Silvestermenü zu einem großen Sortiment entwickelt, das unter anderem dazu einlädt, eine ganze Kiste guten Rotweins zu einem günstigen Preis mitzunehmen – und immer noch den ganz besonderen Wein für die besonderen Anlässe zu haben.

Infolge einer Digitalisierung, hat das Geschäft in elektronische Preisschilder von Delfi Technologies und ein neues Kassensystem investiert. Vor der Anschaffung der elektronischen Preisschilder und des neuen Kassensystems wurden keine Artikel im System angelegt. Das bedeutete auch, dass der Preis eines Weins einfach nur als "Rotwein" in das Kassensystem eingegeben wurde.

Digitalisierung übermittelt Aktuelles in Echtzeit

„Vor dem neuen Kassensystem und den digitalen Preisschildern, waren wir darauf angewiesen, dass die Preise auf allen unseren Weinen angebracht waren. Wir konnten einen Wein nicht einfach in das System einscannen und den Preis dafür sehen. Jetzt haben wir alles digitalisiert, haben alle Preise im System und die korrekten und aktualisierten Preise am Regal", so Daniel Sloth, Store Manager bei Hobro Vinhandel.

Die Software, die die elektronischen Preisschilder steuert, befindet sich in der Cloud und ist mit den Daten des neuen Kassensystems des Geschäfts verbunden. Auf diese Weise können Sie einfach und schnell kontinuierlich Produkt- und Preisinformationen zu den mehr als 500 verschiedenen Produkten in den Regalen senden.

App hilft Mitarbeiter*innen

Um einen neuen Wein mit einem neuen Schild zu verknüpfen, muss das Geschäft lediglich sicherstellen, dass der Wein im System angelegt ist – und dann den Barcode des Schildes und den Barcode des Weins scannen. Die eigentliche Zuordnung zwischen Wein und Schild erfolgt mit Hilfe der App von Delfi Technologies, die die Mitarbeiter auf ihren Smartphones haben. Die App bietet auch die Möglichkeit, das Layout des Schildes zu ändern, so dass man zum Beispiel mehrere Weine auf demselben Schild haben kann.

Im Hobro Vinhandel gibt es elektronische Preisschilder in zwei verschiedenen Größen. Ein kleineres Chroma 21-Display und das größere Chroma 42-Display. Das kleinste der Schilder wird mit einem Magneten direkt an den Regalen angebracht, in denen Spirituosen, Bier und Weine verkauft werden. Die größeren Schilder werden an einem A4-Ständer angebracht, wo auch längere Beschreibungen, Empfehlungen und Bewertungen der Weine angezeigt werden. Vor allem die großen elektronischen Schilder sind ein großer Gewinn für Daniel und sein Geschäft.

„Insbesondere bei den für die Weinkisten eingesetzten großen Schildern, können wir wirklich einen Unterschied spüren. Das Schild untermauert unser Sonderangebote mit einem auffälligen Roten sodass die Kund*innen sofort sehen, dass es hier was zu sparen gibt. Bevor wir diese Schilder hatten, haben wir weniger Weine in ganzen Kisten verkauft. Es macht mehr Spaß, eine*n Kund*in mit 2-3 Kisten guten Rotweins nach Hause zu schicken als mit ein paar einzelnen Flaschen", so Daniel Sloth.

Über Hobro Vinhandel

Die lokale Weinhandlung in Hobro besteht seit mehr als 10 Jahren. In den letzten Jahren ist das Geschäft gewachsen und beschäftigt heute 5 Mitarbeiter*innen, die sich alle gemeinsam dafür einsetzen, den Bewohner*innen von Hobro und Umgebung ein gutes Glas Wein zu bieten. Das Geschäft importiert alle Weine selbst, die hauptsächlich in ganzen Kisten verkauft werden. Aber attraktive Preise garantieren den Kund*innen den besten Preis. Das Geschäft hat immer mindestens 20.000 Flaschen Wein auf Lager, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Über Delfi Technologies

Delfi Technologies ist ein europäisches IT-Unternehmen, das Barcode-Lösungen für die Produktregistrierung und elektronische Regaletiketten für den Einzelhandel, die Lager- und Logistikbranche sowie das Gesundheitswesen entwickelt und vertreibt. Delfi Technologies ist in den letzten Jahren stark gewachsen und hat heute Niederlassungen in Dänemark, Schweden, Norwegen, Deutschland, Italien und Vietnam. Das Unternehmen hat mehr als 100 Mitarbeiter*innen.

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: KI-gestützte Suite von Alibaba International erleichtert globales...
08.01.2024   #Kundenzufriedenheit #Handel

KI-gestützte Suite von Alibaba International erleichtert globales Wachstum für KMU

Überwindung von Grenzen: Wie Alibaba's Aidge KMU global unterstützt

Der globale Handel bietet KMU viele Vorteile. Er eröffnet den Zugang zu neuen Kunden und kann bei der Entwicklung ...

Thumbnail-Foto: Frag den Bot: Generative KI im Handel
02.01.2024   #Tech in Retail #Lebensmitteleinzelhandel

Frag den Bot: Generative KI im Handel

Revolution im Handel: Die Ära der generativen KI und KI-Bots

Sie können Daten analysieren, Produkte betexten, Kundenfragen beantworten oder Code schreiben...

Thumbnail-Foto: iXtenso testet: REWE Pick&Go
13.03.2024   #App #Self-Checkout-Systeme

iXtenso testet: REWE Pick&Go

Neuer Testmarkt in Düsseldorf – überzeugt das Konzept?

REWE ist mit seinem Pick&Go-Konzept (testweise) in Düsseldorf an den Start gegangen. Wir haben den Store getestet!

Thumbnail-Foto: Smartes Arbeiten im Einzelhandel: Sind Headsets die Lösung?...
27.03.2024   #stationärer Einzelhandel #Videoüberwachung

Smartes Arbeiten im Einzelhandel: Sind Headsets die Lösung?

Interne Kommunikationstechnologie und ihr Potential

Einzelhändler*innen stehen oft vor dem Dilemma, Kundenservice mit betrieblicher Effizienz zu vereinen. In dieser Schnittmenge ...

Thumbnail-Foto: Klimaschonendes Energiekonzept im Mixed-Use Gebäude:...
03.01.2024   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Klimaschonendes Energiekonzept im Mixed-Use Gebäude:

Zukunftsfitter SPAR in der Vollbadgasse

Der neue SPAR-Supermarkt in der Vollbadgasse im 17. Bezirk bietet nicht nur ein topmodernes, urbanes Sortiment, ...

Thumbnail-Foto: Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM...
26.01.2024   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM

Intelligente, zuverlässige Vernetzung für Filialstrukturen.

Der stationäre Handel steht vor großen Herausforderungen im Wettbewerb mit technologiegetriebenen Online-Unternehmen ...

Thumbnail-Foto: Sichere und effiziente Zutrittslösungen für Retail-Unternehmen auf der...
01.02.2024   #Tech in Retail #Zutrittskontrolle

Sichere und effiziente Zutrittslösungen für Retail-Unternehmen auf der EuroCIS 2024

SALTO Systems präsentiert auf der EuroCIS in Düsseldorf ...

Thumbnail-Foto: Fünf digitale Einkaufswagen für die Märkte des Handels...
01.02.2024   #stationärer Einzelhandel #Kundenzufriedenheit

Fünf digitale Einkaufswagen für die Märkte des Handels

Auf der EuroCIS stellt EXPRESSO seine erweiterte SmartShopper-Familie vor

Mit dem intelligenten Einkaufswagen vom Typ SmartShopper erschließt EXPRESSO den Betreibern von Einzel- und Großhandelsmärkten neue Perspektiven ...

Thumbnail-Foto: Arbeitszeiterfassung richtig umsetzen – das ist zu beachten...
03.04.2024   #Smartphone #Softwareapplikationen

Arbeitszeiterfassung richtig umsetzen – das ist zu beachten

Ein Blick in die rechtlichen Vorgaben

Im Jahr 2022 hat das Bundesarbeitsgericht auf der Grundlage eines bereits 2019 ergangenen ...

Thumbnail-Foto: Trigo und Netto kündigen einen autonomen Supermarkt mit...
24.01.2024   #Tech in Retail #Künstliche Intelligenz

Trigo und Netto kündigen einen autonomen Supermarkt mit Echtzeit-Quittungsfunktion an.

„Letzter Schritt” zum reibungslosen Einkaufen schafft Vertrauen bei Verbrauchern, die ihre Quittungen VOR dem Verlassen des Geschäfts einsehen möchten
Lebensmittelmarkt mit einer Verkaufsfläche von 800 m2 mit Computer Vision AI ist der größte neu ausgerüstete Supermarkt in Europa, der eine reibungslose Checkout-Erfahrung bietet

Trigo, ein führender Anbieter von KI-gestützter Computer-Vision-Technologie, die herkömmliche Einzelhandelsgeschäfte in digitale Smart Stores verwandelt, und die Discounter-Supermarktkette Netto Marken-Discount (auch als Netto ...

Anbieter

EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
Antonius-Raab-Straße 19
34123 Kassel
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Innovative Technology Ltd.
Innovative Technology Ltd.
Innovative Business Park
OL1 4EQ Oldham
Extenda Retail Ab
Extenda Retail Ab
Gustav III:s Boulevard 50A
169 73 Solna
REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund
VusionGroup SA
VusionGroup SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre