Interview • 15.02.2018

Unified Commerce: Alle Prozesse in Echtzeit abbilden

„Frustrierende Stolpersteine in der Shopper Experience“ vermeiden

Einst war es Multichannel, dann Omnichannel und nun Unified Commerce. Mit neuen Softwaremöglichkeiten sollen alle Funktionen einer Kundenreise scheinbar unsichtbar und aus einem Guss laufen. Warum es deshalb wichtig ist, sich in die Sicht des Kunden zu versetzen, um Umsätze, Margen und den Markenwert positiv zu beeinflussen, erklärt Jean-Marc Thienpont, Managing Director POS Solutions bei Adyen, im Interview.

Herr Thienpont, was hat es mit dem Begriff „Unified Commerce“ auf sich?

Vereinfacht könnte man sagen: Unified Commerce ist die nächste, auf Omnichannel aufbauende Stufe, die nächste Generation einer integrativen Softwarelösung, die alle Bereiche des (Ver-)Kaufsprozesses integriert und abbildet. Sprechen wir bei Omnichannel noch im Wortsinne von mehreren Kanälen, umschließt Unified Commerce alle beteiligten Prozesse (Payment, CRM, Warenwirtschaft und so weiter) und kann sie in Echtzeit abbilden.

Anstelle von unterschiedlichen Interfaces müssen Händler nur noch auf einer Plattform arbeiten, was auch für die Zahlungsabwicklung enorme Vorteile mit sich bringt. Und das vereinfacht und vereinheitlicht die Shopping Experience für den Verbraucher.

Welche Touchpoints mit dem Kunden spielen im Unified Commerce eine Rolle?

Im Unified Commerce werden Läden mittels Technologie digitalisiert und auch Payment spielt dabei eine zentrale Rolle. Beispielsweise können über In-Store-Kiosks sogenannte Endless Aisle-Szenarien abgebildet werden, mit denen Händler ihren Kunden Zugriff auf das gesamte Online-Inventar bieten können. Steht der Kunde in einer Filiale und verlangt eine gerade nicht vorrätige Ware, ist es dem Händler somit sofort möglich dem Kunden einen Liefertermin zu nennen, alternative oder ergänzende Angebote zu unterbreiten und einen Abholtermin anzubieten; und das über das gesamte Filialnetz hinweg.

Laut Drapers Multichannel-Report kann die Implementierung von Endless Aisle bis zu 14 Prozent mehr Verkäufe bringen. Auch eine zentrale Übersicht der Zahlungshistorie von Kunden hilft Händlern außerdem, Kunden besser zu verstehen und personalisierte Services zu entwickeln.

Aus technologischer Sicht: Wie kann ein Einzelhändler sein System auf diese Vereinigung einstellen?

Große Softwareschmieden stellen bereits erste Angebote in diesem Bereich zur Verfügung und viele Einzelhändler planen bereits, eine solche Lösung zu implementieren. Payment ist ein Schlüsselbereich, in dem eine Konsolidierung der Verkaufskanäle und Zahlungen die Umsetzung einer erfolgreichen Customer Experience maßgeblich bestimmt. Kunden kaufen bei Marken und denken nicht in Kanälen. Warum kann ich, wenn ich online etwas gekauft habe, nur online etwas zurückgeben, auch wenn der Laden um die Ecke ist? Warum kann ein vergriffener Artikel nicht im Laden online geordert und zu mir nach Hause geschickt werden? Das erschließt sich vielen Kunden zu Recht nicht.

Welchen Nutzen kann er daraus ziehen?

Der Händler kann davon ausgehen, dass zum einen seine IT spürbar entlastet wird und er darüber hinaus einen positiven Einfluss auf seine Umsätze, Margen und den Markenwert realisieren wird.

Ein Abstecher zum leidigen Thema Kundenretouren: Wie kann der Ablauf heutzutage für Kunden und Einzelhändler einfacher gestaltet werden und wie wirkt sich das auf die Verkaufszahlen aus?

Es kommt vor allem darauf an, sowohl dem Kunden als auch dem Händler die Umtäusche so einfach wie möglich zu machen, egal ob online oder im Laden gekauft wurde. Dazu gehört zum Beispiel der plattformübergreifende Umtausch. Das heißt, hat ein Kunde etwas online gekauft, kann er es problemlos in der Filiale zurückgeben und umgekehrt. Voraussetzung dafür sind konsolidierte Payment-Daten. Dazu leisten wir bei Adyen einen entscheidenden Beitrag, kann doch der Händler stets die gesamte Bezahlhistorie seiner Kunden auf allen Verkaufskanälen auf einen Blick einsehen.

Daraus ergeben sich bessere Möglichkeiten, den Kunden bei der Rückgabe für weitere Käufe zu begeistern, beispielsweise wenn Gutschriften im Laden auch einfach auf das Online-Kundenkonto überschrieben werden können. Hinzu kommt, dass der potentielle Kunde beim Erstkauf eher zu überzeugen ist, wenn er von vorneherein weiß, dass Retouren für ihn sehr einfach zu handhaben sind.

Sie werden auf der EuroCIS 2018 einen Vortrag im Omnichannel-Forum halten. Worauf dürfen sich die Zuhörer freuen?

Es wird im Wesentlichen darum gehen, wie Retail-Technologie Händler unterstützt, Shopping-Hindernisse zu beseitigen und Kunden an ihre Marke zu binden.

Lassen Sie mich das etwas erläutern: Von langen Checkout-Warteschlangen über ausverkaufte Artikel bis hin zu hohen Lieferkosten – es gibt viele frustrierende Stolpersteine in der Shopper Experience. Erfolgreiche Retailer nutzen bereits verschiedene Technologien, um diese Schwachstellen zu beheben und ihren Kunden die Experience zu liefern, die die Erwartungen weit übertreffen. Anhand von Daten aus den internationalen Retail-Umfragen von Adyen beleuchtet unser Vortrag jene Grenzen, die heute im Retail-Bereich bestehen, und erklärt, wie Technologien Händler dabei unterstützen, ihre Kunden stärker an ihre Marke zu binden. Dies wird durch echte Händler-Beispiele und umsetzbare Ratschläge untermauert.

Vortrag im Omnichannel-Forum der EuroCIS 2018 am 28.2.2018 von 16:00-16:30 Uhr:

"Vom verpassten Verkauf zum loyalen Kunden. Wie Retail-Technologie Händler unterstützt, Shopping-Hindernisse zu beseitigen und Kunden an ihre Marke zu binden." Jean-Marc Thienpont (Managing Director POS Solutions, Adyen)

Interview: Natascha Mörs

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Paymenttrend: Nutzung des Smartphones zur Bezahlung immer...
08.04.2022   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

Paymenttrend: Nutzung des Smartphones zur Bezahlung immer selbstverständlicher

Mobile Payment auch beim stationären Shopping etabliert

Immer und überall dabei – rund die Hälfte der Konsument:innen (53 %), die sich überwiegend online informieren, wählt dabei das Smartphone, weil es immer zur Hand ist. Mittlerweile shoppt der Großteil der ...

Thumbnail-Foto: Electronic shelf labels – elektronisch ausgezeichnet...
15.03.2022   #Digitalisierung #Coronavirus

Electronic shelf labels – elektronisch ausgezeichnet

Auf dem Weg zum Standard: Digitale Preise erobern die Fläche

Immer mehr Händler erproben elektronische Regaletiketten. Warum? Mehr Tempo bei Preiswechseln und weniger Handarbeit fürs Personal sind nur zwei der mannigfaltigen Gründe. Die EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, vom ...

Thumbnail-Foto: K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE 2022
07.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE 2022

Die ersten Speaker stehen fest

Die Vorbereitungen für die zehnte K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE am 29.+ 30.6.22 im ESTREL Berlin laufen auf Hochtouren. Nach langer pandemiebedingter Pause ist die Vorfreude auf das Konferenzjubiläum besonders groß:“Allein der ...

Thumbnail-Foto: Deutschlands erste nahkauf BOX: Bequem einkaufen rund um die Uhr an...
31.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Deutschlands erste nahkauf BOX: Bequem einkaufen rund um die Uhr an sieben Tagen

Konzept-Test von REWE zur Nahversorgung in ländlichen Siedlungsgebieten

In der oberfränkischen Gemeinde Pettstadt testet REWE unter dem Namen "Josefs nahkauf BOX" ein neues Format, das in Zukunft die Versorgung mit frischen Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs in der 2.000 Einwohner ...

Thumbnail-Foto: Wie wird der Brillenkauf der Zukunft aussehen?...
15.03.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Wie wird der Brillenkauf der Zukunft aussehen?

Ausgemessen und fokussiert: Online, Offline oder Omnichannel im Brillenhandel

Die „Online-isierung” macht vor nichts halt, auch nicht vor dem Brillenhandel. Onlinekäufe von Brillenfassungen, Sonnenbrillen oder Kontaktlinsen sind weit verbreitet. Aber wie steht es um Themen wie die virtuelle Brillenanprobe oder ...

Thumbnail-Foto: Schlüssel zum Erfolg für die Transformation des stationären Handels...
31.03.2022   #Tech in Retail #Cash-Management

Schlüssel zum Erfolg für die Transformation des stationären Handels

The Henderson Group setzt auf CASHINFINITY™-Lösungen von GLORY

GLORY, ein weltweit führender Anbieter von Bargeldautomatisierungslösungen für den Handel, hat heute bekannt gegeben, dass das große nordirische Einzelhandelsunternehmen The Henderson Group einen bedeutenden neuen Auftrag ...

Thumbnail-Foto: Eintracht Frankfurt und payfree eröffnen ersten Self-Service Fanshop der...
02.05.2022   #Digitalisierung #Tech in Retail

Eintracht Frankfurt und payfree eröffnen ersten Self-Service Fanshop der Bundesliga

Grab-and-Go-Technologie für den Einkauf im Vorbeigehen - auch im Stadion

Eintracht Frankfurt erprobt den ersten Self-Service-Check-out der Bundesliga: Stadionbesucher können an Spieltagen Fanartikel in einem kassenlosen Pop-up-Store kaufen – einfach im Vorbeigehen. Der Fußball-Erstligist setzt dabei auf ...

Thumbnail-Foto: Kontaktlos bezahlen an der E-Zapfsäule
01.06.2022   #stationärer Einzelhandel #Mobile Payment

Kontaktlos bezahlen an der E-Zapfsäule

Die Zukunftsmobilität für den stationären Einzelhandel

Nachhaltigkeit und E-Mobilität sind große Themen zur Zeit. Kombiniert man dies mit kontaktlosem Bezahlen, hat man ein Zukunftsmodell für den stationären Einzelhandel. TeleCash from Fiserv geht das an. Wie? Das erzählt uns ...

Thumbnail-Foto: Vielfalt beim Checkout: IKEA geht mit Self-Service-Angeboten voran...
27.04.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Vielfalt beim Checkout: IKEA geht mit Self-Service-Angeboten voran

Wie Retailer mit dem richtigen Self-Checkout-Schärfegrad den Geschmack der Kundschaft treffen

Für Self-Service-Optionen im Einzelhandelgibt es eine große Zutaten-Bandbreite, von Selbstbedienungskassen über Bestellterminals bis zu mobilem Scanning mit Händler-Geräten, am Einkaufswagen oder dem Kundensmartphone. Als ...

Thumbnail-Foto: Hanshow stellt sich dem digitalen Wandel
01.06.2022   #Digital Signage #Digitalisierung

Hanshow stellt sich dem digitalen Wandel

Personalisierter Einzelhandel mit ESL und KI

Wer den Einzelhandel personalisieren möchte, kommt um ESL und Digital Signage nicht mehr herum. Hanshow kennt sich als Provider von ESL- und Digital Signage-Lösungen bestens mit dem digitalen Wandel aus. Wir sprechen mit ihnen auf der ...

Anbieter

TeleCash from Fiserv
TeleCash from Fiserv
Marienbader Platz 1
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
shopreme gmbh
Brückenkopfgasse 1
8020 Graz
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
SES-imagotag SA
SES-imagotag SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre