Advertorial • 07.07.2022

Einzelhändler können ihren ökologischen Fußabdruck verringern, ohne an Wettbewerbsfähigkeit zu verlieren

Dank der Vorliebe von Verbrauchern für einen nachhaltigen Versand

Umweltfreundlichere Lieferoptionen sind kein „Nice to have” mehr, sondern ein „Must-have”. Nach den neuesten Untersuchungen von Metapack in Deutschland, Frankreich und Großbritannien geben fast 75 % der Online-Käufer*innen an, dass sie überlegen, wie sie den Versand ihrer Waren nachhaltiger gestalten können. 

Mit Metapacks Liefermanagement Technologie können große Marken, Einzelhändler und Spediteure unter Erhaltung und Optimierung der betrieblichen Effizienz den wachsenden Erwartungen der Online-Konsumenten an den Warenversand gerecht werden. Metapacks Lösungen bieten über einen Katalog von mehr als 400 Spediteuren und mehr als 4.900 Dienstleistungen in allen Ländern der Welt personalisierte Dienstleistungen an – von Lieferoptionen bis hin zur Nachverfolgung und Rücksendung. Zusammengenommen werden jährlich über eine Milliarde Pakete von vielen der weltweit führenden E-Commerce-Händler über Metapack verschickt.

Im Rahmen der neuesten Multi-Market-Studie von Metapack wurden 3.000 Verbraucher*innen in Deutschland, Frankreich und Großbritannien zu ihren Gewohnheiten im Online-Handel befragt. Dabei zeigte sich, dass Einzelhändler, die Verbrauchern bei einer umweltverträglicher Gestaltung ihres Online-Kaufs unterstützen, sich jetzt und künftig deutlich von der Konkurrenz abheben können. Mehr als 55 % der Befragten gaben an, dass sie bereit wären, im Gegenzug für erhöhte Nachhaltigkeit längere Lieferfristen zu akzeptieren, während mehr als ein Drittel der Befragten bereit wäre, auf die Lieferung nach Hause zugunsten einer Abholung zu verzichten. 

Aus der Studie ergibt sich jedoch auch, dass Verbraucher*innen sich wenig begeistert zeigen, wenn es um damit verbundene Kosten geht: Nur 10 % sind bereit, höhere Versandkosten bezahlen, um die durch ihren Online-Einkauf erzeugte CO2-Belastung zu verringern. Das ist ein klares Indiz dafür, dass Verbraucher*innen selbst über die Maßnahmen zur Verringerung der Umweltbelastung bestimmen möchten. 

Die Möglichkeit, an der Kasse umweltfreundlichere Lieferoptionen anzubieten, ist eine Win-Win-Win-Situation für Verbraucher, Einzelhändler und die Umwelt. Mit dem Angebot von verschiedenen Optionen können Kunden ja nach Vorliebe selbst abwägen, welche Faktoren wie Kosten, Geschwindigkeit und Bequemlichkeit gegenüber der Umweltbelastung für sie Priorität haben. 

Anbieter
Logo: Metapack

Metapack

Bahnhofstraße 37
53359 Rheinbach
Deutschland
Ein Zusteller mit einem Fahrrad; Copyright: Metapack...
Quelle: Metapack

Schwerpunkt auf Out-of-Home-Lieferoptionen

'Out-of-Home'-Lieferungen (wie Schließfächer und PUDOs) bieten Verbraucher*innen Flexibilität und sind bequem. Seit Jahren bilden sie einen festen Bestandteil der Liefernetze und stellen eine nachhaltigere Alternative zur Haustürzustellung dar. Wenn mehrere Online-Bestellungen zu einer Lieferung an einen einzigen Standort zusammengefasst werden, müssen wenigere Haushalte angefahren werden, und dadurch werden Emissionen reduziert. Anhand der Erkenntnisse von Metapack zeigt sich, dass Einzelhändler, die an der Kasse Out-of-Home-Lieferoptionen anbieten, in ihrem Segment durchweg besser abschneiden als andere.

Click-and-Collect (Online bestellen und im Kaufhaus abholen) ist eine weitere Lieferoption, die vom stationären Handel weiter ausgebaut wird: Damit wird nicht nur bei der Auslieferung weniger Kohlenstoff ausgestoßen, sondern es werden auch Kunden nach COVID wieder in die Geschäfte vor Ort gelockt. Diese erhöhte Kundenfrequenz führt zu zusätzlichen Umsätzen. 

Zur Verbesserung der Nachhaltigkeit trägt auch die Zusammenarbeit mit den richtigen Anbietern bei 

Um dem zunehmenden Wunsch nach umweltfreundlichem Versand nachkommen zu können, müssen Einzelhändler das gesamte Angebot an umweltfreundlichen Lieferoptionen bereitstellen. Dazu gehören elektrische Lieferwagen bis hin zu eCargo-Bikes und Fahrrädern, die immer mehr sowohl von traditionellen als auch neueren städtischen Spediteuren als nachhaltigere Lieferoptionen für die letzte Meile eingeführt werden. Einzelhändler müssen jedoch bereit sein zu investieren und mit dem richtigen Partner zusammenzuarbeiten, um ihren Kunden nachhaltigere Lösungen anbieten zu können.

Einzelhändler sind oft sehr an einer Umstellung interessiert, tun sich jedoch aufgrund von mit der Lieferkette und den E-Commerce-Plattformen verbundenen betrieblichen oder technischen Einschränkungen damit schwer. 

Hier kann Metapack helfen, denn mit unserer Lösung können Einzelhändler ihr Partnernetzwerk diversifizieren, indem sie einen nachhaltigen Versand als Teil einer breiten Palette von Lieferoptionen integrieren und einfach 'einschalten'. Die Integration von Metapacks nachhaltigeren Lieferoptionen als E-Commerce Fulfillment-Option in die Webseite eines Händlers könnte nicht einfacher sein. Diese leichtgewichtige API lässt sich nahtlos in bestehende E-Commerce-Plattformen integrieren, sodass Einzelhändler nachhaltige Optionen auf ihrer Webseite zusammen mit genauen Lieferdaten und -kosten anzeigen können.

Eine Frau schaut in einem Modegeschäft auf ihr Smartphone; Copyright: Metapack...
Quelle: Metapack

Nachhaltigkeit als wesentliches Unterscheidungsmerkmal

Online-Händler haben durch die Umstellung auf einen umweltfreundlicheren Versand weit mehr davon als nur die Verringerung ihres ökologischen Fußabdrucks. Je mehr der Online-Handel wächst, desto mehr steigen auch die Kosten für die Kundenakquise, und Einzelhändler sollten jede Möglichkeit ergreifen, sich positiv hervorzuheben und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Verbraucher*innen sind mehr denn je bereit, sich umweltverträglicher zu verhalten – ein Trend, der trotz der Belastungen durch COVID-19 ungebrochen ist. Der Übergang zu einem nachhaltigem Versand ist im Gange, und davon werden am Ende alle profitieren.

Laden Sie Metapacks Benchmark-Bericht Report zu E-Commerce Lieferungen 2022 mit den neuesten Erkenntnissen zu Online-Kunden herunter und erfahren Sie in unserem Post Purchase Report 2022, wo nach dem Kauf die Prioritäten und Probleme liegen. 

Sehen Sie sich die Diskussion (auf englisch) zum nachhaltigen Versand von der letzten jährlichen Delivery Conference von Metapack im Februar 2022 an, um mehr zu erfahren.


Metapack unterstützt auf der ganzen Welt die erfolgreichsten Online-Marken mit der Bereitstellung einfacher, aber leistungsstarker Lieferoptionen. Unsere Lösungen für das Liefermanagement werden durch das größte globale Speditionsnetz unterstützt, so dass Sie immer die für Sie und ihren Kunden die richtige Option zur Wahl haben. In Kombination mit Lösungen für Lieferoptionen an der Kasse, benutzerfreundliche Nachverfolgung und Rücksendungen für reibunglosen E-Commerce von Anfang bis Ende.

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Bio aus der Nachbarschaft
08.06.2022   #E-Commerce #Nachhaltigkeit

Bio aus der Nachbarschaft

Alnatura startet Pilotprojekt für Liefer- und Abholdienst in Berlin und Frankfurt

Alnatura startet ein Pilotprojekt mit einem Liefer- und Abholdienst direkt aus den eigenen Alnatura Märkten, den “Alnatura Super Natur Markt Online”. Geliefert wird von Mitarbeiter*innen des jeweiligen Alnatura Super Natur Marktes ...

Thumbnail-Foto: Save Our Returns: Erste Zertifizierung für nachhaltiges...
28.04.2022   #Nachhaltigkeit #Logistik

Save Our Returns: Erste Zertifizierung für nachhaltiges Retourenmanagement

Transparent und nachhaltig: Save Our Returns führt mit einem Siegel die deutschlandweit erste Zertifizierung für nachhaltiges Retourenmanagement ein

Vor dem Hintergrund des angespannten wirtschaftlichen Umfelds hat das 2019 gegründete Startup „Save Our Returns“ das deutschlandweit erste Siegel eingeführt, welches nachhaltiges Retourenmanagement im Onlinehandel zertifiziert ...

Thumbnail-Foto: Kommende Jahrzehnte versprechen Augmentation und Automatisierung...
13.04.2022   #Tech in Retail #Logistik

Kommende Jahrzehnte versprechen Augmentation und Automatisierung

Teil 2 des Trend Reports "Future of Work in Logistics" erwartet große technologische Veränderungen in der Logistikbranche

Um neuen Anforderungen, die sich aus der schrittweisen und uneinheitlichen digitalen Entwicklung ergeben, gerecht zu werden, müssen Lieferketten flexibel sein. Doch die Logistikbranche ist nach wie vor "People Business". Der Erfolg ...

Thumbnail-Foto: Mehr Kundenzufriedenheit beim Paketempfang
10.06.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Mehr Kundenzufriedenheit beim Paketempfang

DHL Whitepaper: Neben den individualisierten Lieferoptionen sind auch Transparenz und Planbarkeit entscheidende Faktoren für Online-Käufer

DHL Paket hat ein neues Whitepaper zur Optimierung des Paketempfangs für ein verbessertes Erlebnis für Kund*innen im E-Commerce veröffentlicht. Darin gibt der Marktführer im deutschen Paketversand Online-Händler*innen Tipps, ...

Thumbnail-Foto: Der Konkurrenz entgegen: kurzfristige Euphorie vs. nachhaltige Effekte...
02.04.2022   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Der Konkurrenz entgegen: kurzfristige Euphorie vs. nachhaltige Effekte

Vier Ansätze für erfolgreiche Lieferdienste-Strategien

Liefern (lassen) ist im Lebensmittelsektor der Trend der Stunde. In großen Städten begegnet man im Straßenbild innerhalb weniger Minuten einer Vielzahl von so genannten Ridern unterschiedlicher Anbieter. Die Konkurrenz unter Wulpo, ...

Thumbnail-Foto: Amazing Amazon Fresh?
13.06.2022   #Mobile Payment #Tech in Retail

Amazing Amazon Fresh?

Unser iXtenso-Redakteur testet einen Amazon-Lieferservice. Hier teilt er seine Eindrücke

Nach der letzten Reise nach Chicago und der doch noch erfolgreichen Suche nach einem „Amazon Go"-Store hatte ich erneut die Gelegenheit, Amerikas kontinuierliche Entwicklung im Lebensmitteleinzelhandel auf den Prüfstand zu ...

Thumbnail-Foto: In Windeseile auf der ersten Seite – ganz ohne Stress...
05.05.2022   #Nachhaltigkeit #App

In Windeseile auf der ersten Seite – ganz ohne Stress

Hugendubel-Filialen starten 45-Minuten-Lieferservice in Berlin und Pinneberg mit Start-up Lieferdienst Bringoo

Den nächsten Band einer Buchreihe noch heute in den Händen halten, ohne in die Stadt zu fahren? Hugendubel und Bringoo machen dies nun in einem Pilotprojekt möglich. Das erklärte Ziel: Bücher innerhalb von 45 Minuten zu ...

Thumbnail-Foto: Wenn die grüne Uhr mitläuft: Touren mit CO2-Berechnung...
19.05.2022   #Nachhaltigkeit #Logistik

Wenn die grüne Uhr mitläuft: Touren mit CO2-Berechnung

gts und WAVES: Partner für mehr Nachhaltigkeit in Logistik & Produktion

Zusammen mit dem luxemburgischen Softwareentwickler WAVES startet der Aachener Tourenplanungsexperte gts systems and consulting ab sofort eine umfangreiche Partnerschaft. Damit erhält die gts-Optimierungssoftware TransIT eine Schnittstelle zur ...

Thumbnail-Foto: Innovationen in der Logistik von der Lieferung bis zur Rücksendung...
11.05.2022   #Tech in Retail #Logistik

Innovationen in der Logistik von der Lieferung bis zur Rücksendung

Die neue letzte Meile: von bestellbaren Läden und smarten Verpackungen

Die Logistik auf der sogenannten „letzten Meile“ kann kluge Lösungen gut vertragen, die Nachfrage an Bestellungen steigt und zukunftsgerichtete, nachhaltige Ideen werden gebraucht. Das betrifft sowohl die Zustellung als auch die ...

Thumbnail-Foto: Studie: Last-Mile Delivery im Jahr 2040
08.03.2022   #Logistik #Lieferung

Studie: Last-Mile Delivery im Jahr 2040

Paketstationen statt Robotern: Wie die Paketzustellung im Jahr 2040 aussehen wird

Der Onlinehandel boomt. Nicht zuletzt durch die Pandemie steigt die Anzahl der verschickten Pakete stetig. Die Zustellung dieser Pakete ist aber nicht unproblematisch: Besonders die Last-Mile Delivery, also die letzte Etappe, bei der die Waren an ...

Anbieter

iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Metapack
Metapack
Bahnhofstraße 37
53359 Rheinbach
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf