News • 03.08.2021

Digitaler Allrounder: Vom Preisschild bis zum Self-Checkout

q.beyond beteiligt sich am Self-Checkout-Spezialisten Snabble

Self-Checkout-Kassensystem
Quelle: PantherMedia/Viktor Cap

Die q.beyond AG beteiligt sich mit 25,4 Prozent an der Snabble GmbH. Snabble hat die Funktionalität und Marktreife der eigenen Scan-&-go-Lösung bereits bei großen Handelsunternehmen wie IKEA, TeeGschwendner und tegut unter Beweis gestellt. Das 2018 gegründete Start-up kann mit der neuen Finanzierungsrunde die Reichweite und die Funktionalität seines Produkts ausbauen. q.beyond integriert die innovative Lösung in die eigene hochskalierbare Handelsplattform „StoreButler“ und erschließt sich damit weitere Wachstumschancen.

q.beyond deckt das gesamte Einkaufserlebnis ab

Thorsten Raquet, Mitglied der Geschäftsleitung von q.beyond, betont die strategische Bedeutung der neuen Beteiligung: „Die Digitalisierung der Filialen ist derzeit das zentrale Thema im Einzelhandel. Unsere Handelsplattform StoreButler deckt nun das gesamte Einkaufserlebnis mit integrierten Lösungen ab – vom digitalen Preisschild bis zum Self-Checkout.“

q.beyond arbeitet mit Snabble bereits bei ersten Projekten zusammen und bindet das Start-up jetzt enger an sich; der nun abgeschlossene Vertrag enthält die Option, die Beteiligung ab 2023 aufzustocken und die Mehrheit zu übernehmen. 

Scan-&-go-Lösung erhöht Kundenzufriedenheit und Einkaufswert

Mit der Snabble-App scannen Kunden in der Filiale ihre Einkäufe selbst und bezahlen direkt per App; zudem lässt sich die Lösung in SB-Kassen integrieren. In der Praxis beschleunigt sich damit der Bezahlvorgang um bis zu 60 Prozent, Kundenzufriedenheit und durchschnittlicher Einkaufswert steigen spürbar. Vor diesem Hintergrund zeichnete das renommierte EHI Retail Institute Snabble im Frühjahr 2021 mit dem reta award als „Top Supplier Retail“ aus. q.beyond erhielt ebenfalls den reta award als „Top Supplier Retail“ für ihre Handelsplattform StoreButler. 

Sebastian Mancke, Gründer und CEO von Snabble, begrüßt den Einstieg von q.beyond: „Unsere Erfolgsgeschichte geht weiter. Gemeinsam mit q.beyond werden wir die Digitalisierung im Handel auf eine neue Stufe heben.“ Chancen ergäben sich vor allem aus der höheren Vertriebskraft und der Einbindung der Snabble-Lösung in den StoreButler von q.beyond.

Überproportionales Wachstum im Handel

q.beyond vergrößert mit der neuen Beteiligung den Innovationsvorsprung im Handel und verschafft sich damit zusätzliches Wachstumspotenzial. Bereits heute erzielt q.beyond knapp 40 Prozent ihrer Umsätze in dieser Branche. 

Der StoreButler wird hierbei zu einem wichtigen Wachstumstreiber. „Das Plattformgeschäft ist hochskalierbar“, betont Raquet. Davon profitieren in erster Linie die Kunden, die innerhalb weniger Tage jede bestehende Fläche zu einer digitalen Filiale machen und danach zentral steuern können. Fressnapf, europäischer Marktführer für Heimtierbedarf, setzt die Plattform beispielsweise ein, um die Verluste bei verderblicher Tiernahrung zu verringern und so die Nachhaltigkeit seiner Warenkreisläufe zu steigern. Gleichzeitig profitiert q.beyond, da im Plattformgeschäft mit wachsenden Umsätzen die Ergebnisbeiträge überproportional steigen.

Hochskalierbare Plattformen erhöhen Profitabilität

Derzeit arbeitet q.beyond auch an Digitalisierungsplattformen für ihre drei anderen Fokusbranchen produzierendes Gewerbe, Energie und Logistik. Jürgen Hermann, Vorstand von q.beyond, zeigt die Perspektiven auf: „Unsere Digitalisierungsplattformen sind eine hervorragende Basis für starkes und profitables Wachstum auch über das Jahr 2022 hinaus.“ Für 2022 plant q.beyond mit einem Umsatz von 200 Mio. €, einem nachhaltig positiven Free Cashflow und einer EBITDA-Marge von mehr als 10 Prozent.

Quelle: q.beyond

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Job-Portal für Geflüchtete aus der Ukraine zieht erfolgreiche...
02.04.2022   #Handel #Personalmanagement

Job-Portal für Geflüchtete aus der Ukraine zieht erfolgreiche Monatsbilanz

Google, Douglas, IKEA, Hugo Boss, BabyOne und Rose Bikes gehören zu den Jobanbietern

Mehr als 14.000 angebotene Stellen, rund 1.500 Bewerbungsgespräche und nahezu eine Million Seitenzugriffe – das ist die Bilanz der kostenlosen Job-Plattform für geflüchtete Menschen aus der Ukraine www.jobaidukraine.com nach dem ...

Thumbnail-Foto: Einzelhandelsumsatz 2021 real voraussichtlich 0,9 % höher als 2020...
07.01.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Einzelhandelsumsatz 2021 real voraussichtlich 0,9 % höher als 2020

Non-Food Handel legt zu, Textilhandel verliert

Der Einzelhandel in Deutschland hat im Jahr 2021 nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) einen neuen Rekordumsatz erwirtschaftet. Demnach erzielte der Einzelhandel 2021 real (preisbereinigt) 0,6 % bis 1,2 % sowie nominal ...

Thumbnail-Foto: 70 Prozent aller Unternehmen halten eigene Customer Journey für nicht...
05.04.2022   #Self-Checkout-Systeme #Omnichannel

70 Prozent aller Unternehmen halten eigene Customer Journey für nicht optimal

Laut einer Studie von Uberall hat die Verbindung von Kundenerlebnissen über digitale und physische Berührungspunkte hinweg hohe Priorität – doch ein einheitlicher Ansatz fehlt

Uberall, Anbieter von Marketinglösungen rund um die hybride Customer Experience, hat kürzlich die Ergebnisse seiner Studie „Reignite Growth with Hybrid Customer Experiences“ bekanntgegeben. Die von Forrester Consulting im ...

Thumbnail-Foto: Startup „emma & noah“: Wachstum mit Freelancern...
17.01.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Startup „emma & noah“: Wachstum mit Freelancern

Worauf es bei der Auswahl des Teams ankommt

Seit Gründung ihres Startups „emma & noah“ nutzen Aline Gallois und Fabian Bitta die Unterstützung von Freelancern als zusätzliche Ressource, um ihr Unternehmen voranzubringen. Mit großem Erfolg: Seit der ...

Thumbnail-Foto: Die Zukunft des kassenlosen Einkaufs in Deutschland...
12.04.2022   #Digitalisierung #Smartphone

Die Zukunft des kassenlosen Einkaufs in Deutschland

Chancen, Technologien und Risiken für Händler und Verbraucher - ein Interview mit Ines Bahr, Senior Content Analyst bei Capterra

Der kassenlose Einkauf gilt vielen Menschen als Einkauf der Zukunft. Im europäischen Vergleich befindet sich Deutschland aber noch ein Stück weit von dieser Zukunft entfernt. Während einige Händler*innen die hohen ...

Thumbnail-Foto: Krieg in der Ukraine mit Auswirkungen auf den deutschen Handel...
24.03.2022   #Handel #Coronavirus

Krieg in der Ukraine mit Auswirkungen auf den deutschen Handel

Weitreichende Sanktionen fordern Tribut auf allen Seiten

Der völkerrechtswidrige Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine am 24. Februar hat die Welt verändert. Während die politischen und militärischen Folgen bisher kaum absehbar sind, haben die massiven Sanktionen gegen Russland ...

Thumbnail-Foto: Eau de Toilette im Ölregal: Herausstechen aus der Masse...
07.03.2022   #POS-Marketing #Verkaufsförderung

Eau de Toilette im Ölregal: Herausstechen aus der Masse

Was wird unter dem Diebstahl einer Produktkategorie verstanden?

Verbraucher*innen haben gelernt, dass Zahnpasta in Tuben und Shampoos in handlichen Kunststoffflaschen verkauft werden. Das ist schon seit Jahrzehnten so. Handelsmarken präsentieren ihre Produkte in einem optimierten und wiedererkennbaren ...

Thumbnail-Foto: Studie: Die besten Märkte für Onlinehändler...
15.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Studie: Die besten Märkte für Onlinehändler

E-Commerce Hub Index: Datenanalyse hat das Potenzial aller EU-Märkte für erfolgversprechenden E-Commerce bewertet

Der Zahlungsdienstleister Unzer hat die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, in der alle EU-Märkte auf ihr Potenzial für den E-Commerce untersucht wurden. Die Erkenntnisse der Datenanalyse erlauben eine Bewertung der Märkte ...

Thumbnail-Foto: Weniger Textilmüll: OTTO stellt kreislauffähige Modekollektion vor...
27.04.2022   #Nachhaltigkeit #Smartphone

Weniger Textilmüll: OTTO stellt kreislauffähige Modekollektion vor

Mit der neuen nachhaltigen Circular Collection verkauft OTTO testweise erstmals eine zirkuläre, ressourcenschonende Modekollektion

Die kreislauffähige und nachhaltige neue Modekollektion Circular Collection startet mit digitalem Produktpass für hochwertiges Recycling und Müllvermeidung.Die recycelbaren Textilien sind so designt und produziert, dass die ...

Thumbnail-Foto: Spielend – einfach? Gamification im Handel
20.04.2022   #Smartphone #Tech in Retail

Spielend – einfach? Gamification im Handel

Wie Händler*innen mittels Gamification neue Kund*innen gewinnen können

Ob an der Haltestelle, im Wartezimmer, unterwegs in der Stadt oder gemütlich auf dem Sofa – das Smartphone ist in den letzten zehn Jahren für die meisten Menschen ständiger Begleiter geworden. Wer einen Moment Zeit hat wirft ...

Anbieter

Canto GmbH
Canto GmbH
Lietzenburger Str. 46
10789 Berlin
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
HappyOrNot
HappyOrNot
Innere Kanalstraße 15
40476 Düsseldorf