News • 04.11.2022

Immer mehr Betriebe melden schwierige Finanzlage

DIHK-Konjunkturumfrage zeigt weiteren Einbruch bei Geschäftserwartungen der Unternehmen

Die deutschen Unternehmen stellen sich für die nächsten zwölf Monate auf einen weiteren Wirtschaftseinbruch ein. „Die Unternehmen befürchten, dass das Schlimmste noch kommt“, sagt DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben.

Regentropfen an einem Fenster
Quelle: Michael Emono / Unsplash

Immer mehr Betriebe melden eine schwierige Finanzlage: In der aktuellen DIHK-Konjunkturumfrage beschreiben 41 Prozent aller Unternehmen ihre Finanzierungssituation als problematisch. Im Frühsommer waren es 35 Prozent, vor einem Jahr noch 31 Prozent. 

„Alarmierend ist nicht nur die hohe Zahl der betroffenen Unternehmen“, so DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben. „Auch der schnelle Anstieg quer über alle Branchen und Größenklassen ist besorgniserregend. Es geht hier um Existenz und Substanz der deutschen Wirtschaft. Es geht ums Eingemachte. Ein Schlaglicht dazu: Bei den mittelständischen Betrieben mit 200 bis 499 Beschäftigten haben im Frühsommer 2022 noch null Prozent eine drohende Insolvenz gemeldet. Nun sind es hier wie im Schnitt der Gesamtwirtschaft ebenfalls bereits zwei Prozent.“ 

Grundsätzlich zeigt die DIHK-Auswertung: Je kleiner das Unternehmen, desto kritischer stellt sich die Finanzlage dar. Von Finanzierungsproblemen berichten 46 Prozent der kleinen Unternehmen mit bis zu 19 Beschäftigten, bei den Großunternehmen mit 1.000 und mehr Beschäftigten sind es 26 Prozent. Die größte Schwierigkeit, vor der die Unternehmen stehen, ist der Eigenkapitalrückgang (21 Prozent über alle Größenklassen hinweg nach zuvor 19 Prozent). Derzeit werden also die Polster in den Unternehmen aufgezehrt.

Eine Grafik zur Übersicht der Ergebnisse der DIHK-Konjunkturumfrage 2022...
Quelle: DIHK

Innovations- und Investitionspotenziale begrenzt 

Der weiterhin bedeutende Teil an Unternehmen, die von Liquiditätsengpässen berichten, (17 Prozent nach zuvor 15 Prozent) ist den kräftig steigenden Preisen vor allem für Energie, aber auch für Rohstoffe, Vorprodukte und Logistikleistungen geschuldet. Im Vergleich zum Frühsommer hat auch der Anteil der Unternehmen zugenommen, die sich Forderungsausfällen gegenübersehen (11 Prozent nach zuvor acht Prozent). 

„Viele Unternehmen hatten sich bereits zur Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie stärker verschuldet“, so Wansleben. „Nun sehen sie sich mit verschärften Kreditvergaberichtlinien der Banken und steigenden Zinsen konfrontiert. Auch der Zugang zu Finanzierungen wird deshalb zunehmend schwieriger.“ 

Aufgrund der immensen Steigerungen der Preise für Energieprodukte in den letzten Monaten hat sich die finanzielle Lage der Energieversorger besonders schnell und deutlich verschlechtert. Hier beschreiben 55 Prozent der Unternehmen ihre aktuelle Finanzlage als problematisch; allein 39 Prozent sehen sich Forderungsausfällen ihrer Kunden gegenüber. Ein Fünftel der Energieversorger meldet einen erschwerten Fremdkapitalzugang. Als Folge ist der Anteil derjenigen, die von Liquiditätsengpässen berichten, deutlich auf 23 Prozent nach zuvor ach Prozent gestiegen. Eine „drohende Insolvenz“ befürchten fünf Prozent der Versorger.

Quelle: DIHK

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Tipps: Optimale Shopping Experience zu Weihnachten...
22.11.2023   #Online-Handel #Künstliche Intelligenz

Tipps: Optimale Shopping Experience zu Weihnachten

So bereitest du dich als Amazon-Händler*in auf die Shoppingtage vor

Die Aktionstage zum Beginn der weihnachtlichen...

Thumbnail-Foto: Schaurig und schlau – Marketing zu Halloween...
20.09.2023   #stationärer Einzelhandel #Kundenerlebnis

Schaurig und schlau – Marketing zu Halloween

Wie nutzt du den Tag am 31. Oktober am besten für dein Geschäft?

Kleine Mittel, große Wirkung: An Halloween kannst du auf spielerische und nicht allzu ernste Art und Weise mit deiner Kundschaft in Kontakt...

Thumbnail-Foto: Unified Commerce – Die Zukunft des Einzelhandels?...
12.09.2023   #E-Commerce #stationärer Einzelhandel

Unified Commerce – Die Zukunft des Einzelhandels?

Wie man reibungslose Einkaufserlebnisse schafft und von ihnen profitiert

Die Übergänge zwischen den verschiedenen Verkaufskanälen sind fließend geworden und zwingen den Einzelhandel dazu, Kund*innen ein Unified-Commerce-Erlebnis zu bieten. Eine Möglichkeit für Einzelhändler, den Weg ...

Thumbnail-Foto: Bonsai Research Studie: Was Kund*innen beim Einkauf wichtig ist...
23.08.2023   #Mobile Payment #App

Bonsai Research Studie: Was Kund*innen beim Einkauf wichtig ist

Neue Studie zum Einkaufs- und Zahlungsverhalten in der DACH-Region

Verbraucher*innen in der DACH-Region sind deutlich preisbewusster geworden. Der ideale Supermarkt bietet günstige Angebote und Entscheidungsfreiheit – beim Bezahlen, aber auch darüber, ob sie bedient oder mit SB-Lösungen ...

Thumbnail-Foto: Social Commerce: Community sells?
04.10.2023   #Online-Handel #Nachhaltigkeit

Social Commerce: Community sells?

Warum der Community-Ansatz die schnelle Lieferung unter den Kundenwünschen ablöst und was das für dich bedeutet

Lange Zeit hieß es: Schnelle oder sogar „Same Day Delivery is the Key”. Für Fabian Mischler ist das nicht mehr der einzige Schlüssel für zufriedene Kundschaft. Im Interview hat uns der CEO der ...

Thumbnail-Foto: Kundschaft besser kennenlernen – mit Individualsoftware!...
18.10.2023   #Kundenbeziehungsmanagement #Softwareapplikationen

Kundschaft besser kennenlernen – mit Individualsoftware!

Von Datenanalyse zur personalisierten Kundenbindung

Dauerhafte Kundenbeziehungen zeichnen sich unter anderem durch regelmäßige Käufe...

Thumbnail-Foto: CS:GO Skins kaufen: Tipps, um die besten Angebote online zu finden...
07.12.2023   #Digitales Marketing #Virtual Reality

CS:GO Skins kaufen: Tipps, um die besten Angebote online zu finden

In der dynamischen Welt von Counter-Strike: Global Offensive (CSGO) ist der Kauf von Skins mehr als ein Nebenaspekt des Spiels.

Dieser Kauf ist ein zentraler Bestandteil der Spielerfahrung. Diese virtuellen Kosmetika verändern das Aussehen der Waffen im Spiel und bieten Spielern eine Möglichkeit, Individualität und Stil zu zeigen. In diesem Artikel tauchen wir ...

Thumbnail-Foto: 5 Tipps für erfolgreiches TikTok-Marketing für deinen Onlineshop...
06.09.2023   #Online-Handel #Marketing

5 Tipps für erfolgreiches TikTok-Marketing für deinen Onlineshop

Wie du treue Fans für deine Brand gewinnst

TikTok ist der Wilde Westen der sozialen Medien: Alles bewegt sich rasend schnell und du hast nur einen Wimpernschlag Zeit, um die User*innen zu fesseln. Wer sich viel auf TikTok bewegt, erkennt auf Anhieb...

Thumbnail-Foto: Optimierung visuellen Inhalts für das Einzelhandelsmarketing...
26.10.2023   #Digitales Marketing #Visuelle Kommunikation

Optimierung visuellen Inhalts für das Einzelhandelsmarketing

Visueller Inhalt spielt eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden zu gewinnen und zu halten.

In einer Welt, in der wir ständig von Bildern, Videos und Grafiken umgeben sind, ist es entscheidend, dass Ihr visueller Inhalt heraussticht und einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Denken Sie an die letzten Male, wenn Sie online ...

Thumbnail-Foto: Dem Personalmangel und anderen Herausforderungen erfolgreich begegnen...
28.08.2023   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Dem Personalmangel und anderen Herausforderungen erfolgreich begegnen

Mit Digitalstrategie und durchdachter Automatisierung Effizienz und Customer Experience verbessern

Auf Dauer konkurrenzfähig bleibt nur, wer sein Geschäft flexibel an einen sich schnell verändernden Markt und neue Kundenwünsche anpassen kann. Das gilt für den Handel ebenso wie für die Gastronomie und andere ...

Anbieter

GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg