Bericht • 29.11.2021

Pinterest im Social Commerce: Verliebt, gepinnt, gekauft

Von der visuellen Such- zur visuellen Shopping-Maschine

Auf der 2010 gegründeten Plattform Pinterest dreht sich alles rund ums Entdecken – von kreativen Bastelanleitungen bis hin zu Rezepten, Einrichtungsideen und mittlerweile sogar konkreten Produkten. Damit stellt das Online-Netzwerk eine ideale Plattform für Händler*innen dar, nicht nur, um neue Kund*innen zu gewinnen, sondern auch, um diese auf der gesamten Customer Journey zu begleiten.  

Mit 454 Millionen Nutzer*innen weltweit agiert die visuelle Suchmaschine Pinterest als wahrer Traffic-Lieferant, da die Inhalte bei guter Verschlagwortung nicht nur auf der Plattform selbst, sondern auch in den Suchergebnissen anderer großer Suchmaschinen aufgeführt werden. Somit kann Pinterest Unternehmer*innen bei der Suchmaschinenoptimierung unterstützen und die Bekanntheit der Marke steigern. 

Die rein visuelle Darstellung von Inhalten bietet zahlreiche Möglichkeiten, Produkte und Dienstleistungen optisch in Szene zu setzen und aufmerksamkeitsstark zu vermarkten. Die für das Netzwerk typische Merken-Funktion („Pinnen“) bietet Anbieter*innen die optimale Möglichkeit, potenzielle Kund*innen an die Marke zu binden. Denn tatsächlich steht über ein Viertel der Pinterest-Nutzung im Zusammenhang mit Produktsuchen und -Käufen. Mehr als drei Viertel aller Nutzer*innen haben dabei auf Pinterest bereits (neue) Marken oder Produkte entdeckt.

Screenshot von Pinterest mit einer Frau deren Sonnenbrille fokussiert ist...
Quelle: Pinterest
Screenshot eines Pinterest News-Feed
Quelle: Pinterest

Unternehmensprofil und Marketingpotenzial

Ein Pinterest-Account stellt somit ein effizientes Marketingtool dar. Wir zeigen Dir, was Du als Unternehmer*in auf Pinterest beachten musst: 

  • Zunächst erstellst Du Dir ein kostenloses Unternehmensprofil. Damit kannst Du auf Tools wie Analysen und bezahlte Anzeigen zugreifen, die Dir helfen, Traffic und Umsatz zu steigern. Der Pinterest-Ad-Manager hilft Dir dabei, Deine Zielgruppe zu identifizieren und zu adressieren.
  • Achte beim Posten von Inhalten auf qualitativ hochwertigen Content. Visuelle Inhalte, insbesondere Videos, erzielen aufgrund des Pinterest-Algorithmus eine höhere Sichtbarkeit. Bedenke auch, dass Deine Inhalte direkt aus einem E-Commerce-Shop, einem Blog oder einer anderweitig zertifizierten Plattform stammen müssen. 
  • Orientiere Dich inhaltlich an den Interessen Deiner Zielgruppe und saisonalen Begebenheiten. Sprich deine Kunden direkt an und trete so in Interaktion mit ihr.
  • Integriere einen Speichern-Button auf Deiner Website! Damit können Besucher*innen Deine Bilder und Videos ganz einfach auf ihren Pinterest-Boards speichern. Achte hierbei auf die entsprechende Konfiguration von Größe, Form und Farbe des Buttons und Deiner Inhalte. 
  • Versiehe deine Pins mit relevanten Keywords, um ihr Rankingpotential voll auszuschöpfen.
  • Erstelle sogenannte Rich Pins, die neben einem Bild zusätzliche Informationen zu Deinem Produkt oder Deiner Dienstleistung liefern (bei Rezepten bietet sich beispielsweise die Angabe der Zutaten an).

Im Sommer kündigte Pinterest an, seine Shopping-Funktion auszuweiten. Damit möchte das Netzwerk den Raum dafür schaffen, die gesamte Customer Journey auf der Plattform abzubilden. Händler*innen sollen so noch einfacher in der Lage dazu sein, Pinterest-User*innen zunächst zu inspirieren, bei ihrer Recherche zu unterstützen und schließlich zum direkten Kauf zu verleiten. 

Händler-Angebote auf Pinterest

Dafür bietet die Plattform nun neue Features für Händler*innen an:

  • Das Verifizierte-Händler-Programm: Als verifizierte*r Händler*in wirst Du auf Deinem Profil mit einem blauen Häkchen versehen. Dafür musst Du die Voraussetzungen für hochwertige Produkte und Websites erfüllen und positive Kundenservice-Erfahrungen nachweisen können. Mehr über das Programm erfährst Du hier: 
  • Ein neues Händler-Schaufenster im Profil soll es Händler*innen ermöglichen, ihre Produkte nach Kategorien, Produktart oder Empfehlungen sortiert im Shop-Tab anzuzeigen. 
  • Mithilfe der Produktmarkierung im Pin Builder können Produkt-Tags zum Pin hinzugefügt werden. Darunter fallen zum Beispiel die genaue Produktbezeichnung sowie der Preis. Die Tags können von Nutzer*innen in der Close-Up-Ansicht des Pins eingesehen werden. 

Auf Kunden warten ebenfalls spannende neue Features, darunter Einkaufslisten, eine spezifische Produktsuche sowie die visuelle Suche „Shopping via Pinterest Lens“ mithilfe der Smartphone-Kamera.

Ein Frau hält ihr Smartphone in der Hand und hat die Pinterest-App geöffnet...
Quelle: Pinterest

Targeting: Lerne Deine Zielgruppe kennen

Mit Deinem Unternehmensprofil kannst Du auf die Pinterest Audience Insights zugreifen. Diese führen zunächst allgemeine Analyseergebnisse aller Plattformnutzer*innen auf. Zu den Key-Facts zählt zum Beispiel, dass fast drei Viertel aller Nutzer*innen (71%) weiblich sind. 61 Prozent sind dabei unter 35 Jahren alt. Die meist vertretenden Interessen sind „Einrichtungsideen“, „Kunst“, „Essen und Trinken“, gefolgt von „Beauty“ und „Handwerk und Basteln“. Darüber hinaus kannst du viele weitere spannende Insights deiner Zielgruppe einsehen und diese entsprechend für Marketingzwecke nutzen. 

Wir halten fest: Marketing über Pinterest bietet sich für immer mehr Händler*innen an. Wo es früher nur Bastel-Anleitungen und Rezepte zu finden gab, da können heute Produkte gezielt gesucht, verglichen und mit wenigen Klicks gekauft werden. Pinterest ist dabei auf Deiner Seite: Die Plattform gibt Dir Einblicke in die Merkmale und Interessen Deiner persönlicher Zielgruppe und erlaubt es Dir, sie direkt zu adressieren. Pinterest unterstützt Dich dabei, auf die genauen Bedürfnisse Deiner Kundschaft einzugehen und sie auf dem Weg bis zum Kauf zu begleiten.

Autorin: Elisa Wendorf

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Schaurig und schlau – Marketing zu Halloween...
20.09.2023   #stationärer Einzelhandel #Kundenerlebnis

Schaurig und schlau – Marketing zu Halloween

Wie nutzt du den Tag am 31. Oktober am besten für dein Geschäft?

Kleine Mittel, große Wirkung: An Halloween kannst du auf spielerische und nicht allzu ernste Art und Weise mit deiner Kundschaft in Kontakt...

Thumbnail-Foto: Dem Personalmangel und anderen Herausforderungen erfolgreich begegnen...
28.08.2023   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Dem Personalmangel und anderen Herausforderungen erfolgreich begegnen

Mit Digitalstrategie und durchdachter Automatisierung Effizienz und Customer Experience verbessern

Auf Dauer konkurrenzfähig bleibt nur, wer sein Geschäft flexibel an einen sich schnell verändernden Markt und neue Kundenwünsche anpassen kann. Das gilt für den Handel ebenso wie für die Gastronomie und andere ...

Thumbnail-Foto: Tipps: Optimale Shopping Experience zu Weihnachten...
22.11.2023   #Online-Handel #Künstliche Intelligenz

Tipps: Optimale Shopping Experience zu Weihnachten

So bereitest du dich als Amazon-Händler*in auf die Shoppingtage vor

Die Aktionstage zum Beginn der weihnachtlichen...

Thumbnail-Foto: Kundschaft besser kennenlernen – mit Individualsoftware!...
18.10.2023   #Kundenbeziehungsmanagement #Softwareapplikationen

Kundschaft besser kennenlernen – mit Individualsoftware!

Von Datenanalyse zur personalisierten Kundenbindung

Dauerhafte Kundenbeziehungen zeichnen sich unter anderem durch regelmäßige Käufe...

Thumbnail-Foto: Die „Stille Stunde“ – Ein Beitrag zur Inklusion im Einzelhandel?...
31.10.2023   #Kundenzufriedenheit #Marketing

Die „Stille Stunde“ – Ein Beitrag zur Inklusion im Einzelhandel?

Zur Ruhe kommen in einer lauten Welt: Supermärkte setzen Zeichen

Die Geschäftswelt sucht ständig nach neuen Möglichkeiten, Kund*innen anzuziehen...

Thumbnail-Foto: Optimierung visuellen Inhalts für das Einzelhandelsmarketing...
26.10.2023   #Digitales Marketing #Visuelle Kommunikation

Optimierung visuellen Inhalts für das Einzelhandelsmarketing

Visueller Inhalt spielt eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden zu gewinnen und zu halten.

In einer Welt, in der wir ständig von Bildern, Videos und Grafiken umgeben sind, ist es entscheidend, dass Ihr visueller Inhalt heraussticht und einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Denken Sie an die letzten Male, wenn Sie online ...

Thumbnail-Foto: Klimaneutralität: So sparst du Energie in deinem Store!...
27.11.2023   #Beleuchtungskonzepte #Umwelt

Klimaneutralität: So sparst du Energie in deinem Store!

Die Klimaschutzoffensive des Handels hilft praxisnah und mit neuen und innovativen Pilotprojekten – auch dir.

Eine EDEKA-Filiale in Leipzig wird zum ersten klimaneutralen Supermarkt - Aber wie?

Thumbnail-Foto: Social Commerce: Community sells?
04.10.2023   #Online-Handel #Nachhaltigkeit

Social Commerce: Community sells?

Warum der Community-Ansatz die schnelle Lieferung unter den Kundenwünschen ablöst und was das für dich bedeutet

Lange Zeit hieß es: Schnelle oder sogar „Same Day Delivery is the Key”. Für Fabian Mischler ist das nicht mehr der einzige Schlüssel für zufriedene Kundschaft. Im Interview hat uns der CEO der ...

Thumbnail-Foto: ISE 2024 - die Zukunft des Handels
23.10.2023   #Online-Handel #Tech in Retail

ISE 2024 - die Zukunft des Handels

Die ISE findet vom 30. Januar bis 2. Februar 2024 in Barcelona statt

Seit ihrer Gründung im Jahr 2004 hat die Integrated Systems Europe (ISE) - die weltweit führende Messe für professionelle audiovisuelle Technik (Pro AV) und Systemintegration - an Größe, Stärke und Einfluss gewonnen ...

Thumbnail-Foto: Unified Commerce – Die Zukunft des Einzelhandels?...
12.09.2023   #E-Commerce #stationärer Einzelhandel

Unified Commerce – Die Zukunft des Einzelhandels?

Wie man reibungslose Einkaufserlebnisse schafft und von ihnen profitiert

Die Übergänge zwischen den verschiedenen Verkaufskanälen sind fließend geworden und zwingen den Einzelhandel dazu, Kund*innen ein Unified-Commerce-Erlebnis zu bieten. Eine Möglichkeit für Einzelhändler, den Weg ...

Anbieter

GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg