Versandverpackungen • 10.08.2020

Mehrwegversandtaschen bei Tchibo, Otto und Avocadostore

Teststart von wiederverwendbaren Versandtaschen: Wie ist die Akzeptanz beim Kunden?

Jährlich werden in Deutschland etwa 800.000 Tonnen Versandverpackungen aus Papier, Pappe, Karton oder Kunststoff verbraucht. Die Versandhändler Tchibo, Otto und Avocadostore sagen dem stetig wachsenden Verpackungsmüll den Kampf an. Im Rahmen des dreijährigen praxPACK-Forschungsprojektes testen sie Mehrwegversandtaschen in der Praxis.

Ihre Erfahrungen und Ergebnisse werden systematisch und anwenderorientiert aufbereitet, in eine Online-Toolbox überführt und der E-Commerce-Branche zur Verfügung gestellt. So sollen sich nachhaltige Lösungen im Versandhandel schnell etablieren. In dieser ersten Phase, die bei Tchibo, Otto und Avocadostore im August startet, wird das RePack-System getestet.

Drei gelbe Versandtaschen
Quelle: Tchibo

Die RePack-Mehrwegversandtasche besteht aus recyceltem Kunststoff, kann vom Kunden auf Briefgröße zusammengefaltet und über die Post frei zurückgesendet werden. Dadurch ist sie 20 Mal und öfters im Umlauf. RePack übernimmt für Tchibo und Avocadostore die Rückführungslogistik, den Reinigungs- und Aufbereitungsservice – außer bei Retouren. Diese gehen direkt an die Versandhändler zurück. Bei diesem Test geht es um Antworten auf folgende Fragen: Wie können wiederverwendbare Versandtaschen in die eigene Logistik eingeführt werden? Sind sie praktikabel? Wie ist die Akzeptanz beim Kunden? Schickt er sie zurück? Und wäre er sogar bereit dafür einen Aufpreis zu zahlen?

„Wenn es im Handel so weitergeht, knacken wir in vier Jahren die Eine-Million-Tonnen-Marke für Versandverpackungsmüll“, sagt Lisa Rödig vom Hamburger Institut für Ökologie und Politik (Ökopol). „Eine Lösung, um diesen Ressourcenverbrauch einzudämmen, ist, die Einweg- mit Mehrweg-verpackungen im Versandhandel zu ersetzen.“

Ökopol koordiniert das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Forschungsprojekt praxPACK. Ziel des Projektes ist die Verbreitung von kreislauffähigen Verpackungen. Tchibo, Otto und Avocadostore erarbeiten gemeinsam in einem „Kooperationslabor“ konkrete Lösungen rund um praxisfeste und selbsttragende Mehrwegsysteme für die Branche.

Tchibo: Ab Ende August Versendung von RePack-Versandtaschen

Ab Ende August wird Tchibo rund 7.500 Einwegversandtüten durch die RePack-Mehrwegtaschen ersetzen. Tchibo wird bei diesem Versuchsprojekt hauptsächlich Versandaufträge für Textilien innerhalb Deutschlands berücksichtigen. Die Kunden werden dabei nach einem Zufallsprinzip ausgesucht. Eine parallele Kundenbefragung ist geplant, um die Akzeptanz des Systems und Verbesserungen zu erfragen. „In der Testphase sind einige Punkte entscheidend: Wie gut durchläuft die Mehrwegtüte die logistischen Prozesse? Welche Auswirkungen verursacht die Mehrwegtüte am Packplatz? Und nicht zuletzt: Werden die Kunden die Mehrwegtüten auch zurücksenden? Wir sind sehr gespannt auf die Reaktionen und hoffen auf eine gute Mitarbeit unserer umweltbewussten Kunden,“ sagt Alexander Ralfs, Director Supply Chain Management & Logistics bei Tchibo.

Avocadostore: Multiplikator für Mehrwegsysteme im Eco-Online-Handel

Avocadostore als Online-Marktplatz für Eco Fashion und Green Lifestyle verfolgt im Rahmen des praxPACK-Projektes noch weitere Ziele: Sie wollen eine Vorreiterrolle für ihre Labels einnehmen und unter ihren 4.000 Marken Mehrwegversandtaschen etablieren. Ab Mitte August geht es los: Der nachhaltige Marktplatz plant bis zu 2.000 Eigenhandelspakete im Bereich Eco Fashion mit dem RePack-Mehrwegsystem zu versenden. Avocadostore wird – anders wie bei Tchibo – seinen Kunden aktiv die Mehrwegversandtasche als Option beim Check-Out-Prozess anbieten. Sollte sich der Kunde dafür entscheiden, nimmt er für die umweltfreundlichere Versandlösung einen Aufpreis in Kauf. Darüber hinaus will das Unternehmen noch gezielte Fokusgruppen mit Kunden bilden, um weitere qualitativ wertvolle Daten erheben zu können.

Wie Tchibo möchte auch Avocadostore eine parallele Kunden-Umfrage durchführen. Auch hier geht es um die Akzeptanz, die Wirtschaftlichkeit und die Optimierung des RePack-Systems: Sind die Avocadostore Kunden zufrieden? Inwieweit sind sie bereit, die Mehrkosten zu übernehmen? Wie könnte beispielsweise ein erfolgreicher Anreiz aussehen, die RePack-Taschen zu retournieren? In dieser ersten Testphase wird Avocadostore seine Kunden mit Gutscheinen für das Zurücksenden belohnen.

Auch Otto wird die RePack-Mehrwegtaschen auf Massentauglichkeit testen und sich dabei zentrale Fragen stellen: Welche Hürden muss der Logistikpartner Hermes Fulfilment mit dem Einsatz der RePack-Taschen über den gesamten Logistikprozess nehmen? Wie werden die Kunden das Mehrwegsystem annehmen? Und wie viel weniger Müll wird durch den geringeren Einsatz von Rohstoffen durch die Umstellung von Einweg- auf Mehrwegsysteme produziert?

Quelle: Tchibo

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Amazon investiert in die Elektrifizierung des europäischen...
11.10.2022   #Online-Handel #Nachhaltigkeit

Amazon investiert in die Elektrifizierung des europäischen Transportnetzes

Mehr als 1 Milliarde Euro für neue Elektrofahrzeuge, Micro Hubs und den Aufbau einer öffentlichen Ladeinfrastruktur

Amazon hat heute angekündigt, in den nächsten fünf Jahren mehr als 1 Milliarde Euro in die weitere Elektrifizierung und Dekarbonisierung des eigenen Transportnetzes in Europa zu investieren, um Pakete nachhaltiger an Kund*innen ...

Thumbnail-Foto: retail trends 2/2022: Schwerpunkt Logistik
23.11.2022   #Handel #Digitalisierung

retail trends 2/2022: Schwerpunkt "Logistik"

Die aktuelle Ausgabe mit Tipps, Ideen und Trends aus der und für die Retail Technology-Branche

In unserer aktuellen retail trends erfahrt ihr wieder, was in der Branche gerade angesagt ist: Wir berichten über neueste Omnichannel- und Digitalisierungsstrategien, branchenübergreifende Einsatzmöglichkeiten für ...

Thumbnail-Foto: Ballenpressen mit dem AutoLoadBaler
02.11.2022   #Tech in Retail #Lebensmitteleinzelhandel

Ballenpressen mit dem AutoLoadBaler

Einfacher Prozess macht Entsorgung von Kartons zum Kinderspiel

Wohin mit den vielen Kartonverpackungen, die täglich in einem Supermarkt anfallen? Es sind hunderte von Kartonagen verschiedenster Größe, die jeden Tag ankommen und auch wieder entsorgt werden müssen. Der immense Arbeitsaufwand, ...

Thumbnail-Foto: „Wolt Drive“: Finnischer Lieferdienst stellt seine Flotte jetzt allen...
21.11.2022   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

„Wolt Drive“: Finnischer Lieferdienst stellt seine Flotte jetzt allen Händlern zur Verfügung

Interview: Wolt bietet lokalen Händler*innen neue Möglichkeiten, um mit dem Onlinehandel Schritt zu halten

Nicht erst seit der Pandemie dominiert der Onlinehandel die Branche. Vor allem junge Menschen, aber zunehmend auch ältere Personen nutzen das Web, um ihre Einkäufe zu erledigen. Davon profitieren in erster Linie die marktbeherrschenden ...

Thumbnail-Foto: E-Commerce boomt: Think bigger!
29.09.2022   #Online-Handel #E-Commerce

E-Commerce boomt: Think bigger!

GEL Express Logistik GmbH hilft bei schneller und zuverlässiger Zustellung

Viele Shopbetreiber wollen daher ihr Angebot ausweiten – selten waren die Bedingungen dafür so günstig wie heute. Nach fast 15 Prozent Wachstum von 2019 auf 2020 verzeichnete der E-Commerce im vergangenen Jahr nochmals einen ...

Thumbnail-Foto: „Bitte einsteigen, Türen schließen selbsttätig“...
30.11.2022   #Digitalisierung #Nachhaltigkeit

„Bitte einsteigen, Türen schließen selbsttätig“

Mit dem Projekt „CargoSurfer“ sollen Pakete nachhaltig mit ÖPNV ans Ziel kommen

Ob Bus, Zug, S-, oder U-Bahn – der Öffentliche Personen Nahverkehr soll mehr genutzt werden. Doch warum eigentlich nur von uns Menschen? Das haben sich auch die Köpfe hinter dem Projekt „CargoSurfer“ gefragt. Prof. ...

Thumbnail-Foto: Bestellung erfolgreich zugestellt? Paketversicherung leicht gemacht...
07.11.2022   #Kundenzufriedenheit #Logistik

Bestellung erfolgreich zugestellt? Paketversicherung leicht gemacht

Wie wertvolle Fracht sicher an ihr Ziel gelangt

Kommt ein Paket beschädigt oder gar nicht bei Endkund*innen an, lässt der große Aufschrei nicht lange auf sich warten. Zusteller und Lieferanten suchen die Schuld selten bei sich selbst, weshalb der Schaden häufig bei den ...

Thumbnail-Foto: Neues Weißbuch Nachhaltigkeit räumt mit Mythen über den E-Commerce auf...
08.09.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Neues Weißbuch Nachhaltigkeit räumt mit Mythen über den E-Commerce auf

Klimaschutz, Green Nudging, Sachspenden und viele weitere nachhaltige Ansätze

Die öffentliche Diskussion um die Nachhaltigkeit des E-Commerce wird oft mit Vorurteilen geführt. Um die Diskussion auf eine sachliche Grundlage zu stellen, veröffentlicht der bevh nun eine aktualisierte Edition seines ...

Thumbnail-Foto: Schwarz Gruppe erweitert Kooperation mit dem Mobilitätsdienstleister MOIA...
01.08.2022   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Schwarz Gruppe erweitert Kooperation mit dem Mobilitätsdienstleister MOIA

Zusätzliche Haltestellen an Kaufland- und Lidl-Filialen in Hamburg und Hannover

Die Schwarz Gruppe, zu der Kaufland gehört, integriert zusätzliche Filialen in das Haltestellennetz von MOIA in Hamburg und baut das Angebot auf Hannover aus.Die Kleinbusse von MOIA bringen bereits seit zwei Jahren Kunden von festen ...

Thumbnail-Foto: Pakettransport per ÖPNV
26.08.2022   #Online-Handel #Nachhaltigkeit

Pakettransport per ÖPNV

Frauenhofer Austria und Partnerunternehmen starten konkrete Entwicklung

Will man das Klima schützen und das Verkehrsaufkommen in der Stadt verringern, muss man auch überdenken, wie Pakete in Zukunft transportiert werden sollen. Ein Teil dieser Lieferungen könnte auf öffentliche Verkehrsmittel ...

Anbieter

iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Heilsbachstraße 22-24
53123 Bonn