Interview • 12.04.2022

Die Zukunft des kassenlosen Einkaufs in Deutschland

Chancen, Technologien und Risiken für Händler und Verbraucher - ein Interview mit Ines Bahr, Senior Content Analyst bei Capterra

Eine Person legt Einkäufe in einen Korb
Quelle: socialtyvr / Unsplash

Der kassenlose Einkauf gilt vielen Menschen als Einkauf der Zukunft. Im europäischen Vergleich befindet sich Deutschland aber noch ein Stück weit von dieser Zukunft entfernt. Während einige Händler*innen die hohen Investitionskosten scheuen, fürchten Verbraucher*innen um die Sicherheit ihrer persönlichen Daten. Wie berechtigt sind diese Bedenken, und welche Chancen bietet der kassenlose Einkauf trotzdem?

Dazu haben wir mit Ines Bahr, Senior Content Analyst bei Capterra gesprochen.

In der Studie von Capterra werden die drei größten Bedenken - technische Schwierigkeiten mit dem Smartphone, technische Schwierigkeiten mit der App, Hacken von Daten - beim kassenlosen Einkauf aufgelistet. Wie gerechtfertigt oder ungerechtfertigt sind diese Bedenken?

Wenn Technik im Spiel ist, kann es natürlich auch immer zu Schwierigkeiten kommen. Diese Schwierigkeiten fangen bei ganz simplen Dingen wie einem leeren Akku an. Besonders bei älteren Generationen, die ihren Umgang mit dem Smartphone auf ein Minimum beschränken, können auch Probleme mit dem Umgang der App hinzukommen. Generell sind die Apps jedoch so konzipiert, dass sie nutzerfreundlich sind.

Die Angst vor Hackerangriffen auf persönliche Daten wie Kreditkarten-Daten und Zahlungsinformationen ist eher gerechtfertigt. Mit zunehmender Digitalisierung nimmt auch die Datennutzung und die Anzahl an Daten, die geteilt werden, zu. Dies bietet im Folgeschluss auch mehr Angriffsfläche. Verbraucher*innen müssen jedoch nicht mehr um ihre Daten beim kassenlosen Einkaufen fürchten, als beim Nutzen anderer Online-Shops. Entscheidend sind hier einfach Maßnahmen wie das Nutzen eines starken Passworts, das regelmäßige Ändern dieses Passworts, das Nutzen von sicheren WLAN-Netzwerken und der Schutz des Smartphones durch eine Antiviren-Software.

Welche Möglichkeiten haben Händler*innen, Kund*innen diese Bedenken zu nehmen?

Einzelhändler*innen sollten darauf achten, Personal bereitzustellen, das bei Schwierigkeiten oder Fehlfunktion unterstützen kann. Weiterhin ist es entscheidend, Kund*innen besser über die gesammelten Daten aufzuklären. Händler*innen können mit Cybersecurity-Software zum Schutz ihrer Kundendaten beitragen.

Händler*innen können ihren Kund*innen auch ein Hybrid-System anbieten und zusätzlich Selbstbedienungskassen installieren. Hier können Kund*innen ihre Produkte selbst einscannen und am Automaten bezahlen. Sie können an den Automaten auch mit Bargeld bezahlen und müssen die App nicht mit ihrem Bankkonto verknüpfen. Mehr als ein Drittel (36 Prozent) der Befragten nutzt bereits gelegentlich Selbstbedienungskassen und 21 Prozent nutzen sie immer, wenn es die Möglichkeit gibt.

Welche Gruppen zeigen eine besonders hohe Bereitschaft zur Nutzung solcher Systeme?

Technikaffine Konsument*innen zeigen ein viel größeres Interesse daran, kassenlose Geschäfte auszuprobieren, als diejenigen, die ihre Technologienutzung einschränken. So sind 96 Prozent der technikaffinen Konsument*innen an der Technologie interessiert. Mit dem Alter der Personen nimmt das Interesse an den Supermärkten mit dem neuen Konzept ab. Die untenstehende Grafik zeigt die Unterschiede.

Eine Grafik zum Thema Unterschiede bei den Verbrauchern in Bezug auf den...
Quelle: Capterra

Die in der Studie genannten Vorteile - Vermeidung von Warteschlangen, Vermeidung von Kontakt mit anderen Menschen, Schnelligkeit beim Bezahlen - sind auch Stärken des Online-Shoppings. Welche Pluspunkte bieten kassenlose Einkäufe trotzdem gegenüber dem Einkauf im Internet?

Mit der Zunahme des Online-Einkaufs erforschen Einzelhandelsunternehmen den Einsatz neuer Technologien und Einkaufsmöglichkeiten, um nicht abgehängt zu werden und attraktiv zu bleiben. Bei bestimmten Arten von Geschäften wie Kleidung, Elektronik etc. sind die Vorteile des kassenlosen Einkaufens mit denen vom Online-Handel zu vergleichen. Kassenlose Geschäfte sind jedoch (noch) auf Lebensmittelläden fokussiert. Der Online-Lebensmittelhandel in Deutschland ist in den letzten Jahren zwar stark gewachsen, macht jedoch immer noch nur einen geringen Teil des Lebensmittelumsatzes aus. Die meisten deutschen Konsument*innen bevorzugen den Einkauf im Supermarkt.

Welche Länder sind Vorreiter? Gibt es Beispiele aus anderen Ländern, in denen solche Systeme schon länger in großer Zahl vorhanden sind und von den Kund*innen in der Normalität des Einkaufens akzeptiert werden?

Das Konzept des kassenlosen Supermarkts ist in diesem Sinne nicht neu. Amazon Go hat bereits 2018 den ersten kassenlosen Supermarkt in Seattle eröffnet. Im März 2021 eröffnete Amazon dann mit Amazon Fresh in London laut eigener Aussage den ersten kassenlosen Supermarkt in Europa. Tatsächlich hatte die hessische Supermarktkette Tegut bereits Ende 2020 einen Supermarkt ohne Kassenpersonal in Fulda eröffnet. Rewe folgte mit seiner kassenlosen Technologie im Oktober 2021. Auch andere Länder in Europa arbeiten an der Technologie. Der polnische Anbieter Żabka beispielsweise baut sein Netz an kassenlosen Läden mit Tempo aus.

Für welche Händler*innen lohnt sich der finanzielle Aufwand, für welche eher nicht?

Das ist schwer zu sagen, da die kassenlose Technologie mit einer hohen Investition verbunden ist. Es bietet sich daher nur für Händler*innen an, die finanziell im Voraus investieren können.

Wie können Bund und Länder die Entwicklung vorantreiben und Händler*innen unterstützen?

Ich denke nicht, dass Bund und Länder an der Entwicklung partizipieren können oder werden.

Interview: Matthias Groß

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: regood – EDEKA führt neues Mehrwegsystem ein...
06.12.2022   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

regood – EDEKA führt neues Mehrwegsystem ein

EDEKA-Verbund geht einen weiteren Schritt in Sachen Abfallvermeidung und führt mit regood ein eigenes Mehrwegsystem für den Außer-Haus-Verzehr ein

Egal ob Heiße Theke, Salatbar oder Gastrobetrieb – die regood-Becher und -Bowls können überall eingesetzt werden. Kund*innen können die Mehrwegbehältnisse gegen einen Pfandwert bei ihrem teilnehmenden EDEKA- oder ...

Thumbnail-Foto: OTTO verschickt Bestellungen in kompostierbaren Versandtüten...
28.09.2022   #Online-Handel #Nachhaltigkeit

OTTO verschickt Bestellungen in kompostierbaren Versandtüten

Gemeinsame Entwicklung von OTTO und dem Hamburger Start-up traceless beginnt bundesweiten Pilottest

Als erster Onlineshop Deutschlands verschickt OTTO ausgewählte Online-Bestellungen in vollständig kompostierbaren, biologisch abbaubaren Versandtüten. Sie bestehen aus Graspapier und einem biobasierten Plastikersatz, der aus ...

Thumbnail-Foto: Die Gewinner*innen der Best Retail Cases Awards 2022...
13.10.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Die Gewinner*innen der Best Retail Cases Awards 2022

Jury und Anwender*innen wählten beste Retail-Kampagnen und -Unternehmen in fünf verschiedenen Kategorien

Eine fachkundige Jury und mehr als 2.000 Anwender wählten unabhängig voneinander ihre Favoriten aus 37 eingereichten Cases, die fast alle Facetten des Handels abdecken. ...

Thumbnail-Foto: Payback Punkte jetzt auch auf Amazon
25.11.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Payback Punkte jetzt auch auf Amazon

Neue Zusammenarbeit inklusive monatlich neuer Coupons mit Extra-Punkten für wechselnde Amazon-Kategorien

Ab sofort können sich die mehr als 31 Millionen Payback Kund*innen in Deutschland für Einkäufe bei Amazon mit Punkten belohnen. ...

Thumbnail-Foto: Erste Einzelhändler für Royalmount Einkaufszentrum angekündigt...
11.11.2022   #stationärer Einzelhandel #Handel

Erste Einzelhändler für Royalmount Einkaufszentrum angekündigt

Louis Vuitton, Gucci, Tiffany & Co. und RH mit neuer Präsenz im Zentrum von Montreal

Royalmount wird das zukünftige Zuhause von mehr als 170 Gewerbeeinheiten, einschließlich 60 Restaurants und Erlebnisattraktionen. Louis Vuitton, Gucci, Tiffany & Co., RH, Sandro und Maje haben nun bestätigt, dass sie an diesem ...

Thumbnail-Foto: EuroShop 2023 – Prime Time Event der globalen Handelsbranche...
06.09.2022   #Handel #Digitalisierung

EuroShop 2023 – Prime Time Event der globalen Handelsbranche

Hot Topics, die den Handel jetzt und in Zukunft bewegen – vom 26. Februar bis 02. März 2023 in Düsseldorf

Trotz bewegter Umstände war die EuroShop 2020 ein voller Erfolg. 94.339 Besucher aus 142 Ländern kamen an den Rhein, um sich bei 2.287 Ausstellern aus 56 Nationen über alle Facetten, Innovationen und Trends der globalen Retailwelt zu ...

Thumbnail-Foto: Welche Rolle PIM-Technologie für Ihre E-Commerce-Strategie spielt...
24.11.2022   #E-Commerce #Kundenbeziehungsmanagement

Welche Rolle PIM-Technologie für Ihre E-Commerce-Strategie spielt

Webinar von Salsify zu effektivem Produktinformationsmanagement (PIM) am 30. November um 16 Uhr

Ein effektives Produktinformationsmanagement (PIM) stellt für Markenhersteller das Fundament ihrer E-Commerce-Strategie dar. Produktdaten helfen ihnen, sich im Digital Shelf – das heißt auf allen Vertriebskanälen und ...

Thumbnail-Foto: Coop mit neuer Digitalstrategie ab 2023
25.08.2022   #Kundenzufriedenheit #Digitalisierung

Coop mit neuer Digitalstrategie ab 2023

Schweizer Unternehmen stellt Kund*innen noch mehr ins Zentrum

Mit ihrer neuen Digitalstrategie wird die Coop-Gruppe Genossenschaft ab 1. Januar 2023 noch zielgerichteter, effizienter und wirkungsvoller auf die Bedürfnisse ihrer Kunden*innen, Geschäftspartner*innen sowie Mitarbeitenden eingehen. Coop ...

Thumbnail-Foto: Fokusmonat Energiesparen beim Mittelstand-Digital Zentrum Handel...
17.10.2022   #stationärer Einzelhandel #Handel

Fokusmonat Energiesparen beim Mittelstand-Digital Zentrum Handel

Mittelstand-Digital Zentrum Handel macht den Oktober zum Energiesparmonat – mit Tipps rund um Energieeinsparungen im Handel

Angesichts der aktuellen Energiekrise wird die ohnehin schwierige Situation für Einzelhandelsunternehmen weiter verschärft. Als Anlaufstelle für kleine und mittlere Unternehmen des Handels bietet das Mittelstand-Digital Zentrum Handel ...

Thumbnail-Foto: Wie die Corona-Pandemie den stationären Einzelhandel umgewälzt hat...
17.10.2022   #stationärer Einzelhandel #Kundenzufriedenheit

Wie die Corona-Pandemie den stationären Einzelhandel umgewälzt hat

Verbraucherverhalten: „Zehn Jahre digitaler Wandel passierten in zwei Jahren“

Dass die Corona-Pandemie die Einzelhandelsbranche verändert hat, steht außer Frage. Brian Dammeir, President North America beim Zahlungsdienstleister Adyen, erklärt anschaulich, welche Entwicklungen ...

Anbieter

EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Heilsbachstraße 22-24
53123 Bonn
Canto GmbH
Canto GmbH
Lietzenburger Str. 46
10789 Berlin
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris