Firmennachricht • 30.10.2014

Handels-Innovationen bei Saturn

Elektrofachhändler zeigt, was Multichannel heute kann

An Onlineterminals im Markt können Kunden im Online-Sortiment stöbern, ihr...
An Onlineterminals im Markt können Kunden im Online-Sortiment stöbern, ihr Wunschprodukt per Smartphone direkt vom Bildschirm einscannen, online kaufen und sich auf Wunsch nach Hause liefern lassen oder selbst im Markt abholen.
Quelle: obs/Saturn

Während das Thema Multichannel in der Handelsbranche noch heiß diskutiert wird, präsentiert Saturn mit einem modernisierten Markt in Ingolstadt schon heute, was bei der Verknüpfung von Online- und Offline-Einkauf möglich ist.

In Verbindung mit einem neuen Servicekonzept setzt der Elektrofachhändler so Maßstäbe in Sachen Kundenorientierung. Präsentiert werden die PoS-Innovationen im modernisierten Saturn in Ingolstadt am Westpark.

Der Markt ist über Online-Terminals und Abteilungs-Tablets nahtlos mit saturn.de verknüpft. Neue Services wie das Kundenmanagement-System für kürzere Wartezeiten, eine 24-Stunden-Abholstation und Rundum-Sorglos-Pakete für mobile Geräte sind auf die veränderten Servicebedürfnisse der Kunden zugeschnitten.

Präsentationsformate wie eine "Vernetze Welt" und eine "Beauty-Welt" rücken Trends und Themenwelten in den Fokus. Der Standort hat so Leitbildfunktion innerhalb des gesamten Unternehmens.

Seit dem Start des Onlineshops im Oktober 2011 hat Saturn den Wandel zum Multichannel-Händler konsequent vorangetrieben. "Wesentlicher Bestandteil unseres Geschäftsmodells ist es, überall dort zu sein, wo der Kunde unsere Angebote nutzen möchte", so Carsten Strese, Geschäftsführer der Media-Saturn Deutschland GmbH und verantwortlich für Vertrieb Saturn. "Neben einem nutzerfreundlichen, umfassenden Onlineshop mit mobiler App wollen wir die Stärken und Möglichkeiten des stationären Handels voll ausspielen und verknüpfen diese Vertriebswege eng miteinander."

Dies unterstreicht Saturn auch mit der im Oktober gestarteten Kampagne unter dem Motto "Alle wollen Tech-Nick", die erneut mit der sympathischen Werbefigur Tech-Nick umgesetzt wird. "Damit zahlen wir noch stärker auf die Kernelemente der Marke - Technikbegeisterung, -kompetenz und die Verknüpfung des Online-Geschäfts mit unseren Saturn-Märkten ein", so Carsten Strese.

Bernd Brückner, Bereichsleiter Expansion Saturn, Media-Saturn Deutschland GmbH, erklärt: "Kunden, die heute unseren Markt betreten, wollen die Technik anfassen, ausprobieren, verstehen und dazu kompetent beraten werden. Für die Märkte bedeutet dies insbesondere einen noch stärkeren Fokus auf das Einkaufserlebnis, unsere Technikkompetenz und die Erweiterung von Serviceangeboten. Dabei spielen vor allem unsere Mitarbeiter, die sich intensiv mit den Möglichkeiten und Herausforderungen des Verkaufs im Multichannel-Konzept auseinandersetzen, eine entscheidende Rolle. Daher treiben wir die Positionierung von Saturn als attraktiven Arbeitgeber konsequent voran und geben im Rahmen der Personalinitiative "Generation Multichannel" neue Impulse und Angebote bei der Ausbildung und Mitarbeiterentwicklung."

Die neuen Konzepte, die das Unternehmen im Markt in Ingolstadt präsentiert, setzen Maßstäbe für alle Saturn-Märkte und sollen dort sukzessive eingeführt werden.

Service neu interpretiert

Deutlich weiterentwickelt und optimiert hat Saturn sein Service-Konzept: Beim Betreten des Marktes wird der Kunde direkt in einer großzügigen Info-Lounge empfangen. Diese ist erste Anlaufstelle bei der Abholung online bestellter Produkte und für Fragen aller Art. Dort befindet sich auch eine echte Service-Innovation: An einem Terminal können sich Kunden anmelden und bekommen den nächsten Beratungstermin zugewiesen. Wer möchte, kann sich auch direkt per SMS über sein Mobiltelefon informieren lassen, sobald ein Service-Mitarbeiter frei ist. Damit wird die Wartezeit reduziert und organisiert, denn in der Zwischenzeit muss der Kunde nicht warten, sondern kann die Zeit nutzen, um sich entspannt im Markt umzusehen. Zudem können Kunden in der Lounge auf eingebauten Tablets kostenlos im WLAN surfen, Kaffee trinken oder ihre mobilen Geräte aufladen.

Berücksichtigt wurde im neuen Service-Konzept, dass heute die Anliegen der Kunden häufig mobile Endgeräte betreffen. Die zentrale Anlaufstelle für Services aller Art liegt daher direkt in der Abteilung für Mobilfunk und Vernetzung, der "Vernetzten Welt". Hier findet der Kunde alles, was er für ein mobiles und vernetztes Leben benötigt - neueste Smartphones und Tablets, Wearables und Appcessories sowie smarte Haussicherheitssysteme. Gleichzeitig kann er hier Mobilfunkverträge abschließen und ein deutlich erweitertes Portfolio an Services nutzen: Vom Starter-Paket für Smartphone und PC über die Sofort-Reparatur bis hin zum 3D-Druck von Handy- und Tabletschutzhüllen mit individuellen Covern. Auch das Einrichten des neuen PCs oder die Installation von kompletten Smart Home-Lösungen direkt beim Kunden zu Hause bietet Saturn an. Ergänzt wird die Palette an Services durch eigene Kurse für Internet, mobile Geräte und Fotografie im Saturn in Ingolstadt.

Virtuelle Regalverlängerung

Den nahtlosen Übergang zwischen Online- und Offline-Einkauf ermöglicht Saturn den Kunden direkt in den einzelnen Abteilungen. Zum einen sind hier jeweils Tablets installiert, die als virtuelle Regalverlängerung den Zugriff auf das komplette Angebot von saturn.de bieten. Zum anderen können Kunden an mehreren Terminals innerhalb des Marktes ebenfalls im Online-Sortiment stöbern, ihr Wunschprodukt - sollte es im Markt nicht verfügbar sein - per Smartphone direkt vom Bildschirm einscannen, online kaufen und sich auf Wunsch nach Hause liefern lassen oder selbst im Markt abholen.

Digitale Preisschilder

Als einer der ersten testet der Saturn in Ingolstadt digitale Preisschilder. Diese sollen Schritt für Schritt auch in allen Saturn-Märkten eingeführt werden. Somit ist die Anpassung der Preise per Knopfdruck möglich, wovon Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen profitieren. Denn so ist ohne großen Aufwand gewährleistet, dass die Kunden stets ein aktuelles und günstiges Angebot vorfinden.

Kompetenz durch Themen- und Produktwelten

Mit der Präsentation der Ware in eigenen Themenwelten erleichtert Saturn dem Kunden die Orientierung bei Produktwahl und Kaufentscheidung. Beispielsweise in der eigens gestalteten Beauty-Welt, die sich in erster Linie an das weibliche Publikum richtet, werden Produkte rund um das Thema Körperpflege präsentiert. In der Küchenwelt können Kunden via Live-Chat mit einem Experten online ihre individuelle Küche planen und bestellen. Präsentationsflächen von ausgewählten Herstellern wie Samsung oder der einzige Apple-Shop der Stadt unterstreichen die Kompetenz von Saturn für technische Innovationen.

24-Stunden-Abholstation

Dem veränderten Einkaufsverhalten der Konsumenten trägt Saturn auch mit der ersten 24-Stunden-Abholstation Rechnung. Dort können Kunden auch außerhalb der normalen Öffnungszeiten online gekaufte Produkte in Empfang nehmen. Die Ware wird dort nach Ladenschluss bereitgestellt. Der Kunde wird dann per SMS oder E-Mail auf die Möglichkeit der 24-Stunden-Abholung hingewiesen und erhält einen individuellen Zahlencode, mit dem die außerhalb des Marktes befindlichen Schließfächer geöffnet werden können.

Zudem schafft der Elektrofachhändler mit frischem Design, atmosphärischer LED-Beleuchtung, moderner Einrichtung, und vielen kreativen Point-of-Sale-Ideen eine völlig neue Einkaufsatmosphäre. Ein Drive-In zur Warenabholung mit dem Auto und eine e-Tankstelle für Elektroautos runden das neue Gesicht von Saturn ab. Der Vorzeigemarkt in Ingolstadt eröffnete am Mittwoch, 29. Oktober 2014, um 6 Uhr.

Quelle: Saturn

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: EU-Kommission macht Digitalisierungsfortschritte zunichte...
22.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

EU-Kommission macht Digitalisierungsfortschritte zunichte

Statement von Alien Mulyk, bevh: „Eine künstliche Mauer zwischen digitalem und stationärem Handel“

Mit der bevorstehenden Veröffentlichung der final überarbeiteten Vertikal-Gruppenfreistellungsverordnung möchte die EU-Kommission den Wettbewerb zwischen Herstellern und Händlern neu regeln und – so die Idee – ...

Thumbnail-Foto: Kontinuierliches Feedback für nachhaltige Kundenzufriedenheit...
18.03.2022   #Kundenzufriedenheit #Kundenbeziehungsmanagement

Kontinuierliches Feedback für nachhaltige Kundenzufriedenheit

Wie das Schweizer Unternehmen TopCC die Zufriedenheit seiner Kunden messen und nachhaltig steigern konnte

In diesem Jahr feiert die Schweizer Cash & Carry-Kette TopCC AG mit Hauptsitz in St. Gallen ihr 55jähriges Bestehen. Seit 2015 misst das Unternehmen die Kundenzufriedenheit in seinen 11 Abholmärkten mit den Smiley Terminals von ...

Thumbnail-Foto: Unverpackt im Supermarkt einkaufen – geht das?...
23.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Unverpackt im Supermarkt einkaufen – geht das?

Ja! Eine Übersicht von verpackungsfreien Angeboten im Einzelhandel

Plastiktüten sind längst vergessen, doch wie steht es um die Verpackung von einzelnen Lebensmitteln? „Zero Waste“ klingt zunächst verlockend. Doch wird jede*r, der seinen oder ihren Plastikverbrauch kritisch hinterfragt, schnell ...

Thumbnail-Foto: 70 Prozent aller Unternehmen halten eigene Customer Journey für nicht...
05.04.2022   #Self-Checkout-Systeme #Omnichannel

70 Prozent aller Unternehmen halten eigene Customer Journey für nicht optimal

Laut einer Studie von Uberall hat die Verbindung von Kundenerlebnissen über digitale und physische Berührungspunkte hinweg hohe Priorität – doch ein einheitlicher Ansatz fehlt

Uberall, Anbieter von Marketinglösungen rund um die hybride Customer Experience, hat kürzlich die Ergebnisse seiner Studie „Reignite Growth with Hybrid Customer Experiences“ bekanntgegeben. Die von Forrester Consulting im ...

Thumbnail-Foto: Eau de Toilette im Ölregal: Herausstechen aus der Masse...
07.03.2022   #POS-Marketing #Verkaufsförderung

Eau de Toilette im Ölregal: Herausstechen aus der Masse

Was wird unter dem Diebstahl einer Produktkategorie verstanden?

Verbraucher*innen haben gelernt, dass Zahnpasta in Tuben und Shampoos in handlichen Kunststoffflaschen verkauft werden. Das ist schon seit Jahrzehnten so. Handelsmarken präsentieren ihre Produkte in einem optimierten und wiedererkennbaren ...

Thumbnail-Foto: Die Zukunft des kassenlosen Einkaufs in Deutschland...
12.04.2022   #Digitalisierung #Smartphone

Die Zukunft des kassenlosen Einkaufs in Deutschland

Chancen, Technologien und Risiken für Händler und Verbraucher - ein Interview mit Ines Bahr, Senior Content Analyst bei Capterra

Der kassenlose Einkauf gilt vielen Menschen als Einkauf der Zukunft. Im europäischen Vergleich befindet sich Deutschland aber noch ein Stück weit von dieser Zukunft entfernt. Während einige Händler*innen die hohen ...

Thumbnail-Foto: IDH Konsumentenreport: digital informieren, vor Ort shoppen...
19.04.2022   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

IDH Konsumentenreport: digital informieren, vor Ort shoppen

1. Quartal 2022: 80 % der Konsumenten nutzen mehr digitale Angebote als noch vor zwei Jahren, kaufen aber weiterhin lieber vor Ort

Die Initiative Digitale Handelskommunikation (IDH), angeführt von Bonial, marktguru und Offerista, veröffentlichte kürzlich ihren Konsumentenreport für das erste Quartal 2022. Dazu wurden deutschlandweit rund 4.000 Personen ...

Thumbnail-Foto: Customer Experience: Einzelhandel begeistert Kundschaft...
18.01.2022   #Kundenzufriedenheit #Kundenbeziehungsmanagement

Customer Experience: Einzelhandel begeistert Kundschaft

Laut KPMG-Umfrage bilden Fielmann, Zooplus und Rituals die Spitze

Von allen untersuchten Branchen schafft es der Einzelhandel in Deutschland am besten, seinen Kunden ein positives Kundenerlebnis zu verschaffen. Das zeigen die Ergebnisse der dritten Customer Experience Excellence (CEE) Studie von KPMG, ...

Thumbnail-Foto: Die Höhle der Löwen: Innovationen für den Handel...
20.04.2022   #Wirtschaft #Innovationsmanagement

Die Höhle der Löwen: Innovationen für den Handel

In der Unterhaltungsshow "Die Höhle der Löwen" werben Startups, Erfinder*innen und Unternehmensgründer*innen um Kapital zum Wachstum ihres Unternehmens. Sie stellen ihre innovativen Geschäftskonzepte prominenten ...

Thumbnail-Foto: Veganuary bricht Rekord: Mehr als 200 Unternehmen starten vegan ins neue...
07.01.2022   #Nachhaltigkeit #Lebensmitteleinzelhandel

Veganuary bricht Rekord: Mehr als 200 Unternehmen starten vegan ins neue Jahr

Weltweite Neujahrs-Challenge startet 2022 zum dritten Mal in Deutschland

Mit einer Rekordteilnahme des deutschen Einzelhandels, von Herstellern und der Gastronomie beginnt das neue Jahr vegan wie nie zuvor: Mehr als 200 Unternehmen präsentieren neue rein pflanzliche Produkte und Aktionen zum Veganuary 2022. Die ...

Anbieter

HappyOrNot
HappyOrNot
Innere Kanalstraße 15
40476 Düsseldorf
Canto GmbH
Canto GmbH
Lietzenburger Str. 46
10789 Berlin
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris