Interview • 20.07.2022

Vending und Bezahlen – eine kontaktlose Romanze

Wie die Pandemie die Automaten-, Einzelhandels- und Zahlungsbranche verändert hat

Die Pandemie brachte den Aufschwung kontaktloser Lösungen – nicht nur, aber auch beim Verkaufen und Bezahlen. Eine Variante dieser Lösungen sind Verkaufsautomaten.

Da Automaten und Bezahlung Hand in Hand gehen, schnappten wir uns sowohl Moritz Haendel, Geschäftsführer der Automatenland GmbH, als auch Torben Dankers, Sales Lead Vending bei der CCV GmbH. Mit den beiden Experten sprachen wir über die Transformation der Branche in den vergangenen Jahren und fragten sie, wie Handel und Konsumenten mit Automaten umgehen und wie sie an ihnen bevorzugt bezahlen.

Ein Mann steht vor dem Logo der Automatenland GmbH
Moritz Haendel ist Geschäftsführer der Automatenland GmbH.
Quelle: Automatenland GmbH

In den letzten zweieinhalb Jahren haben sich viele Branchen stark gewandelt. Was hat sich auf dem Vending-Markt getan? 

Moritz Haendel, Automatenland: Hinter den Kulissen erleben wir den größten Wandel, den die Automatenbranche je erlebt hat. In den letzten Jahren haben der Einzelhandel und andere Branchen darüber nachgedacht, wie sie sich der Zukunft stellen und wie sie weiter wachsen können.

Darüber hinaus sehen wir – und das ist völlig neu – einen starken Anstieg neuer Betreiber, insbesondere im Bereich der Außenautomaten, bisher war das ein Bereich mit wenig Konkurrenz.

Torben Dankers, CCV: Ein starker Trend, den wir beobachten: Landwirtschaftliche Betriebe und andere Frischelieferanten bieten ihre Produkte in einem Verkaufsautomaten in ihren lokalen Hofläden an. Wir sehen auch, dass große Einzelhändler Automaten und 24/7-Shop-Konzepte testen. Für beide Anwendungen werden die Automaten mit (kontaktlosen) Kartenzahlungssystemen ausgestattet. 

Ein Mann in Hemd und Jackett lächelt in die Kamera....
Torben Danker ist Sales Lead Vending bei der CCV GmbH.
Quelle: CCV GmbH

Auch der Zahlungsmarkt hat sich weiterentwickelt. Welche Veränderungen sehen Sie hier?

Torben Dankers: Angetrieben durch eine weltweite Veränderung des Verbraucherverhaltens aufgrund der Corona-Pandemie gibt es ein großes Thema: schnelle und reibungslose Innovation. Es geht um das Wachstum des Omnichannel-Handels, die neue Rolle der Terminals über das Bezahlen hinaus und die Verlagerung zu mehr Selbstbedienung. Von großer Bedeutung ist auch die Verbindung zwischen Kundenbindung und Zahlung sowie die Tatsache, dass die EU-Gesetzgebung neue Zahlungsstandards setzt.

Der Zahlungsverkehr steht nicht mehr für sich allein: Er ist eng mit der Kundenbindung, nachhaltigen Verhaltensweisen, Marketingaktivitäten und anderen wichtigen Aspekten des Handels verwoben.

Wie viel von dem Wandel, den Sie in Ihrer Branche sehen, ist auf die COVID-Pandemie zurückzuführen? 

Moritz Haendel: Die Pandemie hat viele Unternehmen erschüttert, aber auch viele Türen geöffnet, denn die steigenden Arbeitskosten und der Personalmangel erfordern Lösungen. Ohne die Pandemie hätten nicht viele darüber nachgedacht, ob Automaten Menschen unterstützen oder ersetzen können. Wir haben viele Tankstellen als Kunden, die jetzt ihre Nachtschalter mit Automaten ausstatten, weil das Personal sehr schwer zu finden ist.

Torben Dankers: Mit Blick auf die Payment-Branche sehen wir, dass die COVID-Pandemie die Digitalisierung des Zahlungsverkehrs beschleunigt hat. Der elektronische Zahlungsverkehr wurde weithin als sicher, schnell und hygienisch beworben. In Deutschland haben wir einen definitiven Wechsel von Scheinen und Münzen zu E-Payments vollzogen. Vor allem das kontaktlose Bezahlen hat den nächsten großen Schritt nach vorne gemacht.

Stellen Sie auch eine Veränderung des Zahlungsverhaltens im Zusammenhang mit Automaten fest? 

Torben Dankers: Bei CCV beobachten wir eine Zunahme der Anfragen von Betreibern, ihre Automaten mit Kartenzahlungsmodulen auszustatten. Dass die Verbraucher mit ihrer Bankkarte am Automaten bezahlen wollen, belegen auch Untersuchungen von Vendingverbänden in Deutschland und Europa. 

Moritz Händel: Das Bezahlen mit Karte ist mittlerweile an fast jedem Automaten möglich, aber die Deutschen sind immer noch ein wenig in ihr Bargeld verliebt. Die Akzeptanz des bargeldlosen Bezahlens wächst aber, und einige Betreiber arbeiten inzwischen ganz ohne Bargeld. Vor allem Apple und Samsung Pay, also das Bezahlen mit dem Smartphone oder der Smartwatch, werden immer beliebter. Die Anbieter solcher Geräte beteiligen sich an diesem Innovationswettlauf: Intelligente Geräte können nun wie ein kleines Smartphone an den Automaten angekoppelt werden, und einige von ihnen können sogar Apps bereitstellen. 

„Wie wir an den Zahlen der EHI-Studie 'Zahlungssysteme im Handel 2021' sehen, sind die kontaktlosen Girocard-Transaktionen von 35,7 Prozent im Dezember 2019 auf 60,4 Prozent bis Ende 2020 in Deutschland gestiegen.“ (Torben Dankers)
Eine Person hält ein Smartphone an ein Bezahlterminal eines Verkaufsautomaten...
Quelle: CCV

Gibt es neue Anwendungsfälle für Automaten, die vor ein paar Jahren noch nicht so verbreitet waren? 

Moritz Haendel: Eindeutig ja, denn der Markt hat erkannt, dass Automaten im Prinzip jedes Produkt verkaufen können. Das Gerät arbeitet rund um die Uhr, ist selten krank und verkauft auch gerne an Feiertagen. Die Nachfrage nach Automaten, die Heimwerkerbedarf, Ersatzteile, CBD-Produkte und Telefonzubehör verkaufen, hat in den letzten Jahren stark zugenommen. 

Gibt es Produkte, die derzeit von Verbrauchern an Automaten nachgefragt werden? 

Moritz Händel: Die Topseller im Snack- und Getränkesektor sind gefragt und generieren die größten Umsätze. Auffallend ist aber, dass in Metzgereien ein anderes Verhalten der Kunden zu beobachten ist: Obwohl der Laden geöffnet ist, gehen die Kunden lieber zu den Automaten, die neben dem Eingang stehen, obwohl die Preise höher sind als die Ladenpreise. Auch im Snack- und Getränkebereich wird der Automat von den Kunden als attraktiver empfunden als vor der Pandemie.

Setzt der Handel Automaten anders ein als noch vor einigen Jahren? 

Moritz Haendel: Es gibt zwei Lager von Einzelhändlern, die mit Verkaufsautomaten arbeiten.

Die kleinen unabhängigen Einzelhändler haben die Vorteile erkannt: Kioske, Metzgereien und Fischereigeschäfte sind bereits voll dabei und betreiben erfolgreich Automaten, so dass Waren verkauft werden können, auch wenn das Geschäft geschlossen ist.  

Die Einzelhandelsketten hingegen sind auf den ersten Blick zurückhaltend und probieren Smart Stores aus. Sie suchen fieberhaft nach einer intelligenten Lösung, die auch in Zukunft für stabile Umsätze sorgen soll. Auch wir sind an solchen Projekten beteiligt und haben ein Terminal entwickelt, das solche Lösungen unterstützt. Ein klassischer Verkaufsautomat würde irgendwann an seine Grenzen stoßen.

Ein kleiner kassenloser Mikromarkt mit Lebensmitteln und Kühltheken...
Quelle: CCV

Was erwarten Sie für die Zukunft?

Torben Dankers: Das kontaktlose Bezahlen an Automaten wird zum Standard werden und auch das Bezahlen über mobile Geräte nimmt zu, aber das wird noch dauern. Einerseits mussten die Betreiber aufgrund der Auswirkungen der COVID-Pandemie über eine andere Strategie nachdenken, da es weniger Einnahmen zu reinvestieren gab, und wir sehen immer noch ihre Schwierigkeiten. Andererseits steigen die Kosten für die Handhabung von Bargeld, was die Kartenzahlung als alternative Zahlungslösung für die Zukunft unterstützen wird.

Moritz Haendel: Die Branche ist noch nie so stark gewachsen wie jetzt; Betreiber, die so weitermachen wie bisher, werden scheitern. Die Zeit der New Economy hat begonnen, und die Karten werden neu gemischt.

Ich danke Ihnen beiden für Ihre Einblicke.

Interview: Julia Pott

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Ein kluger Spiegel klärt auf
04.04.2022   #Digital Signage #Nachhaltigkeit

Ein kluger Spiegel klärt auf

Designabsolventin hat für den Smart Mirror ein Konzept für Textilien entwickelt

Kleidung aus Kunstfasern hinterlassen Spuren. Bei der Produktion und danach: Es werden viele Chemikalien verwendet, die dem Menschen und der Natur schaden, der Wasser- und Energieverbrauch ist enorm, und riesige Mengen an Kleidungsmüll landen ...

Thumbnail-Foto: Autonome Shops: Lekkerland entwickelt einzigartiges Lösungsportfolio...
11.04.2022   #Coronavirus #Tech in Retail

Autonome Shops: Lekkerland entwickelt einzigartiges Lösungsportfolio

Lekkerland entwickelt verschiedene Smart-Shops-Konzepte für Hochfrequenzstandorte sowie für Universitäten und Krankenhäuser

Die Corona-Pandemie hat die Wünsche und das Verhalten der Verbraucher verändert und zugleich Trends verstärkt, die zuvor bereits erkennbar waren. Im Außer-Haus-Konsum wollen sich Konsumenten heute mehr denn je schnell, einfach ...

Thumbnail-Foto: GLORY auf der EuroCIS 2022
05.05.2022   #Handel #Tech in Retail

GLORY auf der EuroCIS 2022

Vom 31. Mai bis 2. Juni 2022 öffnet die EuroCIS zum 25. Mal ihre Tore und auch GLORY ist im Jubiläumsjahr dabei

Unter dem Motto „The Optimised Checkout Experience – Hybrid, contactless and secure” zeigt das Unternehmen in Halle 9, Stand A04 innovative Technologien, die auf das veränderte Einkaufsverhalten von Verbraucher*innen ...

Thumbnail-Foto: Self-Scanning im Supermarkt
17.03.2022   #Mobile Shopping #Self-Checkout-Systeme

Self-Scanning im Supermarkt

Mit reibungslosen Abläufen zum smarten Einkaufserlebnis

Beim Self-Scanning erfassen Kunden ihre Waren im Geschäft per App, über die dann auch die Bezahlung läuft – ohne Halt an der Kasse. Vorausgesetzt, dass alle Produkte entsprechend mit Barcodes gekennzeichnet und in das ...

Thumbnail-Foto: Toshiba zeigt flexible SB-Lösungen, mobile Kassen und Technologien für...
30.05.2022   #stationärer Einzelhandel #Kassensysteme

Toshiba zeigt flexible SB-Lösungen, mobile Kassen und Technologien für „Frictionless Retail“

Der Messestand B42 in Halle 9 auf der EuroCIS 2022 steht unter dem Motto „Accelerate with Purpose”

Auf der EuroCIS erfahren Einzelhändler am Messestand von Toshiba, wie sie ihr Filialgeschäft mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz, Computer Vision, Edge Computing und anderen innovativen Technologien voranbringen. Im Mittelpunkt ...

Thumbnail-Foto: Personal sinnvoll planen – mit Empathie und KI...
16.05.2022   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Personal sinnvoll planen – mit Empathie und KI

Interview mit Maximilian Thost, Country Manager DACH bei Quinyx

Wie kaum ein anderes Ereignis zuvor hat die Pandemie dem Einzelhandel gezeigt, wie wichtig eine funktionierende Personaleinsatzplanung ist. Ausfälle durch Krankheit oder Quarantäne und eine dadurch entstehende Mehrbelastung für die im ...

Thumbnail-Foto: Smart Stores: Schnelles Einkaufen zwischendurch...
01.06.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Smart Stores: Schnelles Einkaufen zwischendurch

Webtalk live von der EuroCIS: Die Küchenhilfe unter den Stores

Hunger auf ein leckeres Gericht, aber nicht viel Zeit? Der Einsatz einer Küchenmaschine spart hier Zeit und bietet gleichzeitig unendlich viele Möglichkeiten, deinen Appetit zu stillen. Genauso verhält es sich auch mit Smart Stores: ...

Thumbnail-Foto: Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Paul Rottler von Brillen...
04.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Paul Rottler von Brillen Rottler

KI, AR und Online-Tools im Brillenhandel: Statements von eyes + more, Fielmann, Mister Spex, pro optik und Rottler

Offline oder Online? Diese beiden Konzepte als Gegensätze gegenüberzustellen ist überholt; die physische und die digitale Welt vermischen und ergänzen sich – gerade im Einzelhandel. Beispielhaft hierfür haben wir uns ...

Thumbnail-Foto: GLORY auf der EuroCIS 2022
30.05.2022   #Kassensysteme #Tech in Retail

GLORY auf der EuroCIS 2022

Hybrid, kontaktlos und sicher – Checkout-Modelle für ein optimiertes Einkaufserlebnis

Der Payment-Experte präsentiert am Stand sowie virtuell seine zukunftsweisenden Cash-Management-Lösungen – darunter die bewährte CASHINFINITYTM-Serie und Kiosk-Systeme von Acrelec.Vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2022 findet in ...

Thumbnail-Foto: E-Commerce-Apps boomen
06.05.2022   #Online-Handel #E-Commerce

E-Commerce-Apps boomen

Mobile App Trends Report von Adjust

Adjust veröffentlichte ihren jährlichen Mobile App Trends Report, der zeigt, dass sich das Wachstum von Mobile Apps 2021 weltweit weiter beschleunigt hat.Nach einem Jahr voller Veränderungen in der Branche und regelrechten ...

Anbieter

Brother International GmbH
Brother International GmbH
Konrad-Adenauer-Allee 1-11
61118 Bad Vilbel
shopreme gmbh
Brückenkopfgasse 1
8020 Graz
TeleCash from Fiserv
TeleCash from Fiserv
Marienbader Platz 1
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
Captana GmbH
Captana GmbH
Bundesstraße 16
77955 Ettenheim