Interview • 06.04.2021

Keine Business Intelligence, keine Zukunft

Warum Händler jetzt auf Data Intelligence setzen sollten!

Ein Mann im blauen Hemd lächelt in die Kamera.
Florent Hediard ist Global Marketing Director bei Navori Labs.
Quelle: © Navori Labs

Onlineshop-Betreiber können ihre Besucher "auf Schritt und Klick" tracken. Viele stationäre Händler hingegen wissen nicht viel über ihre (potentiellen) Kunden. Dabei sind sich alle Branchenexperten einig: Daten sind Gold wert.

Wir sprachen mit Florent Hediard, Global Marketing Director bei Navori Labs, über die notwendige Transformation und die Chancen im traditionellen Einzelhandel.

Herr Hediard, muss Ihrer Meinung nach im Einzelhandel ein Wandel passieren? Braucht es neue Geschäftsmodelle?

Florent Hediard: Ja, daran besteht kein Zweifel. Physische Geschäfte ‚werden nach COVID-19 nicht mehr dieselben sein. Diese weltweite Pandemie hat den Wandel des ‚Offline-Geschäfts’ erst recht beschleunigt.

Die Kunden haben sich bereits an die Vorteile des Online-Handels gewöhnt und angepasst: mehr Auswahl, schnellere Abwicklung, keine zeitlichen oder geografischen Einschränkungen, günstigere Angebote. Und all das bequem von zuhause aus.

Gleichzeitig merken sie aber, dass das bequeme ‚Sofa-Shopping‘ nicht das ultimative Kundenerlebnis bietet. Der Kaufakt an sich ist komplexer, denn er umfasst Vernunft und Begehrlichkeiten. Einzelhandelsexperten wissen, dass sie ihren Kunden ein positives Verkaufserlebnis bieten müssen und dass die traditionellen sieben Schritte des Verkaufsprozesses durch Online-Käufe in Frage gestellt werden: Kundengewinnung und Qualifizierung, Vorbereitung/Planung, Kundenansprache, Präsentation, Überwindung von Einwänden, Abschluss und Betreuung. Für sie wird es entscheidend sein, jeden Schritt gemäß dem Produkt oder der Dienstleistung und dem Profil und den Erwartungen ihrer Kunden richtig auszubalancieren.

Die Umsetzung einer Omnichannel-Strategie ist keine Alternative mehr, sie ist ein Muss. Sofern noch nicht geschehen sollten sich Einzelhändler mit diesem neuen Paradigma auseinandersetzen. Ihr Überleben hängt davon ab.

Sie empfehlen, dass sich Einzelhändler am besten sofort mit diesem Thema befassen. Warum die Eile?

Die Erwartungen der Kunden steigen, das gilt sowohl für das Produkt als auch für das Erlebnis. Daher ist es für Hersteller und Einzelhändler wesentlich, ihre Kunden zu kennen, egal, ob sie aus dem Web oder durch die Ladentür kommen. Personalisierung, Interaktivität, Zuverlässigkeit und Loyalität sind zentrale Konzepte, die sie in ihrem Dienstleistungsangebot und in ihren Kommunikationskanälen beherrschen müssen.

Der immer stärkere globale Wettbewerb erschwert es Einzelhändlern zusätzlich, ihre Produkte zu verkaufen, da sie das Gefühl haben, weniger Kontrolle über den Kaufakt zu besitzen. Gleichzeitig wird es aufgrund des Fehlens von verlässlichen Daten, die einen soliden ROI sicherstellen, immer schwerer, Investitionen in physische Räume zu rechtfertigen.

Um Bernardo Trujillo zu zitieren „Kein Parkplatz, kein Geschäft“ ("No parking, no business"). Das kann man heute – meiner Meinung nach – sicherlich abwandeln in: „Keine Business Intelligence, keine Zukunft.“

Warum sollten Einzelhändler auf eine KI-gesteuerte Marketinganalyse-Lösung zurückgreifen?

Daten sind Gold wert! Deswegen sind Datenanalysten und Data Scientists so begehrt. In unserer immer komplexeren Welt sind Daten überall, und während unsere Branche auf vollständige Integration zusteuert, geht der Bedarf an einer smarten Datenanalyse über das einfache Datenmanagement hinaus. Data Intelligence ist wesentlich, um die Bedürfnisse des Kunden zu antizipieren und uns zu helfen, uns schnell anzupassen und weiterzuentwickeln. Als Tool hilft uns künstliche Intelligenz (KI), Entscheidungen zu verbessern, indem sie uns genaue Daten zur Verfügung stellt.

Anfangs konnte die KI-‚Computer Vision‘ lediglich menschliche Formen erkennen und zählen. Die zweite Generation ermöglichte es bereits, das Geschlecht und die Altersgruppe mit einer Zuverlässigkeit von 60 Prozent zu bestimmen. Unsere neue Marketing-Analyse-Software Aquaji beispielsweise basiert auf Convolutional Neural Network-Technologie und vertritt die dritte Generation: Sie gewährleistet vollständige Anonymität und identifiziert jeden Besucher anhand seiner Silhouette, seiner Körperform und seiner Gesichtsmerkmale und liefert mit einer Zuverlässigkeit von 98 Prozent Informationen über Geschlecht und Alter. Die blinde und statische Rolle von Sensoren wird so komplett hinfällig.

Die Methoden, mit denen im Internet das Nutzerverhalten analysiert werden, sind gut bekannt. Welche Arten von Informationen oder Metriken kann man auf den Verkaufsflächen des physischen Einzelhandels erheben?

Jedes Unternehmen verfolgt das Ziel, seine Performance zu verbessern und ein besseres Kundenerlebnis sicherzustellen. Ohne detaillierte Informationen und reguläre KPI ist die Analyse oder Bewertung der physischen Besucher allerdings ein unmögliches Unterfangen.

Vision-basierte Software-Plattformen für die Besucheranalyse wie Aquaji werten Video-Streams von Kameras aus, um Metriken zu den Zahlen, dem Profil und dem Erlebnis der Besucher zu liefern, den ausgestrahlten Digital Signage-Content zu optimieren und Daten zur Verbesserung der Business Intelligence zu generieren.

Solche Tools können zentrale Datenanalysen zu vier Bereichen liefern, während gleichzeitig die Anonymität der Besucherdaten sichergestellt wird. Passantenverkehr, Länge des Aufenthalts, Wartezeit und Aufmerksamkeitsspanne für Produkte und Werbung. All diese Parameter ermöglichen es, die Attraktivität eines Standorts zu messen und Änderungen umzusetzen, um das Shopping-Erlebnis weiter zu verbessern.

Mit welchen Verbesserungen und Kapitalrenditen können Einzelhändler rechnen?

Als neues strategisches Tool für das Omnichannel-Marketing und für Store Manager generiert und verlinkt eine Software wie Aquaji Daten anhand von zahlreichen Kundenerlebnissen. Durch die Produktion einer neuen Quelle für ununterbrochene, verlässliche und vergleichbare Datensätze revolutioniert die Software das Merchandising.

So können Einzelhändler, aber auch Unternehmen in den Branchen Fast-Food, Gastgewerbe, Transport, Werbenetzwerke und vielen anderen ihre Besucher und deren Gewohnheiten verstehen; die Kundenfrequenz, die Länge des Aufenthalts und die Zahl der wiederholten Besuche erhöhen; die Effizienz von Marketingkampagnen im Eingangsbereich und Merchandising-Entscheidungen messen; die Zuweisung von Personalressourcen optimieren, abhängig von der Kundenfrequenz und den Wartezeiten; die Attraktivität neuer Produkte, Themen und Layouts messen; umfassende Metriken für Werbekampagnen und Besucherklassifizierungen zur Verfügung stellen; die Produktivität von Verkaufsberatern überwachen; die Schwerpunkte der Aufmerksamkeit der Besucher identifizieren und Wege zum Kauf analysieren; Bildschirminhalte abhängig von Personas und Situationen automatisch anpassen und vieles mehr.

All dies hat einen direkten positiven Einfluss auf die Marketingaktivitäten, das tägliche Management des physischen Geschäfts und Entscheidungen bezüglich der Produktplatzierung, mit dem ultimativen Ziel, das allgemeine Kundenerlebnis zu verbessern.


Interview: Julia Pott

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Black Friday-Studie: Onlinehändler optimistisch...
26.10.2020   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Black Friday-Studie: Onlinehändler optimistisch

Gleichzeitig Umsatzrückgang im stationären Handel prognostiziert

Laut einer aktuellen Markterhebung der Black Friday GmbH mit rund 200 deutschen Händlern zeichnet sich ein inhomogenes Bild ab: Während Online-Händler mit Umsatzzuwächsen beim Black Friday Sale rechnen, wird ein Rückgang bei ...

Thumbnail-Foto: Umfrage: Nachhaltiges Einkaufen im Netz
07.01.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Umfrage: Nachhaltiges Einkaufen im Netz

Schon rund ein Viertel der Online-Shopper sucht bewusst den nachhaltigen Einkauf im Internet

Viele Händler im Internet bieten ihren Kunden bereits einen nachhaltigeren Einkauf an, indem sie umwelt- und sozialverantwortliche Sortimente anbieten, Mehrwegverpackungen oder direkt die Produktverpackung zum Versand nutzen, CO2-neutral ...

Thumbnail-Foto: Wirtschaftliche Hilfe für Betriebe und Händler während der...
07.01.2021   #Coronavirus #Recht

Wirtschaftliche Hilfe für Betriebe und Händler während der Corona-Pandemie

Update und Links: Corona-Hilfen und Überbrückungshilfe II der Bundesregierung

Auch zu Beginn des Jahres 2021 ist keine Entspannung in Sicht, viele Geschäfte sind geschlossen und Einschränkungen für Privatpersonen werden sogar noch verstärkt. Die Bundesregierung und Landesregierungen bemühen sich, die ...

Thumbnail-Foto: Omnichannel ist die Zukunft
22.10.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Omnichannel ist die Zukunft

Wie sich die Corona-Krise auf den Einzelhandel auswirkt, lässt sich gut am Kursverlauf der Deutschen-Post Aktie ablesen

Mitte März 2020 war ihr Wert rasant schnell von knapp 35 Euro auf 19 Euro gesunken, um dann bis Mitte Oktober auf deutlich über 40 Euro zu steigen. Erklären lässt sich das damit, dass vor allem die KEP-Sparte DHL ordentlich zu ...

Thumbnail-Foto: Rettung der Innenstädte: Tipps von Stadtretter...
19.10.2020   #stationärer Einzelhandel #Marketing

Rettung der Innenstädte: Tipps von Stadtretter

Stadtretter empfehlen konkrete Maßnahmen zur Rettung der Innenstädte

Der Handelsverband Deutschland (HDE) fordert 500 Millionen Euro zur Rettung der Innenstädte, die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen sogar eine Milliarde Euro als Städtebau-Notfalllfonds und für smarte Projekte zur ...

Thumbnail-Foto: Best Retail Cases Award 2021: Jede Stimme zählt!...
25.01.2021   #E-Commerce #Shopdesign

Best Retail Cases Award 2021: Jede Stimme zählt!

Anwender-Voting für BRC geht in die zweite Runde – iXtenso als Jurymitglied dabei

Auf der Best Retail Cases-Webseite können Service- und Technologie-Anbieter ihre im praktischen Einsatz befindlichen Lösungen interessierten Händlern vorstellen. Die Datenbank umfasst derzeit bereits mehr als 110 Cases – weitere ...

Thumbnail-Foto: Finde die richtige Würze für deinen Payment-Mix!...
06.11.2020   #Mobile Payment #stationärer Einzelhandel

Finde die richtige Würze für deinen Payment-Mix!

Webtalk „Retail Salsa“ am 18.11.2020 um 16 Uhr

Die Coronakrise dient als Brandbeschleuniger für kontaktloses Bezahlen sei es mit Karte oder dem Smartphone. Doch ist der Handel überhaupt auf diese rasante Veränderung vorbereitet? Wie steht es eigentlich aktuell um den deutschen ...

Thumbnail-Foto: Branchenstimmen: Die wichtigsten Trends für 2021...
05.01.2021   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Branchenstimmen: Die wichtigsten Trends für 2021

Was erwartet den Handel nach dem ersten Corona-Jahr?

2020 war sicherlich kein einfaches Jahr, aber viele sind sich einig: Es hilft nur der Blick nach vorne. Also haben wir Brancheninsider – Händler, Wissenschaftler, Hersteller – gefragt, was sie für dieses Jahr erwarten. Wie ...

Thumbnail-Foto: Tarifverträge für den Einzelhandel NRW gekündigt...
01.02.2021   #stationärer Einzelhandel #Personalmanagement

Tarifverträge für den Einzelhandel NRW gekündigt

Gehälter und Löhne für Beschäftigten im Einzelhandel können neu verhandelt werden

Die ver.di-Tarifkommission für den Einzelhandel in NRW hat auf ihrer heutigen (28.1.) Sitzung einstimmig entschieden, die Gehalts- und Lohntarifverträge sowie den Tarifvertrag Warenverräumung im Verkauf zum 30. April 2021 zu ...

Thumbnail-Foto: Arbeitsschutz und Hygiene während der Corona-Pandemie...
16.02.2021   #Coronavirus #Hygiene

Arbeitsschutz und Hygiene während der Corona-Pandemie

Informationen und Hilfen von der DGUV

Die Corona-Pandemie wird uns noch eine ganze Weile begleiten, selbst mit sinkenden Infektionszahlen und Impfkampagnen. Und auch nach der Pandemie wird das Thema Hygiene und Gesundheitsschutz von Beschäftigten und Kunden sicher eine ...

Anbieter

iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
Nagarro Allgeier ES GmbH
Nagarro Allgeier ES GmbH
Westerbachstr. 32
61476 Kronberg im Taunus
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel
Am Weidendamm 1a
10117 Berlin
Adyen N.V.
Adyen N.V.
Friedrichstraße 63 Eingang:, Mohrenstraße 17
10117 Berlin
Seven Senders GmbH
Schwedter Straße 36 A
10435 Berlin
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf