Interview • 26.04.2021

Self-Checkout: Selbst scannen und zahlen

Sofwareentwickler snabble und Einzelhändler tegut machen mit tegut… teo gemeinsame Sache

Jeder Topf hat einen Deckel. Der Einzelhändler tegut... hat für sein Konzept des unbemannten Stores seinen passenden in snabble gefunden. Mittlerweile haben die Partner bereits den dritten tegut…teo eröffnet. 

Sebastian Mancke, CEO des Softwareentwicklers, über die Technologie, die dahintersteckt, Vorteile für Händler und Kunden und Trends der Branche.

Ihr arbeitet bei snabble schon länger mit Tegut und habt jetzt den dritten unbemannten Store eröffnet. Wie kam es zu der Zusammenarbeit?

Sebastian Mancke: Wir sind sowohl digital als auch offline auf diversen Events der Branche vertreten. Dort ist ein reger Austausch mit tegut… entstanden. Wir konnten mit unseren Lösungen das bieten, was tegut… sich für die geplanten Konzepte vorgestellt hat. Die Standardfunktionen der Snabble-Plattform wurden über das SDK in die tegut… teo-App integriert. Alle Herausforderungen konnten im Entwicklungsprozess zusammen gemeistert werden. Aber: Innovative Technologien benötigen regelmäßige Weiterentwicklung und Updates, um am Zahn der Zeit bleiben zu können. Das realisieren wir zusammen. Das sieht man auch beim dritten Store. Kunden können nun auf einen digitalen Kassenbon zurückgreifen, wenn sie an unserem stationären SCO bezahlen. Das hatten wir beim ersten Store noch nicht berücksichtigt.  

Mann mit Maske vor Bildschirm
Sebastian Mancke, CEO von Snabble
Quelle: Björn Friedrich/Snabble/Tegut

Erkläre kurz die Bezahl-Technologie, die hinter dem Shop steckt?

Insgesamt bieten wir im tegut…teo verschiedene Checkout-Varianten. Zunächst können Kunden ihren Einkauf entweder per App oder an einer Self-Checkout-Kasse (SCO) selbst scannen. Auch für den Bezahlvorgang gibt es verschiedene Optionen: Zum einen das Scannen mit der App und Bezahlen via App, dabei muss eine Kreditkarte im System hinterlegt sein. Es kann derzeit mit American Express, MasterCard, oder VISA gezahlt werden. Zum anderen gibt es die Möglichkeit den Einkauf per App zu scannen, dann aber an der SCO zu zahlen. Hierfür wird der Warenkorb aus der App per QR-Code auf das Bezahlterminal übertragen. Als letztes kann alles ohne App schlicht an der SCO erledigt werden.

Welche Vorteile bieten sich jeweils auf Händler- und Kundenseite?

Für den Händler bietet sich einen effizienteren Einkauf- und Bezahlprozess, was wiederum auch personelle Ressourcen für anderweitige Tätigkeiten freigibt. Außerdem gibt es mehr Brand-Touch-Points. Wird ein Einkauf über die snabble-Einkaufsliste geplant, entsteht schon vor Betreten der Ladenfläche der Kontakt zwischen Händlern, Marken und Kunden.

Für den Kunden läuft der Einkauf schneller. Außerdem hat er mobile Bezahlmöglichkeiten und einen stetigen Überblick über die entstehenden Kosten durch den digitalen Warenkorb.

Speziell bei tegut...teo ist kein Verkaufspersonal mehr notwendig, der Store ist so gesehen rund um die Uhr geöffnet, zugänglich und vertriebsbereit. Somit haben Kunden die Chance über die Ladenöffnungszeiten hinaus auch sonntags oder spät abends oder nachts schnell einzukaufen. Auch eine Nahversorgung an abgelegeneren Orten ist möglich.  

Wie können Händler eure Technologie implementieren, was müssen Sie bereitstellen?

Für eine erfolgreiche Integration eines neuen Händlers benötigen wir zunächst eine Anbindung für die Produktdaten. Durch diese Anbindung können Produkte gescannt und Preise angezeigt werden. Außerdem benötigen wir für das Online-Payment eine Schnittstelle für die korrekte Datennutzung. Dies stellt das richtige Verbuchen von Geld und eine korrekte Inventur sicher.

Was muss der Kunde tun, um das Angebot zu nutzen?

Im Fall der tegut… teo-App muss diese heruntergeladen und eine Registrierung durchgeführt werden. Bei der snabble-App genügt der Download. Hier sind keine Registrierungsprozesse notwendig. Kunden, die einen Händler aufsuchen, der Teil der snabble-App ist, werden beim Öffnen der App durch die Lokalisierung via Geofencing direkt auf den Einkaufs-Screen des jeweiligen Händlers geleitet.

Handy scannt Produkt-Barcode
Quelle: Björn Friedrich/Snabble/Tegut

Warum braucht der Handel neue Technologien und warum sind sie gerade im Checkout-Bereich wichtig?

Das Verhalten und die Prioritäten von Kunden ändern sich. Diesen Umständen muss sich der Einzelhandel anpassen. Warum sollte ich in ein Geschäft gehen, wenn ich die Artikel mit wenigen Mausklicks bis vor die Tür geliefert bekomme – innerhalb eines Tages? Einkaufen ist zweckgebunden und oft unbequem. Ob die Betreuung auf der Ladenfläche gut oder die Produktvielfalt groß war, ist weniger wert, wenn das Einkaufen beziehungsweise der Bezahlprozess zu Stoßzeiten zehn Minuten oder länger dauert. Viele Menschen und Kassenschlangen dämpfen das Einkaufserlebnis. Mithilfe neuer Technologien kann das Einkaufserlebnis nahtloser und somit kundenfreundlicher gestaltet werden. Mit dem Kassenbereich steht und fällt eine effiziente Abwicklung des Einkaufs. Der Erfolg im Kassenbereich hat für Händler die höchste Priorität. Auch Kunden erwarten eine technologische Weiterentwicklung im Kassen- und Checkout-Bereich. Die VR-Payment-Studie bestätigt, dass Produktauswahl und Beratungsqualität zweitrangig sind. Technologien im Handel und besonders im Self-Scanning- und Checkout-Bereich gestalten das stationäre Einkaufserlebnis somit wieder attraktiver. Kunden gehen wieder gerne Einkaufen. Scan & Go vereint dabei die Vorteile von Online- und Offline-Handel.

Wo seht Ihr Trends in der Branche?

Ein Trend geht hin zum bargeldlosen und kontaktlosen Bezahlen. Hier schlägt die Digitalisierung in vollen Zügen zu und bringt Alternativen wie das Bezahlen per Smartphone oder per Auflegen der Girocard oder Kreditkarte auf das Terminal.

Ein weiterer Trend zeigt eine Verlagerung des Konsumverhaltens. Die Bequemlichkeit steigt an und Einkaufen ist nur noch ein Zweck, kein „Event“ mehr. Es dient nicht länger als ein soziales Ereignis. Denn in der heutigen schnelllebigen Gesellschaft bleibt keine Zeit mehr, um umfangreich einkaufen zu gehen.

Interview: Katja Laska

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Neue Überfalltaste von Verisure schützt bedrohte Mitarbeitende...
20.10.2023   #Sicherheit #Personalmanagement

Neue Überfalltaste von Verisure schützt bedrohte Mitarbeitende

Bei einem stillen Alarm handeln die Profis in der Notruf- und Serviceleitstelle des Sicherheitsanbieters sofort

Mitarbeitende in Geschäften, Praxen und anderen Gewerberäumen erhalten mit der neuen Überfalltaste des Sicherheitsanbieters Verisure noch schneller professionelle Hilfe, wenn sie beispielsweise von einer aggressiven Kundin oder einem ...

Thumbnail-Foto: In der Filiale kocht das Chaos? Hier kommt das rettende Rezept!...
27.09.2023   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

In der Filiale kocht das Chaos? Hier kommt das rettende Rezept!

Review zum Webtalk "retail salsa": mit modernem Tool und klarer Strategie zum optimalen Taskmanagement

Am 26.09.2023 war es mal wieder soweit: iXtenso und EuroShop öffneten den Topf der „retail salsa“. Dieses Mal stand das Thema Task Management im Fokus. Denn im Einzelhandel, wie in einer gut funktionierenden Küche, ist es ...

Thumbnail-Foto: Werden Einkaufszentren ihr eigenes privates 5G Netz haben?...
07.09.2023   #Digitalisierung #Tech in Retail

Werden Einkaufszentren ihr eigenes privates 5G Netz haben?

Das Internet ist unser steter Begleiter geworden. Wer aus dem Haus geht, hat automatisch das Handy mit dabei. Ohne sie fühlen sich viele schon nackt und unvollständig, so stark ist die neue Technologie in unseren Alltag integriert. Mit ...

Thumbnail-Foto: Autonome Stores aus aller Welt – ein Überblick...
18.12.2023   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Autonome Stores aus aller Welt – ein Überblick

Die Stores gibt es in verschiedenen Segmenten des Einzelhandels wie LEH, Mode, Elektronik, Convenience Stores und Fast Food.

In einer hart umkämpften globalen Einzelhandelslandschaft befinden sich autonome Stores im Aufschwung. Sie tragen dem veränderten Verbraucherverhalten Rechnung, senken Betriebskosten, verbessern die Rentabilität und tragen zur ...

Thumbnail-Foto: HP Engage Express Kiosk – Die Zukunft des Self-Service bei POSBOX...
31.10.2023   #Self-Checkout-Systeme #Selbstbedienung

HP Engage Express Kiosk – Die Zukunft des Self-Service bei POSBOX

Vielseitige und flexible Möglichkeiten für den stationären Einzelhandel

Der Point-of-Sale im Einzelhandel hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt: Neben bedienten Kassenstationen erleben Self-Service-Lösungen im stationären Handel eine große Verbreitung. Wie eine Markterhebung des EHI Retail ...

Thumbnail-Foto: ALDI treibt Recycling voran: Discounter testet Produktverpackungen mit...
07.12.2023   #Tech in Retail #Verpackungen

ALDI treibt Recycling voran: Discounter testet Produktverpackungen mit digitalen Wasserzeichen

ALDI engagiert sich für eine verbesserte Trennung von Kunststoffverpackungen ...

Thumbnail-Foto: In Europa einzigartig und daher ausgezeichnet...
13.12.2023   #Digitalisierung #Tech in Retail

In Europa einzigartig und daher ausgezeichnet

SPAR Österreich gewinnt mit Innovationsprojekt "Obst und Gemüse 3 Tage frischer" den „Future of European Commerce Award“

In der Kategorie Digitalisierung hat SPAR Österreich den, erstmals von EuroCommerce verliehenen, „Future of European Commerce Award“ gewonnen ...

Thumbnail-Foto: Digitale Konzepte für den stationären Einzelhandel...
27.10.2023   #stationärer Einzelhandel #Self-Checkout-Systeme

Digitale Konzepte für den stationären Einzelhandel

Der Onlinehandel boomt. Stationäre Geschäfte haben aber noch längst nicht ausgedient.

Betreiber*innen können sich auch dort den Fortschritt zum Vorteil machen und die Kundeneffizienz durch den gezielten Einsatz digitaler Tools optimieren.Digitale Lösungen sind auch im stationären Handel zukunftsweisendBeim Einkauf in ...

Thumbnail-Foto: Videoüberwachung und Einbruchschutz mit einer einzigen Kamera von...
12.09.2023   #Sicherheit #Videoüberwachung

Videoüberwachung und Einbruchschutz mit einer einzigen Kamera von Verisure

Die beiden Funktionen der Kamera sorgen während und außerhalb von Öffnungszeiten für Sicherheit

Die neue Sicherheitskamera von Verisure schützt Geschäftsräume sowohl nachts als auch tagsüber, da sie zwei Funktionen bietet: kontinuierliche Videoüberwachung sowie Schutz bei Einbruch, Feuer und anderen Gefahren. ...

Thumbnail-Foto: SALTO Neo Zylinder für Schlüsselschalter und Rohrtresore...
31.10.2023   #stationärer Einzelhandel #Sicherheit

SALTO Neo Zylinder für Schlüsselschalter und Rohrtresore

Mit zwei neuen Modellen des SALTO Neo erweitert SALTO das Einsatzspektrum seiner elektronischen Zylinder

Neu sind empfindliche Schlüsselschalter sowie z.B. Schlüsseldepots und Rohrtresore. Der SALTO Neo Zylinder E7 mit gefederter Rückstellung des Schließbarts ist ein elektronischer Halbzylinder mit Europrofil, der speziell für ...

Anbieter

GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Verisure Deutschland GmbH
Verisure Deutschland GmbH
Balcke-Dürr-Allee 2
40882 Ratingen
POSBOX GmbH
POSBOX GmbH
Süchtelner Str. 16
41066 Mönchengladbach
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
m3connect GmbH
m3connect GmbH
Pascalstraße 18
52076 Aachen
REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich