Bericht • 21.05.2021

Rettet unsere Innenstädte

Warum der Einzelhandel sich digital umrüsten muss und welche Programme dabei unterstützen

Die Einzelhandelsbranche leidet besonders hart unter der Corona-Pandemie. Laut dem Handelsverband Deutschland (HDE) sei in Deutschland die Existenz von 50.000 Einzelhandelsunternehmen bedroht. Ausschlaggebend hierfür sind fehlende Ressourcen und das mangelnde Know-how für eine digitale Umrüstung des stationären Handels. 

Trotz allem Übel, das die Pandemie mit sich bringt, stellt der Lockdown für den Einzelhandel eine Chance dar, um Prozesse zu digitalisieren und die eigene Online-Präsenz erstmals zu etablieren oder weiter auszubauen. Dieses Projekt müssen die Händler nicht allein angehen. Im Zuge der Pandemie wurden zahlreiche Initiativen und Tools entwickelt, die Einzelhändler davor bewahren sollen, aufgrund mangelnder digitaler Aufstellung in existentielle Not zu geraten.

Wenn die Großen den Kleinen helfen: die Initiative ZukunftHandel

Sonst belebte Innenstädte drohen aufgrund geschlossener Ladentüren zu veröden. In Zusammenarbeit mit Google hat der HDE die Initiative ZukunftHandel ins Leben gerufen. Das Programm setzt sich zum Ziel, insbesondere kleine Händler und Ladenbesitzer auf ihrem Weg der Digitalisierung zu begleiten und mittels Trainingsangeboten zu schulen. Darunter fallen neben der Unterstützung bei der Erstellung einer professionellen Website unter anderem auch Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu Aufbau und Erweiterungen des Online-Geschäftes sowie Trainings zu den Themen Online-Sicherheit, Online-Marketing und künstliche Intelligenz. Zusätzlich werden Teilnehmern die Funktionen der Google-Dienste für Händler, wie die Suche oder Maps, näher gebracht. Mit der Heranführung an ein hybrides Geschäftsmodell sollen die Unternehmen mit dem Einsatz moderner Online-Tools auch für den stationären Handel vertraut und zukunftsfähig gemacht werden. Denn digital aufgestellte stationäre Händler sind sowohl kurz- als auch langfristig wettbewerbsfähiger und haben so eher die Chance, in den Städten erhalten zu bleiben. In Deutschland richtet sich das Programm an 250.000 Händler, kann aber von jedem Interessenten wahrgenommen werden. Fortschrittliche Geschäftskonzepte werden mit dem ZukunftHandel-Award ausgezeichnet.

Computertaste mit der Aufschrift Training
Quelle: Panthermedia/tashatuvango

Google Grow my Store

Google bietet Händlern mit seinem kostenlosen Website-Analyse-Tool Grow My Store die Möglichkeit, die Qualität ihrer Website messen zu lassen. Nach Angaben des Links zum Shop oder der Website und der Beantwortung von einfachen Fragen zur Art des Unternehmens, erstellt die Suchmaschine einen automatisierten Bericht, der Auskunft darüber gibt, wie der digitale Auftritt verbessert und wie mehr Reichweite generiert werden kann. Dabei wird die Website auf 22 für Händler relevante Metriken geprüft. Individuelle Empfehlungen sollen den Händlern schließlich dazu verhelfen, ihre Geschäftsziele durch den strategischen Einsatz ihrer Websites zu erreichen.

Der Unternehmensbericht

Laptop und Handy mit Ladenmarkise
Quelle: PantherMedia/julynx

Nachbarschaftshilfe mal anders: die Kaufnebenan!-Akademie

Auch die Nachbarschaftsplattform nebenan.de bietet mit ihrer sogenannten Kaufnebenan!-Akademie ein Forum zur digitalen Schulung von Einzelhändlern. Nach der kostenlosen Registrierung erhalten Teilnehmer Zugriff auf hilfreiche Artikel, Webinare und Tutorials, die ihnen zum Beispiel beim Aufbau ihres Onlineshops verhelfen sollen. Des Weiteren können Händler von den Erfahrungen anderer profitieren und sich untereinander über Themen wie Bezahlsysteme, Kundenbindung, den Einsatz sozialer Online-Netzwerke und vieles mehr austauschen.

Der erste Schritt ist schon getan, der Weg ist dennoch lang

Die Ergebnisse einer im Januar veröffentlichten Studie von JLL und eStrategy Consultig zeigen, dass Einzelhändler in Deutschland in Sachen Digitalisierung zwar einiges aufzuholen haben, der Trend zur Adaption digitaler Tools jedoch wächst. Treiber des Wachstums ist vor allem die Online-Sichtbarkeit von entsprechenden Händlern. Eine weitere Studie von ibi research aus dem Jahr 2020 offenbart, dass vor allem bei kleinen Händlern die Hemmschwelle zur Digitalisierung ihres Geschäftes höher als bei großen Händlern ist.

Dabei können gerade die kleinen Händler das, was sie ausmacht – wie Beratungskompetenz und großes Kundenvertrauen – zu ihrem Vorteil nutzen und entsprechend in die Online-Welt übertragen. Hier sind vor allem Kreativität und Mut gefragt – und dank der oben aufgeführten Angebote werden Händler dabei nicht allein gelassen.

Autor: Elisa Wendorf

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Sven Elsner wird neuer Geschäftsführer bei POSBOX...
09.06.2022   #Handel #Kassensysteme

Sven Elsner wird neuer Geschäftsführer bei POSBOX

Geschäftsführerwechsel beim Value Added Reseller und Distributor aus Stuttgart

Ein bekanntes Gesicht aus der Einzelhandelsbranche übernimmt ab sofort die Geschäftsführung der POSBOX GmbH in Berglen. Sven Elsner löst Eduard Riffel ab, der sich auf die Geschäftsführung der zur Gruppe gehörenden ...

Thumbnail-Foto: IDH Konsumentenreport: digital informieren, vor Ort shoppen...
19.04.2022   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

IDH Konsumentenreport: digital informieren, vor Ort shoppen

1. Quartal 2022: 80 % der Konsumenten nutzen mehr digitale Angebote als noch vor zwei Jahren, kaufen aber weiterhin lieber vor Ort

Die Initiative Digitale Handelskommunikation (IDH), angeführt von Bonial, marktguru und Offerista, veröffentlichte kürzlich ihren Konsumentenreport für das erste Quartal 2022. Dazu wurden deutschlandweit rund 4.000 Personen ...

Thumbnail-Foto: Die 500 besten europäischen Cross-Border Onlineshops...
06.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Die 500 besten europäischen Cross-Border Onlineshops

Jährliches Ranking von Cross-Border Commerce Europe: vierte Ausgabe von „TOP 500 Cross-Border Retail Europe“

Cross-Border Commerce Europe (CBCommerce), die Plattform zur Förderung des grenzüberschreitenden Onlinehandels in Europa, veröffentlicht eine umfassende Studie zu den 500 stärksten europäischen Akteuren im ...

Thumbnail-Foto: Neue Studie zu Erfolgszahlen im E-Mail-Marketing...
16.05.2022   #Handel #Digitales Marketing

Neue Studie zu Erfolgszahlen im E-Mail-Marketing

Kennzahlen vergleichen. Besser werden.

Wie schneidet Ihr Newsletter im Vergleich zu anderen ab? Wo ist noch Luft nach oben? Auf diese und weitere Fragen hat der brandneue Inxmail E-Mail-Marketing-Benchmark 2022 die passenden Antworten und gibt gleichzeitig Handlungsempfehlungen, die Sie ...

Thumbnail-Foto: Eau de Toilette im Ölregal: Herausstechen aus der Masse...
07.03.2022   #POS-Marketing #Verkaufsförderung

Eau de Toilette im Ölregal: Herausstechen aus der Masse

Was wird unter dem Diebstahl einer Produktkategorie verstanden?

Verbraucher*innen haben gelernt, dass Zahnpasta in Tuben und Shampoos in handlichen Kunststoffflaschen verkauft werden. Das ist schon seit Jahrzehnten so. Handelsmarken präsentieren ihre Produkte in einem optimierten und wiedererkennbaren ...

Thumbnail-Foto: Spielend – einfach? Gamification im Handel
20.04.2022   #Tech in Retail #Smartphone

Spielend – einfach? Gamification im Handel

Wie Händler*innen mittels Gamification neue Kund*innen gewinnen können

Ob an der Haltestelle, im Wartezimmer, unterwegs in der Stadt oder gemütlich auf dem Sofa – das Smartphone ist in den letzten zehn Jahren für die meisten Menschen ständiger Begleiter geworden. Wer einen Moment Zeit hat wirft ...

Thumbnail-Foto: Couponing im Handel setzt neue Rekorde
14.04.2022   #Digitalisierung #Coronavirus

Couponing im Handel setzt neue Rekorde

Deutschland schlägt im Fashion Bereich zu, weltweit ist E-Learning gefragt

Das Couponing und Nutzen von Gutschein-Codes boomt, im Jahr 2022 stehen alle Zeichen auf Wachstum. Sowohl der Handel (+57 Prozent) auch als Markenhersteller (+10 Prozent) intensivieren Couponing-Strategien.Um das zu berechnen hat das Admitad ...

Thumbnail-Foto: Die Zukunft des kassenlosen Einkaufs in Deutschland...
12.04.2022   #Digitalisierung #Tech in Retail

Die Zukunft des kassenlosen Einkaufs in Deutschland

Chancen, Technologien und Risiken für Händler und Verbraucher - ein Interview mit Ines Bahr, Senior Content Analyst bei Capterra

Der kassenlose Einkauf gilt vielen Menschen als Einkauf der Zukunft. Im europäischen Vergleich befindet sich Deutschland aber noch ein Stück weit von dieser Zukunft entfernt. Während einige Händler*innen die hohen ...

Thumbnail-Foto: Das Smartphone ist die Nummer Eins beim Omnichannel-Kauferlebnis...
09.05.2022   #Tech in Retail #Smartphone

Das Smartphone ist die Nummer Eins beim Omnichannel-Kauferlebnis

M-Commerce wird zum Spitzenreiter und überholt E-Mail als bevorzugten Kommunikationskanal beim Kaufprozess

Das Smartphone hat sich während der Pandemie bei europäischen Konsumenten an die Spitze der bevorzugten Kommunikationskanäle geschoben. Dies gilt insbesondere für das Omnichannel-Kauferlebnis der Kund*innen mit Marken und ...

Thumbnail-Foto: Ynvisible unterstützt nachhaltige Modebranche mit digitalen...
13.05.2022   #Digitalisierung #Nachhaltigkeit

Ynvisible unterstützt nachhaltige Modebranche mit digitalen Preisschildern

Neue Generation ist leicht lesbar, flexibel und individuell anpassbar

Ynvisible Interactive Inc. hat bekanntgegeben, dass Digety, ein Unternehmen, das elektronischen Preisschilder für die Modebranche herstellt, Ynvisible zum Display-Lieferanten für seine wiederverwendbaren digitalen Etiketten gewählt ...

Anbieter

Canto GmbH
Canto GmbH
Lietzenburger Str. 46
10789 Berlin
HappyOrNot
HappyOrNot
Innere Kanalstraße 15
40476 Düsseldorf
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
Inxmail GmbH
Inxmail GmbH
Wentzingerstr. 17
79106 Freiburg im Breisgau
POSBOX GmbH
POSBOX GmbH
Süchtelner Str. 16
41066 Mönchengladbach