Webtalk-Reihe "retail salsa" • 09.06.2022

retail salsa Tech Talks – Branchendiskussion erstmals live auf und von der EuroCIS 2022

Brandheiße Themen der Retail-Tech-Branche: Automatisierung & KI, Smart Stores, interaktive Touchpoints

Nach eineinhalb Jahren erfolgreicher Webtalks im Format „retail salsa – Spice up your Community“ haben wir die EuroCIS 2022, die vom 31.05. – 02.06. nach einer Pandemiepause wieder stattfand, zum Anlass genommen, das Talkformat nicht nur online, sondern auch live vor Ort in Düsseldorf auf dem Messegelände zu veranstalten.

Am 01.06. fanden hintereinander mehrere retail salsa-Events statt, an denen Zuschauer*innen vor Ort und nach kostenloser Anmeldung online teilnehmen konnten. Sponsor der Veranstaltung war SES-imagotag/Captana.

Mit insgesamt acht Gästen fanden drei Tech Talks zu den Themen Automatisierung und KI, Smart Stores und interaktive Touchpoints auf Englisch statt. Zuschauer*innen konnten sich über ein digitales Tool auch an Umfragen beteiligen und Fragen an die Speaker stellen.

Ihr habt die retail salsa Tech Talks verpasst? Kein Problem: Nach kostenloser Anmeldung unter retail-salsa.de könnt ihr euch alle Talks online ansehen. Geheimtipp von uns: Es lohnt sich! Beweis: Hier ein Vorgeschmack.

Drei Speaker und ein Moderator sitzen bei einer Live-Diskussion zusammen,...
Über 'Automatisierung und KI' sprach unser Moderator Ben Giese (zweiter von links) mit Michael Hoffmann, Geschäftsleitung DACH bei RELEX Solutions (ganz links), Tom Dujardin, Owner and Director von DeDuCo International NV (zweiter von rechts) und Michael Unmüßig, Senior Executive Vice President bei SES-imagotag & CEO Captana GmbH (ganz rechts).
Quelle: beta-web

Mit Automatisierung und KI gegen „Out of Stock“

Der erste Tech Talk begann um 13 Uhr unter dem Titel „Kein Bock auf ‚Out Of Stock‘?!“. Ein exzellentes Warenmanagement mit zuverlässigen Bestandsdaten ist die Basis für erfolgreichen Einzelhandel. Je genauer Händler*innen wissen, welche Artikel sie vorrätig haben, desto zielgerichteter können sie diese Artikel bewerben und verkaufen.

Michael Unmüßig von SES-imagotag erklärte dazu: „Unser erster Schritt war also vor vielen Jahren die Automatisierung der Preisgestaltung. […] Dafür wollten unsere Einzelhandelskund*innen wissen, was in ihren Regalen liegt. Deshalb haben wir einen Sensor entwickelt, der Bestandsinformationen in Echtzeit liefert. In Kombination mit einer Kamera gibt das System einen ganzheitlichen Überblick.“

Eine weitere Lösung dafür liefert DeDuCo, deren Einzelhandelskundschaft sich ebenfalls wünschte, genauer zu wissen, was sich in ihren Regalen befindet. „Es kam die Idee auf: Wenn ein Roboter statt den Mitarbeitenden die Regalkontrollen übernehmen würde, wäre das großartig,“ erzählte Tom Dujardin von DeDuCo International. Der Roboter ShelfiePro bewegt sich selbstständig durch den Laden und überwacht den Warenbestand in den Regalen – entweder vorausgeplant, nach einem vorgegebenen Muster, oder ad-hoc, auf Anregung durch eine künstliche Intelligenz, wenn Unregelmäßigkeiten in den Bestands- oder Verkaufsdaten auftauchen, beispielsweise wenn von einem Artikel weniger verkauft wird als üblich.

RELEX Solutions arbeite mit ihrer “unified Living Retail Platform” daran, auf der Verwaltungs- und Entscheidungsebene von Handelsunternehmen, wo all diese Informationen aus den Filialen zusammenlaufen, die Möglichkeiten von Digitalisierung und Automatisierung bestmöglich auszunutzen. Michael Hoffmann von RELEX Solutions fasste das so zusammen: „Unser Ziel ist es, jegliches Silo-Denken und alle Silo-Prozesse zu beseitigen. Wir wollen alle Abteilungen und ihre Daten zusammenbringen, damit die Einzelhändler*innen zu einem synchronisierten, einheitlichen Planungsprozess gelangen.“

Zwei Speaker und ein Moderator sitzen bei einer Live-Diskussion zusammen;...
Kevin Müller, Senior Growth Advisor bei Shopreme (links) und Matt Redwood, Director of Retail, Advanced Self-Service Solutions bei Diebold Nixdorf (rechts) sprachen mit Moderator Ben Giese auf der EuroCIS 2022 über Smart-Store-Technologien.
Quelle: beta-web

Smart Stores: Self-Service-Angebote starten durch 

Um 14:30 Uhr ging es mit dem zweiten Tech Talk weiter, dieser stand unter dem Motto „Smart Stores: Schnelles Einkaufen zwischendurch“. Die beiden Speaker sprachen über Technologien, die den Einkaufsprozess für Konsument*innen komfortabler machen, ihnen aber auch die Möglichkeit geben, den Prozess selbstbestimmter durchzuführen. Beispiele hierfür sind Selbstbedienungsterminals, Scan & Go-Angebote oder Self-Checkout-Lösungen.

Auf die Frage, warum die Branche (abgesehen von der Corona-Pandemie) eine deutlich größere Nachfrage nach solchen Lösungen erlebe, antwortete Kevin Müller von Shopreme: „Die Technologiebereitschaft der Verbraucher*innen hat in den letzten Jahren dramatisch zugenommen. Als Walmart 2013 mit dem mobilen Self-Checkout begann […], waren Smartphones noch nicht so weit entwickelt wie heute [...] und die Verbraucher*innen nutzen Smartphones inzwischen anders. Zudem erwarten die Verbraucher*innen die Annehmlichkeiten des Online-Shoppings – zum Beispiel Produktinformationen, Rezensionen, Bewertungen, personalisierte Empfehlungen usw. – jetzt auch in den Geschäften.“

Matt Redwood von Diebold Nixdorf ergänzte die Beobachtungen aus Sicht der Handelsunternehmen und in Bezug auf das Filialmanagement: „Selbstbedienungstechnologien gibt es nun seit 15 Jahren, und während sie ursprünglich von Einzelhändler*innen eingesetzt wurde, um Kosten zu senken und Personal einzusparen, erkannten die Retailer schnell, dass die Umverteilung des Personals das eigentliche Ziel ist, denn es sind die Mitarbeitenden, die in den entscheidenden Momenten für ein gutes Kundenerlebnis sorgen. […]

Einzelhändler*innen sehen nun in SB-Lösungen eine Möglichkeit, die Flexibilität in ihren Geschäften zu erhöhen. Man konnte während der Pandemie den Unterschied erkennen zwischen den Handelsunternehmen, die viele Selbstbedienungslösungen eingesetzt haben, und denen, die dies nicht taten: Erstere waren wesentlich flexibler und konnten ihre Abläufe spontan ändern, wenn Mitarbeitende für zusätzliche Aufgaben benötigt wurden.“

Drei Speaker und ein Moderator sitzen bei einer Live-Diskussion zusammen,...
Interaktive Touchpoints im Store war das Thema des Gesprächs mit Dr. Johannes Tröger, SVP Strategy & Business Development bei AMERIA AG (links), Lutz Hollmann-Raabe, CSO und COO der Bütema AG (zweiter von rechts) und David Tarquini, UX Designlead bei Instore Solutions (rechts).
Quelle: beta-web

Interaktive Touchpoints: Die Bedürfnisse von Konsument*innen bedienen

Der dritte und letzte Tech Talk am 01.06. startete um 16 Uhr, der Titel des Events lautete „Interaktive Touchpoints: Marketing, das bewegt“. Die drei Speaker sprachen darüber, wie man ein „passives“ Digital-Signage-System, das nach festgelegtem Muster Inhalte abspielt, um interaktive Elemente erweitern kann und welche Vorteile das für Kund*innen und Handelsunternehmen bringt.

Dr. Johannes Tröger von AMERIA AG erklärte eingangs, wo für ihn das Potenzial interaktiver Touchpoints liegt: „Sie öffnen die Welt des stationären Einzelhandels für Menschen, die die Wahl haben, was sie sich ansehen wollen. Und ich denke, das ist der Kern der Interaktion: Die Weiterentwicklung von einem Punkt, an dem man den Verbraucher*innen einfach Inhalte vorsetzt (die sie ansprechen oder auch nicht), zu einem Punkt, an dem man ihnen die Wahl lässt, selbst zu entdecken.“

Lutz Hollmann-Raabe von der Bütema AG begründete das Bedürfnis nach interaktiven Features am Beispiel des Modeeinzelhandels so: „Die Wahrheit ist: Unsere Kleiderschränke sind voll. Warum also gehe ich in ein Geschäft, um das zwanzigste weiße Hemd zu kaufen? Seien wir ehrlich: Wenn ich in ein Geschäft gehe, möchte ich unterhalten werden, und dann möchte ich zusätzlich einen guten Service haben.“

Voraussetzung dafür seien also zum einen gut ausgebildete Mitarbeitende, die den Kund*innen helfend zur Seite stehen, sagte Hollmann-Raabe, und zum anderen interaktive Erlebnisse wie Lift & Learn: Konsument*innen agieren mit der Technologie und das löst eine Reaktion aus, die gleichzeitig unterhaltsam und informativ ist.

David Tarquini von Instore Solutions sah das Bedürfnis nach zielgerichteten Informationen auch als große Chance für Marken und Einzelhandelsunternehmen: „Die Kund*innen wollen mehr Information, was bedeutet, dass die Marke auch mehr mitteilen muss.“ Tarquini wies auch darauf hin, dass Konsument*innen heutzutage ihr Smartphone überall und immer dabeihaben und es für sehr viele Zwecke einsetzen: „Das Smartphone der Verbraucher*innen kann heutzutage ein Auslöser für Interaktion sein, und das versuchen wir zu nutzen – zum Beispiel über QR-Codes oder mit NFC-Lösungen.“

On-Demand-Angebot

Na, seid ihr auf den Geschmack gekommen? Zurecht! Während der EuroCIS haben wir mit erfahrenen Köchen drei exzellente salsa-Rezepte zu kochend heißen Themen zubereitet. Meldet euch einfach unter retail-salsa.de kostenlos an und schaut die drei Tech Talks (und viele weitere Events) online an, wo und wann immer ihr wollt.

Autorin: Julia Pott

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: ALDI treibt Recycling voran: Discounter testet Produktverpackungen mit...
07.12.2023   #Tech in Retail #Verpackungen

ALDI treibt Recycling voran: Discounter testet Produktverpackungen mit digitalen Wasserzeichen

ALDI engagiert sich für eine verbesserte Trennung von Kunststoffverpackungen ...

Thumbnail-Foto: Trigo und Netto kündigen einen autonomen Supermarkt mit...
24.01.2024   #Tech in Retail #Künstliche Intelligenz

Trigo und Netto kündigen einen autonomen Supermarkt mit Echtzeit-Quittungsfunktion an.

„Letzter Schritt” zum reibungslosen Einkaufen schafft Vertrauen bei Verbrauchern, die ihre Quittungen VOR dem Verlassen des Geschäfts einsehen möchten
Lebensmittelmarkt mit einer Verkaufsfläche von 800 m2 mit Computer Vision AI ist der größte neu ausgerüstete Supermarkt in Europa, der eine reibungslose Checkout-Erfahrung bietet

Trigo, ein führender Anbieter von KI-gestützter Computer-Vision-Technologie, die herkömmliche Einzelhandelsgeschäfte in digitale Smart Stores verwandelt, und die Discounter-Supermarktkette Netto Marken-Discount (auch als Netto ...

Thumbnail-Foto: Künstliche Intelligenz gestaltet abverkaufsfördernde Retail...
19.02.2024   #Tech in Retail #POS-Marketing

Künstliche Intelligenz gestaltet abverkaufsfördernde Retail

Media Kampangnen – der PRESTIGE KI Copilot

Online Software stellt auf der EuroCIS 2024 erstmals seinen
PRESTIGE KI Copilot vor. Mit dem smarten, auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierten Assistenten bekommen ...

Thumbnail-Foto: Fünf digitale Einkaufswagen für die Märkte des Handels...
01.02.2024   #stationärer Einzelhandel #Kundenzufriedenheit

Fünf digitale Einkaufswagen für die Märkte des Handels

Auf der EuroCIS stellt EXPRESSO seine erweiterte SmartShopper-Familie vor

Mit dem intelligenten Einkaufswagen vom Typ SmartShopper erschließt EXPRESSO den Betreibern von Einzel- und Großhandelsmärkten neue Perspektiven ...

Thumbnail-Foto: Digitale Konzepte für den stationären Einzelhandel...
27.10.2023   #stationärer Einzelhandel #Self-Checkout-Systeme

Digitale Konzepte für den stationären Einzelhandel

Der Onlinehandel boomt. Stationäre Geschäfte haben aber noch längst nicht ausgedient.

Betreiber*innen können sich auch dort den Fortschritt zum Vorteil machen und die Kundeneffizienz durch den gezielten Einsatz digitaler Tools optimieren.Digitale Lösungen sind auch im stationären Handel zukunftsweisendBeim Einkauf in ...

Thumbnail-Foto: SALTO Neo Zylinder für Schlüsselschalter und Rohrtresore...
31.10.2023   #stationärer Einzelhandel #Sicherheit

SALTO Neo Zylinder für Schlüsselschalter und Rohrtresore

Mit zwei neuen Modellen des SALTO Neo erweitert SALTO das Einsatzspektrum seiner elektronischen Zylinder

Neu sind empfindliche Schlüsselschalter sowie z.B. Schlüsseldepots und Rohrtresore. Der SALTO Neo Zylinder E7 mit gefederter Rückstellung des Schließbarts ist ein elektronischer Halbzylinder mit Europrofil, der speziell für ...

Thumbnail-Foto: Erfolgsfaktor Payment: Mehr als nur bezahlen
15.01.2024   #Tech in Retail #Zahlungssysteme

Erfolgsfaktor Payment: Mehr als nur bezahlen

Rückblick ins Jahr 1994: Datenbanken und ERP-Systeme, erste kommerzielle Websites, Mobiltelefone mit Farbdisplay, CD-ROMs, die Programmiersprache Java ...

Thumbnail-Foto: Aus SES-imagotag wird VusionGroup
29.01.2024   #Softwareapplikationen #Künstliche Intelligenz

Aus SES-imagotag wird VusionGroup

Eine neue Identität, die das breitere Portfolio an innovativen Lösungen hervorhebt, die zur Meisterung der großen Herausforderungen des physischen Handels von der Gruppe entwickelt wurden.

SES-imagotag (Euronext: SESL, FR0010282822), das weltweit führende Unternehmen für digitale Lösungen für den physischen Handel, hat heute bekannt gegeben, dass es seinen Namen in VusionGroup geändert hat. Dieser neue Name ...

Thumbnail-Foto: Aktualisiertes Modern Store Framework von Zebra auf der EuroCIS...
16.02.2024   #Tech in Retail #Personalmanagement

Aktualisiertes Modern Store Framework von Zebra auf der EuroCIS

Mit neuen Produkten und KI-Expertise gegen die Probleme des Einzelhandels

Zebra Technologies Corporation (NASDAQ: ZBRA), ein führender Anbieter digitaler Lösungen zur intelligenten Verbindung von Daten, Anlagen und Menschen, geht mit dem aktualisierten Modern Store Framework auf der EuroCIS in Düsseldorf ...

Thumbnail-Foto: Hilfe für den Handel: Wir stellen vor – „Handel innovativ“...
26.10.2023   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Hilfe für den Handel: Wir stellen vor – „Handel innovativ“

Das Projekt unterstützt den stationären Einzelhandel bei der Umsetzung digitaler Services – auch bei der Personalgewinnung

Neue digitale Lösungen sowie Verknüpfungen von Vertriebsformen des Einzelhandels mit Online-Angeboten. Sie zu entwickeln – dabei hilft das Projekt „Handel innovativ" dem Einzelhandel – nicht nur mit Know-how, sondern ...

Anbieter

SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
m3connect GmbH
m3connect GmbH
Pascalstraße 18
52076 Aachen
REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund
Innovative Technology Ltd.
Innovative Technology Ltd.
Innovative Business Park
OL1 4EQ Oldham
Extenda Retail Ab
Extenda Retail Ab
Gustav III:s Boulevard 50A
169 73 Solna
VusionGroup SA
VusionGroup SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre
Zebra Technologies Germany GmbH
Zebra Technologies Germany GmbH
Ernst-Dietrich-Platz 2
40882 Ratingen
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
Antonius-Raab-Straße 19
34123 Kassel
POSBOX GmbH
POSBOX GmbH
Süchtelner Str. 16
41066 Mönchengladbach