iXtenso testet ... • 07.02.2022

„Amazon Go“ oder „Amazon No“?

Unser iXtenso-Redakteur testet einen „Just-Walk-Out-Store“ von Amazon in Chicago

Geht Amazons ehrgeiziges Projekt "Amazon Go" still und leise unter? Oder steht es kurz davor sich durchzusetzen und allgegenwärtig zu werden?

Antworten auf diese Fragen versuchte ich in einer Filiale in Chicago zu finden.

 

Die Ladenfront eines geschlossenen Amazon Go Stores in Chicago in einem Gebäude...
Quelle: iXtenso / Giese

Ein Erfahrungsbericht

Vor kurzem bin ich nach Chicago gereist. Bei der Gelegenheit wollte ich mal sehen, wie sich ein Einkaufserlebnis in einer der sieben Amazon Go-Filialen in der Stadt anfühlt, in der man den Laden „einfach so verlässt“.

Doch das musste wohl noch warten, denn nach meinem Trip vom Ogilvy Transportation Center in die Innenstadt von Chicago musste ich überrascht feststellen, dass die Go-Filiale wegen Renovierungsarbeiten geschlossen war, obwohl sie bei Google Maps als „offen“ angezeigt wurde.

Die Ladenfront eines geschlossenen Amazon Go Stores in Chicago in einer...
Quelle: iXtenso/Giese

Nach einer Irrfahrt, um die laut Google nächstgelegene Möglichkeit an der Kreuzung von Wacker und Michigan ausfindig zu machen, hieß es auch hier: Dieser Standort ist geschlossen – anscheinend dauerhaft.

Würde ich überhaupt eine Chance bekommen? Ist es bereits zu spät? Es war an der Zeit, sich direkt auf der Homepage des Handelsriesens schlau zu machen: Nur ein paar Schritte nördlich des Millennium Parks gibt es noch einen Laden – bei Google war er nicht einmal gelistet.

Nun hatte ich also endlich einen offenen Amazon-Store gefunden und war gespannt auf mein Einkaufserlebnis. Begleitet mich ins Innere des Ladens in unserer Fotogalerie:

Blick in den Amazon Go-Store in Chicago

Mein Einkauf war getätigt. Aber hat Amazon korrekt beobachtet, was ich mitgenommen habe?

Um das herauszufinden, musste ich mich in Geduld üben, denn die Quittung tauchte erst nach 30 Minuten in der App auf und war zwar einwandfrei, aber was wäre gewesen, wenn etwas nicht gestimmt hätte? Die meisten Kunden machen sich schließlich direkt auf den Weg und warten nicht um die Ecke, bis sie wissen, ob der Kauf richtig abgewickelt wurde.

Ein Screenshot von einer Rechnung aus der App vom Amazon Go Store...
Quelle: Screenshot Amazon Go-App; iXtenso / Giese

Der sehr hilfsbereite Mitarbeiter in der Filiale meinte nur, dass das eigentlich nie vorkomme. Dabei beließen wir es.

Klar ist aber: Die Einführung von Amazon Go verlief viel holpriger, als das Unternehmen zugeben möchte. Aus Erfahrungsberichten weiß man, dass es immer mal wieder Probleme mit der Genauigkeit der Artikelverfolgung und des Kassiervorgangs gab.

Bei mir lief alles glatt, deswegen muss ich sagen: Das Einkaufserlebnis war einwandfrei.

Trotzdem stellt sich mir die Frage: Ist das die Zukunft des Einkaufens? Sehen so in einigen Jahren unsere stationären Lebensmittelgeschäfte aus?

Ja, die Selbstbedienungskassen werden immer besser darin, loses Gemüse und Obst zu erkennen, aber der Schritt zu einer dynamischen „Einfach-rausgehen“-Gemüseabteilung, der erforderlich ist, um dies Realität werden zu lassen, ist enorm.

Andererseits: Wenn diese Amazon Go-Läden nicht nur beliebt, sondern auch in einem gewissen Umfang profitabel wären, hätte das Unternehmen die 3.000 Läden, von denen man munkelt, dass sie 2018 in Betrieb genommen werden sollten, sicherlich schon geöffnet.

Eines wissen aber inzwischen alle: Man sollte nicht gegen Amazon wetten. Ich gehe davon aus, dass es nicht eine Frage des „ob“, sondern des „wann“ ist, bis das "Just-Walk-Out"-Einkaufen in den Läden zum Standard wird.

Eine Amazon Go Tüte, ein Getränk und eine Handtasche auf einem Platz vor der...
Quelle: iXtenso / Giese

 

Tester, Autor & Fotograf: Ben Giese

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Lukas Hahne von pro optik...
01.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Lukas Hahne von pro optik

KI, AR und Online-Tools im Brillenhandel: Statements von eyes + more, Fielmann, Mister Spex, pro optik und Rottler

Offline oder Online? Diese beiden Konzepte als Gegensätze gegenüberzustellen ist überholt; die physische und die digitale Welt vermischen und ergänzen sich – gerade im Einzelhandel. Beispielhaft hierfür haben wir uns ...

Thumbnail-Foto: Mehr Komfort und Kontrolle am Checkout
31.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Mobile Payment

Mehr Komfort und Kontrolle am Checkout

Mit flexiblen SB-Lösungen von Toshiba haben die Kunden heute und morgen beim Bezahlen die Wahl

Wie schnell sich die Anforderungen an den Einzelhandel ändern können, haben die letzten Jahre gezeigt. Sowohl die staatlichen Verordnungen als auch die Erwartungen der Kunden erforderten es, die Abläufe in der Filiale immer wieder neu ...

Thumbnail-Foto: Self-Scanning im Supermarkt
17.03.2022   #Mobile Shopping #Self-Checkout-Systeme

Self-Scanning im Supermarkt

Mit reibungslosen Abläufen zum smarten Einkaufserlebnis

Beim Self-Scanning erfassen Kunden ihre Waren im Geschäft per App, über die dann auch die Bezahlung läuft – ohne Halt an der Kasse. Vorausgesetzt, dass alle Produkte entsprechend mit Barcodes gekennzeichnet und in das ...

Thumbnail-Foto: Die Vorteile einer .shop Domain
02.01.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Die Vorteile einer .shop Domain

Eine .shop-Domain bietet mehrere Vorteile, vor allem im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Webshops brauchen einen einprägsamen, passenden Namen. Eine Top-Level-Domain (TLD) wie .shop hilft ihnen, schnell auffindbar, vertrauenswürdig und zukunftssicher zu werden.What’s in a name?Um unter den Millionen von Webshops ...

Thumbnail-Foto: Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Paul Rottler von Brillen...
04.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Paul Rottler von Brillen Rottler

KI, AR und Online-Tools im Brillenhandel: Statements von eyes + more, Fielmann, Mister Spex, pro optik und Rottler

Offline oder Online? Diese beiden Konzepte als Gegensätze gegenüberzustellen ist überholt; die physische und die digitale Welt vermischen und ergänzen sich – gerade im Einzelhandel. Beispielhaft hierfür haben wir uns ...

Thumbnail-Foto: Electronic shelf labels – elektronisch ausgezeichnet...
15.03.2022   #Digitalisierung #Coronavirus

Electronic shelf labels – elektronisch ausgezeichnet

Auf dem Weg zum Standard: Digitale Preise erobern die Fläche

Immer mehr Händler erproben elektronische Regaletiketten. Warum? Mehr Tempo bei Preiswechseln und weniger Handarbeit fürs Personal sind nur zwei der mannigfaltigen Gründe. Die EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, vom ...

Thumbnail-Foto: Deutschlands erste nahkauf BOX: Bequem einkaufen rund um die Uhr an...
31.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Self-Checkout-Systeme

Deutschlands erste nahkauf BOX: Bequem einkaufen rund um die Uhr an sieben Tagen

Konzept-Test von REWE zur Nahversorgung in ländlichen Siedlungsgebieten

In der oberfränkischen Gemeinde Pettstadt testet REWE unter dem Namen "Josefs nahkauf BOX" ein neues Format, das in Zukunft die Versorgung mit frischen Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs in der 2.000 Einwohner ...

Thumbnail-Foto: Warum Händler und Markenhersteller im Bereich Produktdaten...
14.03.2022   #Datenmanagement #Kundenerlebnis

Warum Händler und Markenhersteller im Bereich Produktdaten zusammenarbeiten sollten

Wie Salsify mit seiner Kooperationsplattform CommerceXM Händler und Hersteller zusammenbringt

Um erfolgreich am Markt zu agieren, sollten Industrie und Handel an einem Strang ziehen. Denn beide verfolgen das gleiche Ziel: Gemeinsam Produkte zu verkaufen und dadurch den Umsatz zu maximieren. Daher ist es unerlässlich, dass Hersteller und ...

Thumbnail-Foto: EuroCIS 2022: Trendthemen und Innovationen rund um Retail Technology...
01.04.2022   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

EuroCIS 2022: Trendthemen und Innovationen rund um Retail Technology

Customer Centricity, Analytics, Payment, Connected Retail und Seamless Store

Die EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, vom 31. Mai bis 02. Juni 2022 in den Hallen 9 und 10 des Düsseldorfer Messegeländes, ist der internationale Kommunikator für Innovationen und Trendthemen, speziell für ...

Thumbnail-Foto: Self-Scanning setzt sich im stationären Handel durch...
10.01.2022   #Coronavirus #Self-Checkout-Systeme

Self-Scanning setzt sich im stationären Handel durch

Interview mit Thomas Rausch von GLORY Deutschland

Im Juli letzten Jahres haben wir Thomas Rausch, Sales Director beim Payment-Experten GLORY gefragt, welchen Einfluss die Corona-Pandemie auf den Handel hat. Heute möchten wir wissen, welche Veränderungen die Pandemie im Handel mit ...

Anbieter

GEBIT Solutions GmbH
Koenigsallee 75 b
14193 Berlin
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
GMO Registry, Inc.
GMO Registry, Inc.
Cerulean Tower, 26-1 / Sakuragaoka-cho, Shibuya-ku,
150-8512 Tokyo
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
Brother International GmbH
Brother International GmbH
Konrad-Adenauer-Allee 1-11
61118 Bad Vilbel
ROQQIO GmbH
ROQQIO GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf